+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Weißer Rauch, Ruckeln und Aussetzer


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard Weißer Rauch, Ruckeln und Aussetzer

    Hallo Zusammen,

    meine Schwalbe hat gute 4 Jahre gestanden (in einer Halle). Vor 2 Monaten habe ich mich dann endlich wieder dem Projekt gewidmet. Da meine Kupplung durch war (Halbautomatik), habe ich das Kupplungspaket ausgebaut und gesehen, das mindestens eines der Kugellager defekt ist. Daraufhin habe ich den Motor zu einer sehr Erfahrenen Werkstatt gebracht, zur Überholung. Nach 2 Wochen hatte ich das Ding dann wieder. Endlich kam ich dann vor kurzem dazu, alles zusammenzubauen und noch einige Teile außerhalb des Motors zu ersetzen (z.b alle Bowdenzüge). Allerdings habe ich jetzt nach meinen ersten Testfahrten folgendes Problem :

    1) Die Schwalbe qualmt (vor allem beim Starten und am Anfang) ziemlich stark weiß.

    2) Fahre ich länger als 10 Minuten beginnt sie bei höherem Gas zu ruckeln. Das wird schließlich immer stärker bis sie ausgeht. Ich kann sie dann immer wieder gut ankicken, aber sie schafft es danach nicht mehr in den zweiten Gang und erst recht nicht in den dritten Gang. Sobald ich vom ersten hochschalte, verliert sie die Power und geht aus. Im ersten lässt es sich allerdings so halbwegs fahren.

    3) Schaue ich mir die Zündkerze an, ist sie ziemlich nass und schwarz. Der Vagser ist gereinigt worden, neu abgedichtet und hat ein paar Neuteile bekommen.

    Alles was ich zu Punkt 1 (weißer Qualm) lese, ist das die Wellendichtringe hinüber sind. Aber die Werkstatt hat einen echt guten Ruf und ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, das die da gepfuscht haben.
    Also, wo kann ich den Fehler suchen? Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Christoph

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    306

    Standard

    Hallo Christoph,

    Das gleiche Phänomen hatte ich bei meiner Schwalbe auch, dass sie plötzlich nicht mehr hochdrehen wollte. Bei mir half es:
    - den Vergaser zu reinigen
    - per senfglasmethode einzustellen (evtl. etwas magerer)
    - den Vergaser einzustellen
    Und den Auspuff frei zubrennen.

    By the way, welchen Vergaser benutzt du und ist dieser richtig bedüst und schließt der Startvergaserkolben ordungsgemäss ?

    Dein Problem deutet auf ein zu fettes Gemisch hin (also zu viel Benzin-Öl Gemisch bei der Verbrennung)


    Falls das alles nichts nützt: zurück zur Werkstatt und auf Gewährleistung tauschen lassen, auch wenn das einer kompletten Regeneration gleichkommt, weil die verbauten Lager durch die Axialskräfte (beim spalten und zusammenstecken) Schaden nehmen

  3. #3
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Moin Christoph


    Guck doch mal in den Vergaser - ich hatte mal genau das gleiche Problem.
    Ursache war ein lockere Hauptdüse...


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Also ich habe den Vergaser vorgestern gereinigt und auch die Senfglasmethode angewandt. Danach ging gar nichts mehr. Sie wollte auch nicht mehr anspringen beim Anschieben.
    Heute bin ich dann nochmal hin und habe den Vergaser (Schimmer) nach Vorgabe mit einem Messschieber eingestellt. Zündkerze gereinigt und Unterbrecherkontakt der Zündung kontrolliert. Aber immer noch nichts. Sie ist für ungefähr 3 Sekunden angesprungen, da hat dann auch plötzlich dieses grüne Licht geleuchtet, welches immer angeht, wenn man die Zündung auf Licht dreht (war aber nicht auf Licht gedreht). Aber danach habe ich sie nicht mehr anbekommen.
    Ich bin irritiert. Kann es sein, dass der Vergaser hinüber ist? Ich weiß gerade nicht wo ich sonst suchen soll?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph86 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass der Vergaser hinüber ist?
    Vielleicht ist es einfach nur der falsche Vergaser - welchen hast du dran?
    Weitere Möglichkeiten für zu fettes Gemisch:
    - Startvergaserkolben schließt nicht
    (kein Spiel im Bowdenzug, Kolben klemmt, Gummi porös oder locker oder fehlt)
    - Hauptdüse zu groß
    ...
    Stell den Schwimmer bitte wieder schwimmend (Senfglas) ein.
    Das dein Moped so nicht lief, kann nicht am richtig eingestellten Schwimmer liegen. Vielleicht hilft es ja, die Kurbelkammer mal gründlich durchzulüften...

    Könnte das grüne Licht die Leerlaufkontrollleuchte sein!?



    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.254

    Standard

    Das grüne Licht geht an, wenn Strom da ist und das Getriebe im Leerlauf steht.


    Vom Rumstehen werden gerne mal auch Kontakte weniger kontaktfreudig, der Unterbrecher in der Zündung ebenso wie die im Zündlichtschalter.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Vielen Dank für eure Tipps bisher. Also ich habe den Vergaser auf jede erdenkliche Weise eingestellt mit allem dazu im Netz verfügbaren Tipps. Ein Nachbar hat mir sogar noch alte Düsen geschenkt, die ich noch ausgetauscht habe. Aber es war nichts zu machen. Zwischendurch kam auch ne neue Zündkerze rein, aber auch das hat nicht geholfen.
    Ich habe dann keinen Bock mehr gehabt und einen neuen Vergaser gekauft, eingebaut, eingestellt und ein mal kicken und sie sprang plötzlich an. Sehr runder ruhiger lauf, aber zumindest am Anfang noch weißer Qualm. Ich bin dann so 25 min gefahren und es lief alles ganz prima. Abends wollte ich dann nochmal ne Runde drehen, aber da wollte sie dann schon nicht mehr. Selbes Problem, die Schwalbe springt wieder nicht mehr an.
    Ich verstehe es nicht. Wo kann ich noch gucken? Ich werde heute Abend mal Teile der Zündung tauschen, aber ob das hilft!?

    P.S: Ich habe nen neuen Filter im Benzinschlauch eingesetzt. Noch vor dem Vergasertausch, also irgendwelche Rostpartikel oder so sollten das nicht sein, die einfach da nur etwas zusetzen.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    19

    Standard

    Wieviel ml Sprit fliesen in der minute aus dem Tank ?

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe541 Beitrag anzeigen
    Wieviel ml Sprit fliesen in der minute aus dem Tank ?
    Das könnte ich heute Abend mal ausmessen, wenn ich wieder beim Moped bin. Aber mal einfach nach Gefühl gesprochen, war das recht ordentlich, aber ich habe da keinen Vergleich.
    Der Benzinhahn hat ja innen ein Sieb. Meinst du das könnte einfach dicht sein?

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hey. Also ich konnte erst heute nachmessen. Leider nicht ganz genau, weil mein Messbecher eher ungenau war. Aber es sind so 230ml Sprit in der Minute.

    Ich habe übrigens gestern und heute die Zündung getauscht, gegen eine vape Zündung. Die hatte ich mir schon im Februar gekauft und jetzt dachte ich, kann ich sie auch einfach Mal einbauen und schauen ob es dann besser wird.

    Nach dem Einbau, angekickt und sie lief wieder direkt. Zuerst etwas zu hoch, habe dann am Vergaser etwas runtergedreht, das Standgas, dann war es OK. Leider lief sie wieder nur 2 Minuten und dann wurde sie unruhiger und ging aus. Jetzt kann ich wieder so viel treten neue ich will, sie springt nicht an...

    Ich verstehe das nicht....

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Also ich gebe hier nochmal ein kurzes Update. Ich habe alle eure Tipps befolgt. Keine Besserung.
    Ich habe zwar den Motor nochmal anbekommen, aber bei Last geht er sofort aus oder zu lange im Standgas. Starker weißer Rauch dazu.
    Aber ich habe etwas bemerkt, als ich vorhin das polrad per Hand gedreht habe, ist mir etwas ernstes aufgefallen: wenn ich dran drehe, kommt ein echt seltsames klackern aus dem Motorraum. Es hört sich sehr so an, als wenn etwas loose wäre. Man merkt auch, wenn der Kolben hochgeht dann fühlt sich das an, als säße der überhaupt nicht fest, irgendwas ist da lose an der Kurbelwelle. Die welle selber hat auch ein leichtes Spiel, ich kann dir etwas rein und rausdrücken.
    Ich vermute die haben da Mist gebaut in der Werkstatt in Lichtenberg. Ich muss also die Schwalbe Nochmal hinbringen. Hoffentlich lassen die sich drauf ein uns behaupten nicht einfach, ich hätte die falsch eingefahren. Denn zum Einfahren bin ich nun wirklich nicht gekommen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kr 51/1 - weißer Rauch, Leistungslöcher
    Von friesen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 15:45
  2. weißer Rauch
    Von Schwalbe89 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 22:35
  3. Weißer Rauch - was bedeutet er?
    Von dussek im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 23:12
  4. weißer stinkender Rauch ??
    Von Moonster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 21:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped