+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 1. Mai 2006,


  1. #1
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard 1. Mai 2006,

    Saisonauftakt!

    Der Junior und ich wollen mein neues Kennzeichen für den Star einweihen. Schick sieht es ja aus - blau ist es, eine "runde" Zahl ist auch drauf. Gekauft habe ich es bei der Concordia - Kennzeichenträger gibts natürlich wieder nicht dazu.

    Das Wetter paßt, es ist zwar noch kühl am Morgen, als wir uns gegen neun Uhr in die Spur begaben. Also ab zur Garage und dann ging es schon los. Welches der Zweiräder (außer den Star) wird denn für den kleinen Ausflug privilegiert? Der Junior entscheidet sich für die S50. Also kurzer Check: Benzin in beiden Mopeds - i.O., technisch soweit alles komplett - paßt.

    Also rauf auf die Hobel und ab aúf die Straße. Der Star hat wohl noch keine rechte Lust, aber nach etwa 500m ist er dann doch willig. Über die Umgehungsstraße zu meinen Verwandten, das ausgeliehene Werkzeug zurückbringen. In der Sonne im Garten sitzend dann die Probleme. Wohin soll es gehen? Ich bin fürs Muldental, wegen der Umgebung. Der Junior will lieber an die Kriebsteintalsperre, die er noch nicht kennt.
    Schnelle Entscheidung - NIX von Beiden. Wir (ich?) entscheiden uns für den Weg zur City über die recht idyllische Chemnitztalstraße.

    Es läuft alles unheimlich gut - fast. Einige Reste von Tankrost finden doch den Weg in meinen Vergaser (naja dem vom Star) und bescheren uns eine kurze Zwangspause. Kurzer Halt, und es läuft wieder. Weil das so ist, beschließe ich für mich: "Wir fahren noch ein kleines Stück weiter!".

    An einer Ampel teile ich des dem Junior mit - unser Ziel wird die Augustusburg! Auf sein Einverständnis muß ich nicht hoffen, das bekomme ich sofort signalisiert.

    Also quer durch Chemnitz Richtung Burg. Den Weg kennen wir, also ohne großartige "Nebenabreden" direkt dorthin. Natürlich sperrt sich der Star ab und an gegen eine derartige Belastung mit "Husten und Spucken". Immer mal wieder Rost in der Hauptdüse.

    Etwa 6km vor dem Ziel ist es ganz aus. Der Star verliert völlig die Lust mich zu transportieren. Mitten im Wald ist Feierabend. Kurzer Blick in den Tank verrät des Rätsels Lösung - NICHT! Obwohl der Junior nichts vom Benzin sieht ist doch noch genug an Bord. Nach kurzer Pause macht er wieder sein Ding, wir fliegen in Erdmannsdorf ein. Von da sind es nur noch zwei Kilometer bis zur Burg - bergauf mit etwa 10% Steigung. Der Star macht mit, im zweiten quält er sich und mich den berg rauf. Für die Biker (massenhaft heute unterwegs) habe ich eigentlich kein Auge. Geschafft! Der Ort Augustusburg empfängt uns!

    An de Straße schon die ersten Hinweisschilder, daß heute auf der Burg ein Trödelmarkt ist. Also rauf da. Eine Gruppe Biker vor uns parkt am Fuße der Burg - wir nicht. Wir nehmen den Aufstieg per (Zwei-)rad in Angriff. Die Ampel an der Burgauffahrt schaltet auf "grün" - los geht es. Als ich endlich dran bin - natürlich "rot". Egal, Augen auf und durch. Ein PKW-Fahrer hinter mir auch noch. Noch viel roter eigentlich. Ich quäle meinen armen Star im ersten Gang den Stieg da rauf. der hinter mir hupt mich an - Armleuchter!

    Endlich oben! Die Sicht - bescheiden (der Sachse würde sagen "dischdsch diessch! - schrecklich vernebelt ). Der Trödelmarkt macht seinem Namen Ehre. Trödel eben! Also nach kurzer Entspannung auf dem Heimweg, die Zeit ist eh ran, die Chefin macht schon das Essen.

    Also runter von der Burg und vom Berg. Ich bemerke EINEN Biker (mit nem richtigen Motorrad) der uns grüßt. Durch das Tal durch und auf der anderen Seite wieder den Berg Richtung Chemnitz hinauf. Narürlich! Der Star spukt wieder mit mir. Ich schaue mir den Benzinschlauch an - Luftblasen. Also auf Reserve stellen und das Dilemma vor Augen. Hinter mir, auf der anderen Seite des Tals, eine Tankstelle. Und vor mir auf der anderen Seite des Berges! Wenn das mal gut geht. Es geht!

    Die Tanke in Chemnitz hat zwar kein Gemisch aber immerhin noch eine(!) Tube Zweitaktöl. Die letzte! Schnell getankt, die Körper von überflüssiger Flüssigkeit befreit und ab nach Hause. Kurz vor Ultimo dann (natürlich) Regentropfen, aber glücklicherweise nicht viele. Nach Hause "gebrettert" über die B95 nebst Kreisverkehr und Umgehung nach Limbach. Mopeds In die Garage und fast pünktlich zum Mittagessen zu Hause.

    Die Mopeds haben uns heute gut "geschleppt). Außer den kleinen "Rostproblemchen" am Star gab es nichts zu bemängeln. Aus unserer kleinen Saisoneröffnungstour sind mal eben 85km geworden.

    Am Nachmittag haben wir uns dann natürlich sofort der Pflege unserer Mopeds gewidmet, der Rost ist jetzt ausm Vergaser wieder raus.

    Qdä und der Junior

    PS: Für Insider: Das Moped für die Chefin hat heute seine ersten selbstständig gefahrenen Meter hinter sich gebracht.

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    hat das moped für die chefin auch die chefin selber gefahren?

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin,
    wir hatten auch ne tour vor,...
    es sollte an den verkehrsübungsplatz in ca 50km entfernung gehen, weil ich noch kein fleppen hab... bis dorthin ging es sehr gut, jedoch entschieden wir uns gegen den verkehrsübungsplatz, 16 Taler, und nichtmal ein Stundentarif war uns einfach zu teuer...
    also noch 10 kilometer weiter zu bekannten gefahren, und kaum dort gewesen, fängt der reifen an zu zischen - Platt! nach ewigem hin und her weil wir den reifen ohne richtiges werkzeug nicht gleich runter brachten, war es dann doch geschafft, und wir begaben uns wieder auf den heimweg... allerdings nicht zu lange...
    nach 5 kilometer war er wieder platt, der flicken hat wohl nicht gut gehalten...
    also kam ein zweites mal flicken nicht in frage.... eben in der chefetage angerufen, und ein neues laufrad samt reifen angefordert, was allerdings knapp 2 stunden auf sich warten lies .... eingebaut, und ab nach hause, zum glück ohne weitere zwischenfälle...
    dass nächste mal klappts hoffentlich besser
    grüße.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Brummi
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    561

    Standard

    @ martin90

    Das muß dann heut der Tag der platten Reifen gewesen sein. Wir vom Simson Klub Erlangen / Nürnberg hatten heut unsere so ziehmlich letzte Testfahrt vor Suhl angesetzt. Mit 5 Schwalben sind wir in Nürnberg gestartet und es lief auch alles recht reibungslos, bis dann 5 km vor dem Ziel, ein Maibaumfest vom Simsom Klub Wilde Sau, einer unserer Vögel hinten einen Plattfuß hatte. Aber kein Thema, abgestellt und weiter nach Siegersdorf, Simsonisten haben ja irgendwo noch ein parr Ersatzteile, und siehe da wir haben einen neuen Schlauch bekommen. Es war dort ein recht netter Nachmittag gewesen, in Siegersdorf gibt es glaube ich mehr Simsonfahrzeuge wie Einwohner, und jeder zweite Bewohner hatte da ein Klub T-Shirt an.
    Zu guter letzt tauchte dann noch Simiopi in Siegersdorf auf, und man hatte die Gelegenheit Ihn auch einmal persönlich kennen zu lernen. Allerdings ist Er in natura fast nicht zu erkennen, wenn man nur das Profilbild ala ( Atze Schröder ) kennt. Tschuldigung Opi, aber das mußte ich jetzt noch mal los werden. Alles in allem war der heutige " Tag der Arbeit " ein recht gelungener Tag ohne Arbeit. Für Suhl sind wir auch fit, also was will man noch mehr.

    Schönen Abend noch Gruß Stephan
    "Vegetarier" ist indianisch für "zu doof zum jagen"

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Lillith
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    64293 Darmstadt
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Brummi
    ..., wenn man nur das Profilbild ala ( Atze Schröder ) kennt.


  6. #6
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    @brummi

    ouh... ja hier am see is dass problem, dass kaum jemand ne simme hat,und dann an nem feiertag nen ersatzteil herzu griegen ist wie 'n 6er im lotto...
    es dumme, ich hab gestern abend ersatzteile bestellt, und 1NEN NEUEN SCHLAUCH; jetzt brauch ich aber 2°°° *grr*
    naja... biss dann... wann ist eigentlich suhl genau? wobeis für mich extrem weit wäre...
    grüße

  7. #7
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @opi,

    nö noch nicht. Sind ja die ersten Testmeter.

    Qdä

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 2006-09-01 - 09-03 > Breitenthal-Tour 2006
    Von Donnervogel im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 06:49
  2. suhl 2006
    Von Willundkannnicht im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 07:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.