+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Batterie lädt nicht voll?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pkay
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    32

    Standard Batterie lädt nicht voll?

    Moin Nestler,

    Habe heute meine Batterie(AWS 6V 12Ah, optimaler Elektrolytstand) an mein Ansmann xBase2 geklemmt da dieses schneller als dieses Procharger Ding ist und einen integrierten Voltmeter hat.

    Nun blubbert diese mit 7.18V seit ca 1.5h vor sich hin.
    Nach meiner bescheidenen Rechnung
    2.45V pro Zelle müsste diese allerdings 7.35V erreichen.
    Der integrierte Voltmeter ist ziemlich genau bei meinen Lipo's daher denke ich nicht das der Fehler von daher rührt.

    Die Batterie ist knapp eine Saison alt und wurde im Winter ordnungsgemäß geladen

    Ist das nun einfach Herstellerbedingt oder habe ich einen Faktor übersehen?

    MfG Pkay

    PS:warum diese überhaupt geladen wird?
    Habe einen bis jetzt nicht gefundenen Stromfresser der mir diese innerhalb kurzer Zeit, maximal nach nem Monat leersaugt trotz langer fahrten täglich 40 KM(ich schätze Bremslicht werde ich mir demnächst genauer angucken)
    Das was wir sehen, reicht für 2 Leben. - Jeaw-Zocker sind so

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Bleiakkus nehmen einem eines sehr krumm: Tiefentladung. Wenn die schon öfter vollständig leer war, dann wird sie nicht in allerbestem Zustand sein. Muss aber nicht defekt sein!
    Ansonsten ist 7,2V eine gute Ladeschlussspannung. Du hörst es auch schon blubbern. Wenn die Batterie voll ist, fängt die Elektrolyse an und Sauerstoff sowie Wssserstoff entstehen. Ich denke, dass das Ladegerät alles richtig macht. Sonst würde die Spannung höher steigen.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Pkay,

    schreib doch mal bitte, in welcher Klappersacki oder Hoyamazucki g.e.n.a.u. die Batterie üblicherweise ihren Dienst tut.

    Sollte es sich zufällig um eine Simme handeln, dann musst Du bei unveränderter Originalverkabelung wegen des Bremslichts nicht zu forschen, denn das wird aus einem Wechselstromkreis gespeist und die Bakterie versorgt nur den Gleichstromkreis.

    Den Batterieleerlutscher kannst Du finden, wenn Du testweise eine kleine Prüflampe (Fahrradrücklicht) in eine der Batterieleitungen einschleifst. Die müsste bei einem geheimen Verbraucher zumindest leicht glimmen. Besser wäre natürlich ein Multimeter mit Gleichstrommessung.

    Peter

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pkay
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    32

    Standard

    Es handelt sich um eine s50 b
    Verkabelung ist nicht mehr 100% original da auf externe Zündspule umgebaut wurde
    Ladeanlage wurde gewechselt, ob auf großen oder kleinen Ladestrom gesteckt wurde weiß ich gerade nicht aus dem Kopf
    Das was wir sehen, reicht für 2 Leben. - Jeaw-Zocker sind so

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hast Du denn die richtige Ladeanlage verbaut? Da gibt es viele, die äußerlich gleich aussehen, aber auf die jeweilige Grundplatte angepasst sind. Das Nümmerchen aus dem Schaltplan muss mit dem auf der Ladeanlage übereinstimmen. Und immer auf viel Ladung stecken.

    Peter

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pkay
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    32

    Standard

    Diese welche in den originalen Kabelbaum gehört, also die Ladeanlage 8871.4 wurde aber auch nur auf Verdacht getauscht dh die Originale(welche die gleiche ist) funktioniert wahrscheinlich auch noch
    Das was wir sehen, reicht für 2 Leben. - Jeaw-Zocker sind so

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Hast du gegen eine China-Neuteil getauscht? Die Dinger haben teils Kontaktschwierigkeiten. Es kann gut sein, dass das eine Macke hat. Probiere es einfach mit der alten Ladeanlage aus.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pkay
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    32

    Standard

    Oder muss ich, da ich auf externe Zündspule umgebaut habe, die 8871.3 von der s50B1 verwenden da diese eine Schlusslichtdrossel hat?
    Das was wir sehen, reicht für 2 Leben. - Jeaw-Zocker sind so

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Wenn Du nur die interne Zündspule auf der Grundplatte durch eine Primärspule mit externer Zündspule ersetzt hast, dann nicht.
    Anders könnte es sein, wenn Du die Grundplatte komplett mit allen Spulen getauscht hast. Dann kömmt es auf das Nümmerchen der Grundplatte drauf an.

    Peter

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von Pkay
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    32

    Standard

    nun da die Originale SLMZ bei mir im Schuppen liegt gehe ich davon aus das eine SLPZ8307.7 verbaut ist...

    Also Polrad ist noch von der SLMZ (8306.10-010) funktioniert soweit ich weiß aber auch mit der SLPZ..
    Hab allerdings nicht weitergeschaut da ich gerade keine passende nuss hier habe(peinlich, peinlich)
    Geändert von Pkay (01.07.2016 um 16:30 Uhr)
    Das was wir sehen, reicht für 2 Leben. - Jeaw-Zocker sind so

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Batterie lädt nicht
    Von rudergott im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 21:54
  2. batterie lädt nicht
    Von tobiasausbmw im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 15:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.