+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 71

Thema: ACHTUNG !!! Simson Seelig in Berlin/ Neuköln !!!


  1. #33
    xberg
    Gast

    Standard

    Auch ich möchte meinen Frust über Seelig noch mal loswerden. Ich wusste schon, dass er nicht OK ist, dachte aber, ein paar Kleinteile kann ich bei ihm kaufen. Einige waren sogar günstiger als bei AKF, das meiste aber teurer. Die Bowdenzüge, die ich gestern gekauft habe, die passen aber alle nicht, trotz der etikettierten Produktbeschreibung. Bin gespannt, ob er die am Dienstag zurücknimmt . Darüber hinaus wollte er meine Schwalbe genesen, indem ich pauschal meinen Auspuff für 50 Euro und meinen Vergaser für 80 Euro gegen neue tauschen sollte. Der Seelig macht den Test, ob der Kunde naiv ist und versucht dann seine teuren Teile zu verkaufen.

  2. #34
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich denke mal das Er weiß,wer als Kunde zu Ihm kommt ,
    kurz gescheckt ob der Kunde Ahnung hat , wenn
    nicht Falle zu .
    Wie ich gelesen habe will Er 6 Stunden gebastelt haben ,
    in der Zeit mache ich 3 Motoren und bau ne Schwalbe
    komplett zusammen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #35
    xberg
    Gast

    Standard

    Nun muss ich Seelig zugute halten, dass er meine Bowdenzüge (3 Stck für 15 Euro) anstandslos zurückgenommen hat. Im Austausch dafür habe ich eine Ansaugmuffe (10 Euro), einer 67er Hauptdüse und eine original DDR Schwalbe-Luftpumpe bekommen und bin darüber sehr glücklich.

    Dass ich Waren statt einer Bargelderstattung mitnehme, hatte ich zuvor am Telefon mit ihm besprochen. An sonsten hat er nur kurz gecheckt, ob ich schon mal eine Bremse von innen gesehen habe und ob ich weiß, dass man die Kupplung unten unter dem schwarzen Plastedeckelchen einstellt.

  4. #36

    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4

    Standard

    ein nettes hallo

    das thema ist zwar hier schon ne weile drinn aber immernoch aktuell
    habe auch eine kr51/2l und wollte die zu dem seeling bringen
    am telefon macht er ein netten eindruck
    aber wenn ich mir die beiträge so ansehen ist es ja mehr show & shine

    nun habe ich ein paar fragen an euch:

    - welche werkstatt zum vergaser einstellen würdet/könnt ihr empfehlen??

    - @charles gibt es deine werkstatt noch??

    - finden die treffen eigentlich noch statt??

    fragen über fragen würde mich über antworten freuen

  5. #37
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    danro,

    den Vergaser stellt man selbst ein. Mithilfe vom Forum (Suche), einem Treffen oder einem Schwalbenkollegen, der in der Nähe wohnt. Aus welcher Ecke von Berlin kommst du denn? Wenn du es bis zum Alex schaffst, wird dein Problem sicher gelöst. Donnerstags Abends.

  6. #38

    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4

    Standard

    hallo blechjack

    danke für die schnelle antwort
    bin aus steglitz und aus eigener kraft wird es die schwalbe bis zum alex nicht mehr schaffen

    abends? ist ja ein bischen pauschal gesagt aber man kann als "neuer" sich einfach mit dazu stellen ?

    habe in meinem umkreis mir keinen bekannten simson fahrer hier rasen mehr die plastikbomber herrum

    sie lief am anfang auch, zwar nicht gut aber besser als jetzt :S
    dann habe ich ein paar "spezialisten" gefunden die sagten das sie vergaser einstellen können und naja sie können es nicht nun geht sie nicht mal mehr an

    so wie es aussieht säuft die kerze sehr schnell ab und so doll das ich sie wechseln muß weil ich mir sonst den schuh kaputt kicken würde

    aus dem netzt habe ich mir schon ein paar anleitung rausgesucht steht ja überwiegen drinn das man das einstellt nach warm fahren des motors machen soll
    was sich in meinem fall als herrausvorederung raus stellt weil wie schon geschrieben sie ja garnicht mehr anspringt

    gibt es denn nicht sowas wie ne voreinstellung bei den vergasern so das sie wenigstens erstmal wieder anspringt?

  7. #39
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Ich war heute mal Spaßeshalber bei Seelig vorbeischauen. Da ich eh grob in der Ecke war und mal nach einer 212er Nadeldüse fragen wollte.

    Also, alle Achtung... ich würde meine Simson _nie_ einer Werkstatt anvertrauen bei der die Leute nichteinmal Wissen was eine Nadeldüse (bzw. ein Düsenstock) ist...

    Auf die Frage von dem Chef da, wortwörtlich "ach, das Ding wo die Hauptdüse reingeschraubt wird?" kam die weitere Frage: "ach? Da gibt's verschiedene?" und "wir bieten eh kaum noch was für diese BVF Dinger an; wenn ein Vergaser 20, 30, 40 Jahre alt ist, ist er Schrott! Da kannste die Düsen wechseln wieviel du willst!"
    ääääh, ja... schon klar

    ...also wenn man noch nie was von 16NK-1 Vergasern oder 1-1 gehört hat... das kann man noch verkraften. Aber die grundlegenden Begriffe für Vergaserteile sollte man als jemand der professionell eine Werkstatt betreibt doch wenigstens kennen...

  8. #40
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Hier im Münchner Raum gab /gibt es auch eine Schrauberbude die meint das man jeden DDR-Vergaser rausschmeissen muss weil die alle kaputt sind .Ich finde diese Aussage einfach eine Frechheit ,da will man nur verkaufen ohne den Kunden wirklich helfen zu wollen .Besagte Schrauberbude am Flughafen habe ich aber nie mehr besucht und schon garnicht am eigenen Fahrzeug pfuschen lassen
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  9. #41
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    Wo is denn die Schrauberbude haben bestimmt nen Haufen Schrottvergaser für mich.
    Will da mal mit Waldi reinschauen ob mein Gaser auch hinüber is. Der is erst 18 k km gelaufen.
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

  10. #42
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Die Bastlerbude heisst /hiess Pracher und war vor 15 Jahren in Hallbergmoos ,aber keine Ahnung ob der noch schraubt
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  11. #43
    Tankentroster Avatar von binroot
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    178

    Standard

    Ganz wichtig in eine solchen Lage...... Alles nur noch schriftlich.

    Schreib dem Apotheker in der Form, in dem du den Sachverhalt dokumentiertst (Auftrag und vereinbarter Preis). Weiter muss aufgeführt sein, das für die zusätzlich erbrachte Leistung kein Arbeitsauftrag von dir erteilt wurde und das Fahrzeug in den Zustand versetzt wird, der mit dem tatsächlichen Auftrag und vereinbarten Preis übereinstimmt. Das ganze immer als Einscheibebrief mit Rückschein. Am besten du gehst mal zu nem Anwalt und lässt dich beraten (kostet ja nix).

  12. #44
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ob das nach fünf Jahren noch was nützt?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #45
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Die Reparatur von BVF-Vergasern ist ein gutes Beispiel, für die "Reparaturunfreundlichkeit" derselben bei Werkstätten.

    Eine neuer BVF-Vergaser kostet ca. 38€. Der Gewinn für den Verkäufer des neuen Vergasers ist gering. Bei einer vernünftigen Reparatur desselben, muss dieser zerlegt, vernünftig gereinigt, und eventuell komplett neu mit Düsen, Schwimmer und Dichtung bestückt werden. Natürlich hat der Preis für die Reparatur unter der des Neupreises zu liegen!

    Wenn er wie nicht, was nicht selten der Fall, völlig verharzt ist, ist alleine die Reinigung teurer, als ein neuer Vergaser, wird natürlich ein neuer Verbaut. Für den Kunden ist das normalerweise billiger. Ähnliche Probleme gibt es auch z.B. bei den Tanks der Schwalbe.

    Wenn jemand in stundenlanger sorgsamer Arbeit seinen Vergaser überholt ist das natürlich völlig in Ordnung. Eine Werkstatt kann diese aufwändigen Arbeiten nur dann leisten, wenn der Kunde auch bereit ist die Arbeitsstunden zu bezahlen! Ich denke, das ein Kunde wohl kaum z.B. 100€ für eine Vergaser Überholung bezahlen würde, wenn ein neuer 38€ kostet. Eine Werkstatt kann aber nicht umgekehrt den tatsächlichen Aufwand (z.B. eine Arbeitsstunde) für weniger in Rechnung stellen, nur weil das Neuteil so billig ist! Das ist das Problem.

    An dieser Stelle möchte ich klar sagen, das ich zum geschilderten "Fall" kein Statement hiermit abgebe, da ich nur eine Seite gehört, bzw. gelesen habe. Mir ist aber aus Erfahrungen völlig klar, das die wenigsten wissen, welche Kosten eine reguläre Werkstatt tatsächlich verursacht, und das nur der Kunde diese Kosten auch tatsächlich bezahlen muss. Das geht z.B. aus einigen Äußerungen im Nest hervor, die glauben das z.B. Stundensätze von 25€ oder 35€ in einer Werkstatt für die Simmen angemessen sind!

    Genauso glauben auch die Chinarollerfahrer, die im Baumarkt 600€ für ihren Roller bezahlt haben, das er nach chinesischen Stundenlöhnen in Deutschland repariert werden kann oder werden muss.....

    Darüber sollten einige mal Nachdenken! Einige sollten auch mal darüber nachdenken, was denn ein korrekter Lohn von Mitarbeitern in einer solchen Werkstatt wäre. Sind 3€/Stunde angemessen? Da ja der Chef schließlich auch die Zeiten wie Krankheit, Urlaub fehlende Arbeit außerhalb der Saison usw. auch noch bezahlen muss.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #46
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Was du da schreibst, lieber Peter, ist eine Seite der Medaille, die durchaus ihre Berechtigung hat. Aber es besteht in meinen Augen schon ein Unterschied zwischen der Aussage "das rechnet sich einfach nicht" und einem pauschalen "Die Dinger sind sowieso Schrott". Gerade unter Oldtimerfreunden sollte doch klar sein, dass man die eigene Arbeitszeit bei solchen Kosten-Nutzen-Rechnungen getrost unter den Tisch fallen lassen kann, weil das sonst ziemlich deprimierend endet. Wenn ich mich also drei Stunden hinsetze, um meinen Vergaser wieder in Schuss zu bringen, setz ich da keinen Stundenlohn für an.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #47
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ja Ralf, mit einer pauschalen Aussage wie sie hier wohl gemacht wurde, hast du sicherlich Recht. Das sehe ich auch so. Da ein Vergaser zwecks Reparatur oder Erneuerung sowieso ausgebaut werden muss, ist es keine große Sache, den Vergaser mal zu öffnen, um sich ein Bild zu machen. Wenn dann der Vergaser innen völlig verharzt und korrodiert ist, wird auch jeder Kunde begreifen, das eine Erneuerung günstiger wäre. Es ist also im wesentlichen eine Sache der Kommunikation mit dem Kunden! Wenn mir jemand so wie beschrieben kommen würde, hätte ich auch kein großes Vertrauen zu den Fachleuten......

    Es ist selbst für eine "gewerbliche" Restaurierung meistens unmöglich, die tatsächlich geleisteten Stunden dem Kunden in Rechnung zu stellen. Kaum eine Simme würde das überleben! Gleiches gilt natürlich auch für andere Fabrikate.

    Wenn man Arbeitsleistungen für sich selbst erbringt, ist das Ansetzen eines Stundenlohns dafür sowieso sinnlos.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #48
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Zitat Zitat von brückenschläfer Beitrag anzeigen
    Hier im Münchner Raum gab /gibt es auch eine Schrauberbude die meint das man jeden DDR-Vergaser rausschmeissen muss weil die alle kaputt sind .Ich finde diese Aussage einfach eine Frechheit ,da will man nur verkaufen ohne den Kunden wirklich helfen zu wollen .Besagte Schrauberbude am Flughafen habe ich aber nie mehr besucht und schon garnicht am eigenen Fahrzeug pfuschen lassen
    Ganz falsch ist die Aussage nicht. Moderner Sprit greift definitiv den Guss der alten Vergaser an. Nachzulesen in OldtimerPraxis 08/2010.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Alternativen zu Kasche und Seelig?
    Von BartSimson im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 17:34
  2. !! Achtung Simson Diebe in Berlin unterwegs !!
    Von Simsonsucht im Forum Simson Gestohlen oder Gefunden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 07:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.