+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bowdenzug Bremse KR51/2


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Emden
    Beiträge
    142

    Standard Bowdenzug Bremse KR51/2

    Moin zusammen,

    ich stehe hier vor meinem ausgebauten Kotflügel und möchte den Bowdenzug der Bremse einfädeln.
    Frage:
    Muß der Gummischutz, welcher am Bowdenzug sitzt von unten gesehen vor das Loch im Kotflügel oder von oben gesehen vor das Loch, oder muß das Ding sogar durch das Loch und dort sitzen bleiben?

    Und wie genau muß der Zug an der Schwinge sitzen ? Innen noch oben oder außen nach oben ?

    Danke euch allen vorab.
    Ich fahre eine elfenbeinfarbene KR51/2 E und das ist gut so !

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Also bei meiner Schwalbe, habe den Bowdenzug von der Vorderradbremse von oben durch das Loch nach unten an der Schwinge vorbeigeführt und dann noch aussen an den Stoßdämpfern vorbei!

    Den Gummischutz habe ich bis zur Mitte eingezogen.

    Alles etwas fummelig, aber mit etwas Geduld schafft man das schon

    Gruß Olaf
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Emden
    Beiträge
    142

    Standard

    ...und die Schutzkappe die an den Bremsanker kommt hast du auch von oben durch das Loch des Kotflügels gefriemelt??????
    Ich fahre eine elfenbeinfarbene KR51/2 E und das ist gut so !

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    61

    Standard

    Ich habe die Erfahrung gemacht das es im zusammengebauten Zustand fast unmöglich ist: Ich würde mir die arbeit machen, das Schutzblech etwas anheben und den Zug von unten durchfummeln.

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von ingog Beitrag anzeigen
    ...und die Schutzkappe die an den Bremsanker kommt hast du auch von oben durch das Loch des Kotflügels gefriemelt??????
    Früher gabs auch keine Schutzkappen, die Dinger von heute werden eh in 3 Tagen rissig und zerfallen in Wohlgefallen. Oder, was mich auch verblüfft, bekommen eine honigartige Konsistenz im Inneren. Packt man sie an, schmiert es einem das Gift auf die Griffel.
    Der Gummi bleibt im Loch stecken.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    Natrürlich gab es die schutzkappen an den ankerplatten !

    originale erkennt man daran das sie schmierieg werden, die aus neuerer Produktion werden einfach nur rissig !

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Für den vorderen Bremsbowdenzug? Okay, ich kenne nur die für die Gaser-Züge.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von ingog Beitrag anzeigen
    ...und die Schutzkappe die an den Bremsanker kommt hast du auch von oben durch das Loch des Kotflügels gefriemelt??????
    Natürlich nicht
    Die mache ich immer vorher ab und mache die Gummikappe später nach dem durchziehen wieder drauf
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    @ gonzzo, es sind genau die gleichen !

    ich habe zum einen neue aus ddr produktion, zum anderen sind an meinen 1.Hd originallack Mopeds der Vogelserie welche dran...

    Noch eins, woran man die Tüllen unterscheiden kann : die neuen sind Kegelförmig gerade, die alten sind "ballig" !

    Was es nie gab: die gummihüllen die über die Stellstrauben an den lenkerarmaturen gestülpt werden !

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.06.2010
    Ort
    Emden
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von dervomschloss Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht
    Die mache ich immer vorher ab und mache die Gummikappe später nach dem durchziehen wieder drauf
    So hab ichs auch gemacht, hat gut geklappt.
    Ich fahre eine elfenbeinfarbene KR51/2 E und das ist gut so !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bowdenzug für vordere Bremse KR51/1K
    Von SchwalbenHanno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 22:40
  2. Einbau Bowdenzug Bremse KR51/2
    Von kola1970 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 13:15
  3. Bowdenzug für Handschaltung KR51/1
    Von sk-ap im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 17:15
  4. bowdenzug der KR/2 an der KR51/1
    Von schnulliuli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 20:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.