Beiträge von diehard

    Das Ding heißt bei mir "Bithalter". Gibts noch nicht zu kaufen.
    Ich habs auf dem 3D- Drucker hergestellt, weil ich faul bin und die Möglichkeiten hab.:-D


    Analog machst Du das mit einem Stück runden Kunststoff (POM, PA,PP) Durchmesser 12-15mm und ca. 15mm lang. Bohrung D6mm durchbohren und einen, am 6-kant möglichst scharf geschliffenen, Bit durchpressen (Hammer, Schraubstock). Fertig! Nach dem Durchpressen des Schneidstempels federt der Kunststoff wieder ein bisschen nach, dadurch hält der richtige Bit später ganz gut.

    Wahrscheinlich liegts am Meßgerät. Wir hatten diesen Sommer die selbe Situation: an drei gut laufenden 50cm³ -Motoren (2x Simson, 1x Sachs) die Kompression gemessen (mit einem günstigen China-Druckmesser): immer Werte um die 2-3bar (bei Vollgas!) . Vergleichsmessung an der BMW: 9 bar. Alles gut, ist halt so!

    Hallo Chris,
    wenn es der Ringschlüssel nicht mehr schafft, gibt es Nüsse mit Flankenantrieb (kein scharfkantiges Sechseck sondern ein wellenförmiges Profil). Diese greifen nicht auf den fehlenden Ecken sondern auf den Flächen des Sechskants an. Damit kann man die meisten vergnaddelten Sechskantschrauben noch retten.
    Die passende Nuß gibt's auch einzeln im Baumarkt oder beim Eisenwarenhändler Deines Vertrauens.



    Gruß einstweilen
    Martin

    Ich hatte genau das selbe Fehlerbild am Wochenende auch mit meiner neu aufgebauten Kr51/1 M53.
    Nach 8km Volllast, am Ortschild vom Gas und 200m später war der Ofen aus. Warten und Kicken mit Spielen am SV führten nach 5 Minuten wieder zum Erfolg. Weitere 5km im Halbgasbereich über Nebensträßchen ohne weitere Auffälligkeiten.
    Ich denke auch, dass es ein Temperaturproblem ist. Bei Vmax habe ich Gebläse und Fahrtwindkühlung satt.
    Plötzlich! langsamer fehlt dem richtig heißen Motor Fahrtwind und Gebläsedrehzahl. Ich denke, dass die Temperatur unterm Tunnel schnell ansteigt und es zu Dampfblasenbildung im Vergaser kommen kann. Ich überprüfe auch nochmal die Isolierung am Zwischenflansch und fahr die selbe Tour nochmal ohne Tunnelverkleidung. Mal sehen, was passiert.
    Gruß einstweilen.
    Martin

    Hallo Zielgruppe,
    Für meine neu aufgebaute Schwalbe suche ich noch anständige Federbeine vorne und hinten, die auch meinem Kampfgewicht von über 100kg incl. Helm Paroli bieten können.
    Wer kann gute und passende Dämper empfehlen. Ich hab hinten die Schwinge mit 2 Aufnahmen unten verbaut, kann also lange und kurze Dämpfer verbauen.


    Danke und Gruß einstweilen
    Martin

    Hallo Zielgruppe,
    Ich hab hier 2 Schwalbenrahmen /1 rumliegen. Bei beiden sind die Bleche zur Aufnahme der oberen Motorbefestigung (am Zylinderkopf des M53) mehr oder weniger abgerissen/abgefault.
    Nun hab ich 2 Fragen:
    Kann mir jemand eine Zeichnung/DXF/DWG-Datei zum Nachfertigen der Laschen leihen?
    Kann ich problemlos einen 531/541-Motor in den /1-Rahmen implantieren nur mit den unteren Haltepunkten.



    Ratlose Grüße
    Martin

    Hallo Zielgruppe,
    ich bin gerade dabei meinen Restaurationsabbruch wieder zusammen zu setzen.
    Nach Einhängen des Bremsseils und betätigen des Bremspedals habe ich gesehen, dass sich die ganze Luftführung gegenüber dem Motorengehäuse als Einheit bewegt. Das Widerlager des Bremsseils drückt die Luftführung richtig nach unten. Die 1+3 Schrauben sind lang genug und fest angezogen.
    Ist das Normal??



    Gruß einstweilen



    Martin

    Hallo Zielgruppe,
    ich will mich dann auch schell mal vorstellen:
    Mein Name ist Martin, bin gut einundfuffzich, Schwabe und seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines Restaurationsabbruchs KR51/1 Bj. 73, genannt Elfe!


    Das Schrauben an Mopeds bin ich gewohnt, wenn auch mehr an 4-Taktern aber das wird noch.
    Ich werde euch in nächster Zeit mit dummen Fragen bombardieren, meist weil der Vorbesitzer irgend was gemacht hat, was ich nicht nachvollziehen kann: z.B. eine normale M12-Mutter auf eine Radachse mit Feingewinde würgen.
    Na, ja. S´wird werden.
    Gruß einstweilen
    Martin