+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bowdenzugfrage (Gas+Starter)


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard Bowdenzugfrage (Gas+Starter)

    Hi!

    Hab ne Schwalbe KR 51/2. Motor wurde komplett neu gemacht und hat jetzt nen Bing Vergaser drauf sitzen. Hab gestern schon soweit alles wieder ein-/angebaut, doch konnte die Bowdenzüge die dran waren an der Schwalbe absolut nich vernünftig auf den Bing einstellen.. Hab dann versucht die Hülle zu kürzen, was leider in beiden Fällen ordentlich schief ging

    Daher meine Frage! Es gibt ja extra für den Bing angefertigte Bowdenzüge. Jedoch sind diese in der Gesamtlänge kürzer als die Originalen für die Schwalbe. Hier mal die Werte

    Bing:

    * 1 Gasbowdenzug (Gesamtlänge: 77cm; Freiesende: 6cm)
    * 1 Startbowdenzug (Gesamtlänge: 78,5cm; Freiesende: 5,5cm)

    Bing (Enduro):

    # 1 Gasbowdenzug (Gesamtlänge: 84,5cm; Freiesende: 5,5cm)
    # 1 Startbowdenzug (Gesamtlänge: 86cm; Freiesende: 5,8cm)

    Original:

    # 1 Gasbowdenzug (Gesamtlänge: 86,5cm; Freiesende: 7cm)
    # 1 Startbowdenzug (Gesamtlänge: 85cm; Freiesende: 4,8cm)

    Welche soll ich nun nehmen? Möchte das schon Plug&Play haben, weil ich erstens nich das nötige Feingefühl habe um die Hüllen zu kürzen und ich zweitens nich so viel von so angeritzten Dingern halte!

    Danke und schöne Grüße!


    PS: Evtl. hat ja jemand ne Adresse parat wo es welche gibt die auf jeden Fall gut gehen!

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Weiß niemand weiter? Wollte die schon jetzt irgendwie bestellen, will den Karren ja fertig haben wieder!

    Hab noch ne Frage! Hab heute Nachmittag die Elektrik angeschlossen und dabei bin ich beim Vorderlicht auf ein Problem gestoßen. Bin nach folgendem Schaltplan vorgegangen! Plan

    An der Lampe sind ja 3 Kabel angeschlossen. Nun war es bei mir so, dass das gelbe Kabel wohl schon seid längerer Zeit am Kabelschuh komplett abgebrochen war, ich wusste da nichts von, Licht ging ja auch dennoch. Der Kabelschuh klemmte allerdings auf der 31! und nicht auf 56b! Kann nicht beschwören das ich ne Masseverbindung in Form eines Kabels dranne hatte! Deswegen wundert mich warum das Licht überhaupt ging?

    Ich habe jetzt das weiße Kabel auf die 56a geklemmt und ne Masse von 31 gezogen zum Rahmenstirnrohr. Das sind dann die Beiden Metallpinne die direkt an die beiden Kontakte unterhalb der Birne gehen!(die beiden außenliegenden) Ist das jetzt richtig so? Wie rum ich die Kabel anschließe dürfte der Birne ja egal sein denke ich? Kann noch nicht testen weil ich wie gesagt noch nicht alles fertig habe um die Schwalbe mal sicher anschmeißen zu können ohne das was kaputt geht

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Wie kann man nur einen Bing in die Schwalbe verpflanzen? Pfui das geht ja mal garnich
    Also hol Dir nochmal nen Original BVF-Zug und kürze die Hülle um 1 bis 1,5 cm. Dazu brauchst Du ein Teppichmesser,zwei gute Kombizangen,und einen sehr guten Seitenschneider,etwas Geduld und einen Chirurgen!
    Widerhalter vorsichtig abziehen,schwarze Plaste mittels Messer kürzen,mit den Kombizangen vorsichtig die Windungen der Hülle aufzwirbeln,mit Seitenschneider dann Punktgenau abzwicken,Widerhalter aufstecken.Mach das am besten vor dem Einbau des Zuges.Stellschrauben zurückdrehen nicht vergessen!Die Klemmschraube des Gasers zum Verbindungsstück Zylinder nur leicht handfest anziehen!Beim aufstecken des selben auf korrekten Sitz des O-Rings achten!Freuen,über Laufkultur .Starterzug sollte eigentlich passen.

    mfg

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Das Widerhalter hab ich direkt zerstört, aber hab zum Glück noch eins liegen! Der saß Bombenfest im Lenker drinne und ich hab erst hinterher gesehen das ja 2 kleine Nasen dranne sind...Tjoa schraubendreher plus Hebelkraft

    Also ich muss zum Bing sagen das ich bisher nur positives darüber gelesen habe und die nachteile die hier genannt werden, hoher Preis, eintragungspflichtig, empfinde ich nich als Nachteile. Aber keine Angst, der BVF liegt sauber,trocken und funktionstüchtig im Regal. Nur für den Fall das ich die Schwalbe nochmal jemals weitergeben werde

    Bezüglich des Lichts..Habe gerade ne PN bekommen. Der Pin an der Mitte ist Pluspol und einer an der Seite ist für Masse. Das heißt also, weißes Kabel in der Mitte anschließen und Masse egal welche seite?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Scheinwerferlampen haben ZWEI "Plus"-Anschlüsse, jeweils einen für Abblend- und Fernlicht, mit EINER gemeinsamen Masse.

    Der Becher an der Lampe, also der Ring der Fassung, ist Masse. Weiß (Fernlicht) und Gelb (Abblendlicht) gehören an die anderen beiden Anschlüsse - ob die beiden vertauscht sind, sieht man beim Ausprobieren.

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Ok, also Gelb und weiß außen dran und Masse in der Mitte? Die Schwalbe hat Fernlicht? Wie soll man das denn anschalten? Der Schalter hat doch blos 2 Stellungen(aus/an). Ist das der Knopf der von unten an dem Halter dran ist? Dachte immer das wär nen 2.ter Hupknopf Weil der bleibt ja auch nicht stecken sondern kommt wieder raus..

    Muss dazu sagen das die Elektrik vom Vorbesitzer ziemlich verwurstet war und ich deshalb nich weiß wie es 100% richtig gehört alles!

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Zwei Stellungen reichen doch, einmal Fernlicht einmal Abblendlicht.
    Der Druckknopf unten ist Lichthupe, und der andere Druckknopf Hupe.
    Wenn du dir den Schalter mal von innen ansiehst wirst du drei Anschlüsse sehen, einer ist die Stromzuführung zum Schalter und zwei Abgänge, einmal Fern-, einmal Abblendlicht je nachdem wie der Schalter steht

    mfg gert

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    und licht "aus" schaltet man nicht an der lenkeramatur sondern am zündlichtschalter...

    und fernlichtknopf geht nur in der "licht aus" stellung... klingt komisch, ist aber so.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... und wenn man nicht weiß, wie's gehört, schaut man in den Verkabelungsplan.

    Such dir den passenden raus:

    http://www.moser-bs.de/Simson/schwalbe.html

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Ok, danke habs begriffen! Dann bin ich vermutlich die ganze Zeit mit Fernlicht rumgefahren! Fand ich jetzt garnicht mal so hell..

    Wie gesagt, bei mir war Schalter nach oben, Licht an, Schalter unten -> aus. Hupe ging sowieso nich, deswegen war mir die Funktion des unteren Knopfes nicht bewusst!

    Grüße!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Den unteren Knopf kannst du auch vergessen - seit man sowieso mit Licht an fahren muss, ist der nutzlos geworden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. bowdenzugfrage
    Von antihero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 10:56
  2. E-Starter SRA 50 (Star Bj. 96)
    Von hutschachtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 17:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.