+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 36 von 36

Thema: Alternative Treibstoffe


  1. #33
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Was ist eigentlich mit Spiritus? Eigentlich ist das ja nichts anderes als Alkohol. In Mexico fahren viele Käfer mit Alkohol im Tank rum. Ist das ein anderer, oder geht das beim Zweitakter gar nicht????
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #34
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von 6646Andreas
    Das Hauptproblem ist "vorerst" halt nur die Energie (etwas mehr als 12V, 4 A ) für einen ausreichenden Wasserstoff - Reacktor, der auf den Seitenträger einer S 51 passt ( Prob. 2 ) zu erzeugen. Danach dürfte eine geringe Abstimmung der Komponenten ( Vergaserdüsen, Einlasssteuerung ) reichen um dem ganzen wieder Leben einzuhauchen ... und der Gedanke, an der Regentonne volltanken zu können sagt mir jedenfalls sehr zu.
    Wenn du einen Reaktor hast der mit 80 % Wirkungsgrad das Wasser spaltet damit dein Motor das dann mit 30 - 40 % Wirkungsgrad verbrennt und in Kraft umwandelt...

    Dann bau dir nen Elektromotor ein und fahre gleich mit dem Strom aus dem Reaktor. Kleiner Tip

  3. #35
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wäre es ganz allgemein nicht praktischer, die ganzen Windräder zur Wasserstofferzeugung einzusetzten und diese Wasserstofftechnologie voran zu treiben? Dann müßten auch keine Kohlekraftwerke o.a. vorgehalten werden, wenn mal kein Wind weht......

    Spiritus?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #36
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja das war auch die vorrangige Meinung auf der letzten Hannovermesse, dass Windräder und Solarkollektoren an Ort und Stelle die erzeugte Energie umsetzten und zwar in Anlagen die niht Dauerlaufen müssen. Genannt wurde zB Wasserstofferzeugung und an flauen Tagen kommt halt kein Laster den Wasserstoff abholen.

    Denn wenn die staatlichen Abnahmepreise von Solar und Windkraft wegbleiben wird die kw/h sehr schlecht bezahlt werden. Es ist weder Grund / Mittel noch Spitzenlaststrom. Im Gegenteil der Netzbetreiber muß irgendwo ( selber oder eingekauft ) Energie bereithalten falls zB bei nem Sturm die komplette Anlage zum Selbstschutz abschaltet oder einfach Flaute ist. Das selbe bei Solarstrom. Jeder hat ja mal nen Gewitter erlebt welchens binnen 20 Min aufzieht und dann wäre der Solarstrom aus.

    Und nicht zu vergessen die Investitionen der Netztbetreiber um ein Abnehmernetz in ein "Gebernetz" umzubauen bzw die Regelung die dahiontersteckt.

    Das wird im Moment alles von den Netzbetreibern gezahlt die das natürlich an den Kunden weitergeben und nicht an den Windradbauer denn der bekommt ja den staatlich vorgeschriebenen Preis

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Alternative zum Gepäckträgergummi?
    Von schwalbenfan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 10:08
  2. alternative Browser
    Von Nachtfalke im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 10:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.