+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: 51/2N - schlechte Gasannahme/wenig Leistung wenn warm


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard 51/2N - schlechte Gasannahme/wenig Leistung wenn warm

    Hallo,

    ich fahre eine 51/2N mit Unterbrecherzündung und Standardvergaser (...N1-12).
    Es zeigt sich die folgende Symptomatik:
    Der Kaltstart funktioniert meist auf den ersten Tritt ohne Startvergaser, warm ebenso.
    Bei kaltem Motor fährt sie gut, zieht schön und erreicht etwas über 60km/h, vor allem reagiert sie auf das Drehen des Gasgriffes sehr direkt und hat auch in niedrigen Drehzahlen vergleichsweise viel Kraft.

    Wenn der Motor nun einige Zeit warm gefahren wurde, sinkt die Leerlaufdrehzahl leicht, die Drehzahl erhöht sich beim Gas geben relativ träge und der Motor hat in unteren Drehzahlen spürbar weniger Kraft.

    Die Höchstgeschwindigkeit scheint davon nicht betroffen (ist ja auch nicht bei niedriger Drehzahl..).

    Folgendes wurde im Lauf der Zeit am Moped überholt:
    Erst kürzlich: Neue Zündspule, Kondensator, Kerze + Stecker und Kabel, Primärspule und Unterbrecher (Der Zündfunke ist sehr kräftig...) mit Einstellung auf 1,8mm vor OT.
    Der Vergaser ist sauber, die Düsen sind alle neu, der Schwimmer ebenso und mit Senfglasmethode so eingestellt, dass er recht genau bei 8mm Benzinstand von der oberen Kante des Vergasers aus gemessen schließt.
    Einzig bei der Vergasereinstellung bin ich mir nicht so sicher, wenn ich die Gemischschraube drehe, ändert sich die Drehzahl für mich im Leerlauf kaum. Eingestellt ist sie jetzt auf 1,5 Umdrehungen offen.

    Anbei ein paar Bilder von der Kerze, mit dieser Einstellung etwa 60km gefahren und die letzten 10km bei voller Last: Ich kann die Farbe nicht so recht deuten..





    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von elagil Beitrag anzeigen
    Der Kaltstart funktioniert meist auf den ersten Tritt ohne Startvergaser,
    Das ist zumeist ein Zeichen dafür, dass der Motor zu fett läuft. Auch wenn Deine Kerzenbilder das so ohne Weiteres gar nicht erkennen lassen.
    Überprüfe, ob der Startvergaser richtig schliesst (Bowdenzugspiel und Zustand Dichtungsgummi)

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Der Startvergaserkolben ist neu, ebenso die Gummidichtung. Der Zug hat genug Spiel.. Ich kann ja mal versuchsweise das Gemisch ein bisschen magerer stellen.
    Mir ist aufgefallen, dass bei mir dieser Schlauch zum Luftberuhigungskasten fehlt. Kann das ein Grund sein?

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Ich habe es jetzt mal ein bisschen magerer gestellt und den Leerlauf deutlich höher. Dadurch habe ich bemerkt, dass ich in der Leerlaufdrehzahl sehr starke Schwankungen habe. Hin und wieder bricht sie einfach ein und bleibt auch dort, dann ist das Hochdrehen wieder träge, beim Fahren ist aber alles in Ordnung...

  5. #5
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Hi,

    die Schwalbe läuft auch ohne den Schlauch vom Luftberuhigungskasten zum Beinschlid, aber mit läuft sie besser. Du kannst einfach irgendeinen stabilen Gewebeschlauch aus dem Baumarkt nehmen, dass muss nicht der "Orginalschlauch" sein, ich habe da so einen roten Gewebeschlauch genommen, passt perfekt und läuft einwandfrei.

    Was heißt bei dir magerer gestellt? Du hast die Leerlaufluftschraube weiter rausgedreht und die Drehzahl an der anderen Schraube, die den Kolbenschieber hochdrückt einfach hoch?

    Nur zur Sicherheit, den Leerlauf solltest du anders einstellen. Warmfahren, Leerlaufluftschraube ganz rein und 1,5 Umdrehungen raus. Dann langsam die Schraube in kleinen Schritten, z.B. 1/8 Umdrehungen, rausdrehen und kurz warten ob die Drehzahl weiter steigt oder absinkt, drehen an der Schraube wirkt sich erst nach zwei-drei Sekunden aus. Du ermittelst den Punkt, an dem die Drehzahl maximal angestiegen ist, dann kannst du die Leerlaufdrehzahl an der anderen Stellschraube am Kolbenschieber auf die gewünschte Höhe einstellen.

    Ich habe nach ermitteln des Punktes für die maximale Drehzahl, die Leerlaufluft wieder eine halbe Drehung reingedreht, da bei mir dann das Übergangsverhalten etwas geschmeidiger ist.

    Was der Peter mit zu fetter Einstellung meinte bezog sich aber nicht auf die Gemischeinstellung für den Leerlauf. Er vermutet eine insgesamt zu fette Einstellung, die kann durch ein undichtes Gummi am Startvergaser, undichten Schwimmer oder einfach zu hohes Spritlevel in der Vergaserwanne verursacht werden. Such mal nach Senfglasmethode und check die Einstellung des Gasers.

    Ist deine Schwalbe inkontinent wenn du sie mit offenem Hahn abstellst?

    So long,

    skipperwilli

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    die Schwalbe läuft auch ohne den Schlauch vom Luftberuhigungskasten zum Beinschlid, aber mit läuft sie besser.
    Sie geht ja nicht aus, es läuft nur nicht so rund.

    Was heißt bei dir magerer gestellt? Du hast die Leerlaufluftschraube weiter rausgedreht und die Drehzahl an der anderen Schraube, die den Kolbenschieber hochdrückt einfach hoch?
    Ja. weil..

    ..undichtes Gummi am Startvergaser..
    ..der Gummi und der Kolben schon neu sind (siehe oben), weil er undicht war,..

    ..undichten Schwimmer..
    ..der auch neu ist und nach Einstellung mit der Senfglasmethode (siehe auch oben) genau dann schließt wenn er soll.

    Ist deine Schwalbe inkontinent wenn du sie mit offenem Hahn abstellst?
    Folglich auch das nicht..

    Angenommen, sie läuft zu fett, aus welchem Grund auch immer, erklärt das doch nicht die heftigen Drehzahlschwankungen..?

    Adrian

  7. #7
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Ja, sie läuft, aber ich würde den Schlauch dranmachen, weil sie dann runder läuft.

    Wenn das verstellen der LLL-Schraube keine Auswirkungen hat, dann ist das nicht korrekt. Wenn du eine neue Garnitur verbaut hast, OK, dann muss sie erst ein wenig eingefahren werden, bevor der LL wieder vernünftig eingestellt werden kann, aber ist ja bei dir nicht. Das ist komisch.

    Zündung auf 1,8 vOT heißt was, so eingestellt, dass der Unterbrecher bei 1,8mm vOT gerade öffnet? Wie hast du das eingestellt, per Auge, Multimeter oder Zigarettenpapier?

    Ich würde einfach den Schlauch dranbasteln und dann mal sehen, ob sie sich dann warm im LL besser verhält, bei mir ist die LLL-schraube 2,25 Umdrehungen raus, damit die Fuhre im LL optimal läuft.

    So long,

    skipperwilli

    PS: Kannst du bei kaltem und warmem Motor die Kompression messen? Lässt die warm nach?

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Wenn das verstellen der LLL-Schraube keine Auswirkungen hat, dann ist das nicht korrekt. Wenn du eine neue Garnitur verbaut hast, OK, dann muss sie erst ein wenig eingefahren werden, bevor der LL wieder vernünftig eingestellt werden kann, aber ist ja bei dir nicht. Das ist komisch.
    Naja es hat schon Auswirkungen, ich höre aber wenig Änderung der Drehzahl beim Einstellen.

    Zündung auf 1,8 vOT heißt was, so eingestellt, dass der Unterbrecher bei 1,8mm vOT gerade öffnet? Wie hast du das eingestellt, per Auge, Multimeter oder Zigarettenpapier?
    Das hab ich nicht selbst eingestellt... Ich weiß es nicht. Das hat ein alter Simson-Liebhaber gemacht, der hoffentlich sein Fach versteht ^^

    PS: Kannst du bei kaltem und warmem Motor die Kompression messen? Lässt die warm nach?
    Leider nicht

    Es ist jetzt ein Schlauch dran. Ich habe es nochmal mit der Einstellung versucht, da tut sich tatsächlich was mit der Drehzahl, wenn man ein bisschen länger wartet Bei meinen Versuchen ist es immer zu mager geworden (denke ich) ich hatte beim Beschleunigen Löcher und im Stand ist sie irgendwann ausgegangen...
    Geändert von elagil (28.09.2012 um 18:42 Uhr)

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Auch nach mehrmaligen Versuchen der Vergasereinstellung ist das Problem nicht gelöst (Das Ursprüngliche schon, ich habe nun aber eine Art Wärmeproblem).
    Weil ja eigentlich alle Zündungsbestandteile ausgetauscht wurden, hoffe ich natürlich, dass nicht die Zündung das Problem ist..?
    Der Motor geht warm schlecht bis nicht an (anschieben geht), geht aber im Leerlauf auch warm nicht aus. Kann das denn mit dem Vergaser zusammenhängen? Im kalten Zustand ist der Zündfunke zumindest blau und schön stark.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Neue Erkenntnisse
    Ich habe die Schwalbe warmgefahren und den Vergaser eingestellt, bin noch ein Stück weiter gefahren und habe den Motor ausgemacht. Sie ließ sich danach nicht mehr antreten, also habe ich schnell die Kerze herausgeschraubt und den Funken angeschaut. Er war wieder (wie auch im kalten Zustand) blau und kräftig. Auch nach dem Hineinschrauben der Kerze ist sie nicht angesprungen, erst nach einigen weiteren Tritten. Ich schließe mal die Zündung als Fehler aus (vielleicht die Einstellung?)... Sie geht nicht von selbst aus, aber nicht wieder an, gibt es da vielleicht noch Lösungsvorschläge?

  11. #11
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Du kannst ja gefahrlos die Einstellung der Zündung überprüfen. Ist sie wirklich auf 1,8 vOT?
    Außerdem glaube ich immernoch an einen zu fetten Motorlauf, also zu fett eingestelltes Gemisch. Das könntest du testen, du fährst den bock schön warm und drehst ihm dann im Stand den Sprit ab, bis er ausgeht, ruhig mit dem Gashahn am leben halten bis er aus ist. Dann ist dein Gemisch mangels Nachschub so weit abgemagert, dass er irgendwann ausgegangen ist.

    Dann öffnest du den Benzinhahn für max. eine Sekunde. Da läuft dann nur ein bißchen Sprit nach. Den Hahn lässt du jetzt geschlossen. Was passiert, wenn du sie jetzt antrittst? Kommt die Schwalbe sofort, musst du deine Gemischeinstellung etwas magerer abstimmen und das Problem sollte behoben sein. Dass Prozedere mit dem kurz den Hahn öffnen, kann man drei viermal ausprobieren, bis genug sprit nachgelaufen ist. Aber eigentlich sollte da beim ersten mal der Hobel anspringen.

    So long,

    skipperwilli

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Das habe ich ausprobiert. Ich habe sie ausgehen lassen, mit einem kleinen Benzinstoß geht sie aber nicht an, auch nicht mit mehreren, auch nicht wenn der Vergaser wieder voll ist.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Probier mal ganz simpel nur eine andere Zündkerze aus, auch wen der Funke im ausgebauten gut aussieht.

    MfG Björn

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Eine andere Kerze ändert das Problem leider nicht.. Im Leerlauf geht sie warm auch nach einiger Standzeit aus (Drehzahl sinkt... aus)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Gasannahme S51 M541 wenn der Motor kalt ist
    Von Flowdi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 15:50
  2. Ruckhafte Gasannahme, wenig Leistung
    Von Apfelschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 16:08
  3. Schwalbe hat schlechte Leistung wenn Sie warm ist
    Von spookihh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 00:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.