+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Auferstehung


  1. #17
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Aber nicht, wenns ne /2L ist...

    Sorry, wenn das jetzt etwas naiv klingt, aber du hast schon Getriebeöl drin und Zweitaktöl im Benzin?
    Alternativ fällt mir noch was in Richtung Ansaugtrakt (mal auf Undichtigkeiten prüfen) ein, alles andere hätte mechanische Ursachen. Dann müsste die Geräuschquelle aber näher lokalisiert werden.

  2. #18
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard

    Zitat Zitat von Martin541/1
    Aber nicht, wenns ne /2L ist...
    Er schreibt aber oben das er eine KR51/1 von seiner Schwiegermutter bekommt!

    Grüße Niklas

  3. #19
    Schwarzfahrer Avatar von bunny0815
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    12

    Standard

    Danke schon mal für die Antworten. Es ist definitiv eine /2 L. Meine Schwiegermutter kannte den Typ nicht genau. Getriebeöl ist gewechselt und natürlich auch Gemisch drin. Ist ein Scooter 2-Takt öl von Shell halbsynthetisch.
    Bremsbacken sind erneuert, Lichtanlage repariert, Dämpfer gewechselt, Motor-
    Befestigung festgezogen und neuen Auspuff dran. Sie läuft eigentlich sehr gut
    (65km/h) und zieht auch sehr gut (bei 115kg Kampfgewicht) doch der Motor hört sich so nach metallischem Klingeln an (hab mal vor 30 Jahren KFZ-Mechaniker gelernt). Ist das bei Simson normal, oder soll ich mal die Bauchdecke öffnen (Zylinder runter)?

    Gruß Frankie

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ich würde dem Motor erstmal ein wenig Zeit zum laufen geben, damit alle Teile erstmal wieder Öl schnuppern können. Sollte sich das Kreischen, wie du es nennst, nicht verflüchtigen, werden vermutlich die Lager hinüber sein, Probleme an der Garnitur äußern sich eher durch ein Rasseln.

  5. #21
    Schwarzfahrer Avatar von bunny0815
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo Martin, danke für den Tipp. Dachte nur, weil der Kolben vorher fest war. Hab ihn durchs Kerzenloch über Nacht mit Sprühöl einwirken lassen und am nächsten Tag vorsichtig mit dem Polrad gedreht. Dann gings.
    Werd gleich noch mal ne Runde drehen und dann berichten. Aber Lager kann schon sein, hört sich wirklich so an, als ob was trockengelaufen wär. Braucht man zum Lagerwechsel Spez.- Werkzeug?

    Gruß Bunnie

  6. #22
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard

    Wurde die Schwalbe den mal umlackiert???
    Die /2 L Modelle waren normalerweise immer Rot!

    Grüße Niklas

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Meisenfricko
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    721

    Standard

    Zitat Zitat von Niklas
    Die /2 L Modelle waren normalerweise immer Rot!
    Woher hast Du das denn???

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Zitat Zitat von bunny0815
    Dachte nur, weil der Kolben vorher fest war.
    Das is doch noch ne ganz andere Basis, entweder hab ich das überlesen oder du hattest das übergangen
    Erstmal laufen lassen, mit etwas mehr Öl als normal. Wenn sich da nichts dran ändert, die Fahrleistungen aber okay sind, würd ichs auch so lassen. Sollte Leistung fehlen, werden die Kolbenringe wohl festgegammelt sein, dann sollte ein neuer Schliff die Probleme lösen.

    @ Meisenmann: Signalrot und Billardgrün waren die glaub ich ab Werk. Nur Rot stimmt aber definitiv nicht (siehe <-, ist auch ne /2L, Originallack).

  9. #25
    Schwarzfahrer Avatar von bunny0815
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    12

    Standard

    Ja das mit der Probefahrt war wohl nichts. Hatte mir bei Dumcke nen Rep.-Satz für den Benzinhahn bestellt. Alles ordentlich sauber gemacht, den Schmodder vom aufgelösten Benzinsieb entfernt, aber der Hahn leckt wenn ich die zwei Bef.- Schrauben löse. Wenn man sie ganz reindreht, fließt aber kein Sprit mehr. Mache ich irgentwas falsch? Oder soll ich lieber nen Neuen bestellen?.

    L.G. Frankie :)

  10. #26
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @bunny,

    gesundes Mittelmaß bei den Benzinhahnschrauben...?

    Qdä

  11. #27
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Bzw. schau mal, ob der nicht irgendwo anders leckt (z.B. Schlauchnippel).

  12. #28
    Tankentroster Avatar von kangoomax
    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    118

    Standard

    Die Typisierung ist doch ganz einfach?! 1. Aufs Typenschild gucken (entweder linkst am Rahmen, über der Schaltwippe oder oben auf dem Rahmen, wenn man die Sitzbank hochklappt). Da steht dann doch was drauf, ebenso ein Bauhjahr. Nach 1980 ist es eine /2. Anderes Indiz: wenn es sich um die gelbe Schwalbe auf dem "Avatar"-Bild handelt, ist es ne /2. Denn auf der linken Seite ist kein Auspuff! Der ist dann wohl rechts. Und nein, das Bild ist nicht seitenverkehrt, man achte auf die Montageseite des Spiegels: links ;-)

    Um dann noch festzustellen, ob es eine N, E oder L ist: N ist 3-Gang, E 4-Gang (steht auf dem Kupplungdeckel fett drauf) und ne L hat die große Zündanlage ohne Unterbrecher. Einfach Scheinwerfer aufmachen, Birne raus und gucken, was draufsteht. Sind es 25 W, ist es ne E der N, steht 35 W drauf, ist es ne L.

    So einfach ist das. Das hab ich sogar als Laie schon drauf ;-)

    Max

  13. #29
    Schwarzfahrer Avatar von bunny0815
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    12

    Standard

    So habe eben ne neue 4-loch Dichtung in den Hahn eingesetzt, hatte die Alte ganz schön verkorkst. Dann ne ausgiebige Probefahrt und siehe da, alles dicht.
    Was jetzt noch nicht funktioniert, ist die Leerlaufanzeige. Funktioniert die nur bei laufendem Motor oder auch nur bei eingeschaltetem Zündschloß?

    Gruß Frank

  14. #30
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Moin,
    die Kr51/2 hatte garkeine Leerlaufanzeige.
    Die gab es nur bei der Kr51 und -/1.
    MfG

  15. #31
    Schwarzfahrer Avatar von bunny0815
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    12

    Standard

    Und was ist das für ne Kontrolleuchte hinter dem Zündschloß?

  16. #32
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    An der KR51/2 ist da nur ein Blindstopfen (schwarz oder transparent), kein (grünes) Glas mit einer Lampe drunter.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.