Thema geschlossen
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 97 bis 112 von 300

Thema: Bundeswehr in den Nahen Osten?


  1. #97
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Es ist nun aber mal so, dass zwar nicht jeder Moslem eine Terrorist ist, aber fast alle Terroristen sind Moslems. Und die Karte zeigt genau die Problemregion. In anderen Gegenden der Erde herrscht auch bittere Armut und Unterdrückung, aber werden deshalb Chinesen zu Terrorbombern in der ganzen Welt. Für mich ist der gesamte Kartenausschnitte ein absolutes No-Go Gebiet, zu keiner Zeit werde ich mich in einem Land in dieser Region aufhalten.

    Ich hatte auch Gelegenheit, zu erleben, wie sich hochangebundene Moslem in Deutschland verhalten, wenn man sie z.B. auf den 11.9. anspricht. Unter anderem den Chef der arabischen Liga in Sachsen ist da völlig ausgetickt und konnte absolut nicht verstehen, dass es in Deutschland massiven Protest gegen solche Aktionen des Terrors gibt. Letztendlich sypatisieren die Moslems zu 90% mit den Terroristen aber bekommen hier Sozialhilfe in den Arsch geblasen. Und was haben wir davon? Mittlerweile stehen auch bei uns die Kofferbomben auf Bahnhöfen. Sorry, aber für mich gibts da nur ein Fazit: Raus!!!! Und das gilt für jeden militanten Prediger und seine Anhänger, für jeden straffällig gewordenen, ohne Ausnahmen. Die Zeit der Streichelzoos ist vorrüber, das muss sich doch langsam in allen Köpfen mal eingebrannt haben.

  2. #98
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Es ist nun aber mal so, dass zwar nicht jeder Moslem eine Terrorist ist, aber fast alle Terroristen sind Moslems. Und die Karte zeigt genau die Problemregion. In anderen Gegenden der Erde herrscht auch bittere Armut und Unterdrückung, aber werden deshalb Chinesen zu Terrorbombern in der ganzen Welt.
    Das sehe ich genauso. Und einen Zaun um die oben gezeigten Gebiete zu ziehen ist ja nicht unbedingt eine Einschränkung :wink:. Ist es nicht so das zumindest die radikalen Moslems die sogenannte "Westliche Welt" nicht tolerieren. Sie also einzuzäunen müsste sie doch eigentlich zufriedener stellen da keine westlichen Einflüsse von außen.

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Mittlerweile stehen auch bei uns die Kofferbomben auf Bahnhöfen. Sorry, aber für mich gibts da nur ein Fazit: Raus!!!!
    Auch da kann ich mich nur anschließen. Spätestens hier hört für mich Gastfreundschaft auf. Wenn einzelne Immigranten zur realen Bedrohung werden gibt es für mich auch keinen Gund sie hier willkommen zu heißen.
    So benimmt man sich nicht als Gast. Menschen wegsprengen uns so weiter.

    @robustfetischist
    Natürlich geht es in manchen Gebieten auch um Öl, das ärgert die Bewohner dieser Gebiete natürlich, verständlich, aber wenn sie sonst nix zu bieten haben. Tja, da muss dann halt mal gucken was man eventuell selber falsch gemacht hat das es soweit kommen musste das andere Länder anrücken und Krieg auf eigenem Terretorium veranstalten.

    Gruß
    Robert

    Edit: Auch der Iran hätte es wahrscheinlich einfacher mit seinem Atomkraftwerk wenn er sich im Vorfeld nicht so viel Scheiße in den Hacken getreten hätte.
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  3. #99
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Das ist genau das Gebiet, welches man einzäunen sollte.
    Mauer drum und gestrichen vollkacken. Läßt sich leider nur nicht realisieren.
    Israel ist übrigens auch mit auf der Karte.Soviel dazu.

    An Zeitungsartikeln über dieses Thema herrscht ja nun wahrlich kein Mangel.
    Dieser hier befaßt sich zum Beispiel mit der Frage, ob eine "Befriedung" durch Soldaten überhaupt möglich sei. Ich meine nicht. Überall dasselbe, mit Korea und Vietnam hats angefangen, Sudan, Irak, Libanon,.... Kongo, vielleicht auch Bosnien, ein Einsatz ohne Ende und ohne Erfolgsaussichten.. Das klappt doch alles nicht so wie der Kofi oder die Angie oder der Dschordsch sich das so ausdenken. Es klappt einfach nicht mit Soldaten.
    Würde ich denn aufgeben und die neue Leitkultur annehmen, solange ein "feindlicher" Soldat auf deutschem Boden steht? Würde ich meine Kinder anders erziehen? Ich glaub' nicht. Eher andersrum. So sehen das jedenfalls die Leute die in oben bezeichneten Gebiet wohnen.

    Schmeißt Mehlsäcke mit untergemischten gemahlenen Antibabypillen ab, dann sehn wir weiter. In zwanzig Jahren aber erst..

  4. #100
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von robberer
    Natürlich geht es in manchen Gebieten auch um Öl, das ärgert die Bewohner dieser Gebiete natürlich, verständlich, aber wenn sie sonst nix zu bieten haben. Tja, da muss dann halt mal gucken was man eventuell selber falsch gemacht hat das es soweit kommen musste das andere Länder anrücken und Krieg auf eigenem Terretorium veranstalten.
    Gegenfrage: Warum kommen sie her und sprengen Dinge in die Luft? Und was könnte man als westliche Welt falsch gemacht haben, dass es zu diesem Krieg auf dem eigenen Trerritorium gekommen ist? Das ist die Frage nach Huhn und Ei. Wer hat zuerst geärgert?

    So einfach ist es nunmal nicht. Die Leute wegzusperren löst keine Probleme. Das ist Bekämpfung der Symptome und nicht der Ursachen. Wenn die Terroristen was sprengen wollen, finden sie auch Mittel und Wege dazu. Wenn sie als Immigranten ausgewiesen werden, kommen sie mitm Touristenvisum. Wenn man das auch noch verhindern will, sperrt man im Endeffekt nicht die anderen weg sondern sich selbst ein. Das Thema "Insel Europa" kommt ja in anderem Zusammenhang immer wieder auf. - Die Lösung ist also nicht, sich gegen die Moslems abzuschotten (Totale Sicherheit wird es eh nicht geben), sondern die Ursachen zu bekämpfen. Erst, wenn die Leute nicht mehr sprengen wollen, gibt das nen Gewinn an Sicherheit.

    Wünsche wie ne Mauer um den nahen Osten und alle Moslems raus ausm Land sind wunderbare Parolen, um auf Stimmenfang zu gehen. Und dass diese Methoden bei nem Großteil der Bevölkerung ziehen, ist auch nix neues. Nur helfen wird es nicht. Es wird nicht eines der bestehenden Probleme lösen. Billige Polemik. Mehr nicht.

    Und Mehlsäcke darf man gern abwerfen. Schulbücher gleich dazu. Dann wirds vielleicht auch was mit den Sympathien. Kaputtmachen bringt keine Punkte.

    MfG
    Ralf

  5. #101
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Wünsche wie ne Mauer um den nahen Osten und alle Moslems raus ausm Land sind wunderbare Parolen, um auf Stimmenfang zu gehen.
    Sowas hat sich hier nie einer gewünscht, auch ich nicht.
    Schieb hier bitte keinen in falsche Schubladen.

    Gruß
    Robert ( der auch aktiv gegen Rechte Parteien unterwegst war/ist )
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  6. #102
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von robberer
    Zitat Zitat von Prof
    Wünsche wie ne Mauer um den nahen Osten und alle Moslems raus ausm Land sind wunderbare Parolen, um auf Stimmenfang zu gehen.
    Sowas hat sich hier nie einer gewünscht, auch ich nicht.
    Hier nicht... Mein Beitrag war auch nicht komplett auf deine Aussagen bezogen. Dein Zitat war nur der Aufhänger für meine weiteren Aussagen.

    Ich möcht lediglich vermeiden, dass wir uns hier von Seite zu Seite dem Stammtischniveau nähern.

    MfG
    Ralf

  7. #103
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Was ich immer so bescheuert finde, ist daß Unbeteiligte und vor allem die Kinder am Härtesten zu leiden haben. Die Meldungen aus dem Sudan zum Beispiel les' ich schon gar nicht mehr (tu ich doch, heimlich) bringen mich in schöner Regelmäßigkeit in Rage. Achja, wie gut, daß ich nicht noch cholerisch bin.

    Die Zaungeschichte: In Bagdad sind die Amis wohl dabei, einzelne Stadtteile in Ghettos zu verwandeln, damit sich die verfeindeten Parteien nicht mehr so oft übern Weg laufen können..... oder damit die Bomben im eigenen Stall hochgehen..... Naja, also von daher wird ein Zaun zum Schutz des Islam vermutlich ähnlich gute Dienste leisten. Der antiimperialistische Schutzwall hat die Regierungen und das Volk, welches dieseem Schutzwall nötig hatte, ja schließlich auch lange vor dem Westen beschützt. Und zwar so lange, bis der Osten weichgekocht war und das Volk es selber nicht mehr wollte.
    Ob ich auf einer Insel namens Europa wohne ist mir gleich. Die Briten sind mit weniger zufrieden.

    So, und wo wir grad' bei Kofferbomben in Deutschland angekommen sind, auch dazu habe ich noch eine billige polemische Meinung: Sollte es irgenwem gelingen in Deutschland so ein Mistding zu zünden und damit (wie sollte es anders sein?) Unschuldige und Kinder zu töten oder zu verletzen,.... dann möchte ich nicht unbedingt in der Haut eines dunkeläugigen Bartträgers stecken. Und womoglich noch in einem der wärend der WM ausgelobten "no go areas" leben. Die Diskussion hatten wir. Bloß noch nicht ganz zuende diskutiert.
    Prost Mahlzeit!

  8. #104
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @andi

    Ja, auch Israel gehört für mich dazu. Die merken genausowenig, wann es genug ist.

  9. #105
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    Was ich immer so bescheuert finde, ist daß Unbeteiligte und vor allem die Kinder am Härtesten zu leiden haben. Die Meldungen aus dem Sudan zum Beispiel les' ich schon gar nicht mehr (tu ich doch, heimlich) bringen mich in schöner Regelmäßigkeit in Rage. Achja, wie gut, daß ich nicht noch cholerisch bin.
    Und? Lösungsvorschläge?
    Die Zaungeschichte: In Bagdad sind die Amis wohl dabei, einzelne Stadtteile in Ghettos zu verwandeln, damit sich die verfeindeten Parteien nicht mehr so oft übern Weg laufen können..... oder damit die Bomben im eigenen Stall hochgehen..... Naja, also von daher wird ein Zaun zum Schutz des Islam vermutlich ähnlich gute Dienste leisten. Der antiimperialistische Schutzwall hat die Regierungen und das Volk, welches dieseem Schutzwall nötig hatte, ja schließlich auch lange vor dem Westen beschützt. Und zwar so lange, bis der Osten weichgekocht war und das Volk es selber nicht mehr wollte.
    Ob ich auf einer Insel namens Europa wohne ist mir gleich. Die Briten sind mit weniger zufrieden.
    Das mit dem "antifaschistischen Schutzwall kommentier ich mal nicht. Wir wissen beide, dass das Blödsinn ist.

    Aber denken wir mal die andere Geschichte weiter. Europa abkapseln, Augen schließen und den nahen Osten machen lassen. Dann sind wir in 5-10 Jahren an dem Punkt, wo sich Israel und der Iran bis an die Zähne nuklear bewaffnet gegenüberstehen. Wer zuerst die Nerven verliert, ist völlig irrelevant, unter den Folgen wird die ganze Welt leiden. Und genau deshalb funktioniert die Vogel Strauß-Taktik nicht. Man kann nicht einfach die Augen vor den Problem in der Welt verschließen und sein eigenes Ding drehen.

    So, und wo wir grad' bei Kofferbomben in Deutschland angekommen sind, auch dazu habe ich noch eine billige polemische Meinung: Sollte es irgenwem gelingen in Deutschland so ein Mistding zu zünden und damit (wie sollte es anders sein?) Unschuldige und Kinder zu töten oder zu verletzen,.... dann möchte ich nicht unbedingt in der Haut eines dunkeläugigen Bartträgers stecken. Und womoglich noch in einem der wärend der WM ausgelobten "no go areas" leben. Die Diskussion hatten wir. Bloß noch nicht ganz zuende diskutiert.
    Dass der dunkelhäutige Bartträger dann wahrscheinlich nicht viel Spaß haben wird, liegt aber genau an den Leuten, die gegen alles "Fremde" Stimmung machen.

    MfG
    Ralf

  10. #106
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @ralf

    Trotzdem bleib ich dabei, dass die Kuschelstunden zu Ende sind.

  11. #107
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Trotzdem bleib ich dabei, dass die Kuschelstunden zu Ende sind.
    Man kann sich damit abfinden oder versuchen, das zu ändern.

    MfG
    Ralf

  12. #108
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Hä? Du sprichst manchmal in Rätseln.

    Was anderes, ohne Unterstützung der USA würde Israel innerhalb kürzester Zeit von der Landkarte getilgt sein. Man kann jetzt spekulieren, ob dann Ruhe wäre in dieser Region.

  13. #109
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Was anderes, ohne Unterstützung der USA würde Israel innerhalb kürzester Zeit von der Landkarte getilgt sein. Man kann jetzt spekulieren, ob dann Ruhe wäre in dieser Region.
    Damit würde man aber behaupten, daß Israel die alleinige oder zumindest die Hauptursache aller Konflikte im nahen Osten ist.

    Und das ist ja nun wirklich Quatsch.

    MfG,
    Richard

  14. #110
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Hä? Du sprichst manchmal in Rätseln.
    Dann eben nochmal ausführlicher: Man kann hinnehmen, dass hinter jeder Ecke ein Terrorist stecken könnte. Und dass Vater Staat mit breiter Unterstützung des Volkes alle möglichchen Bürgerrechte aushebeln kann, um die bösen Terroristen zu jagen. Es wird ein Klima ständiger Angst und Mißtrauens geschaffen. Das kann man schon als Teilerfolg für die Terroristen werten. Besonders hübsch ist das in den USA zu sehen.

    Die Alternative wäre die Bekämpfung der Ursachen. Mehr Bildung für die Leute "da unten", Unterstützung bei der Bewältigung ihrer lokalen Probleme, und so weiter. Wenn die Leute begreifen, dass der Westen nichts böses ist und sie nicht vernichten will, schwindet auch der Anreiz, den Westen zu bekämpfen. Und diese Methode halte ich persönlicher für nachhaltiger als Abschottung und Angst.

    MfG
    Ralf

  15. #111
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @riru

    Das habe ich so nicht geschrieben, Fakt ist aber, dass Israel einer der größten Zankäpfel da unten ist.

    @ralf

    Da widerspreche ich dir. Die Moslems hier in D haben die gleiche Bildung wie deutsche Kinder und sind oft keinen Deut besser als die zugegebenermaßen ungebildeten Leute im Libanon oder sonstwo. Auch die Terrorpiloten vom 11.9. hatten Verbindungen nach D. Die wussten, dass der Westen nicht in Arabien einmarschieren will. Auch die Kofferbomber haben zumindest längere Zeit hier gelebt und die Vorzüge unseres Landes genossen. Begriffen haben sie nix.

    Deshalb nochmals: Ende der Kuschelstunden und raus, wer nicht hergehört.

  16. #112
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Ich weiß jedenfalls ziemlich genau, daß ich jedesmal leicht pikiert bin, wenn mir jemand beim friedlichen Verlassen der Kneipe auf die Finger tritt. Das könnte ebenso der Fall sein, wenn hier jemand 'ne Kofferbombe zündet.

    Der Schutzwall, antidings oder -bums, hat jedenfalls irgendwas (und zwar das Regime, sorry Zentralkomitee) ganz schön lange vor uns Wessis beschützt, so lange bis endlich gut war und Erich und Konsorten ausgebockt hatten. Das kann schon mal so 40 Jahre dauern, klar. Der Herr Achmachmadschihad hat wohl noch einiges an Lebenserwartung vor sich, da darf man an der Qualität nicht sparen, es soll ja schließlich auch halten.

    Für eine Lösung in Somalia würde ich den mehrmals abgelehnten Trägerverband nochmals empfehlen wollen. Die Folgekosten würde ich allerdings natürlich nicht übernehmen, für die anschließende Friedenssicherung wären dann andere zuständig, Bangladesh zum Beispiel. USA und Israel machen das schließlich genau so, eigentlich machens alle.. Erst die Kontrahenten plattmachen und anschließend ausm Staube machen. So nach dem Motto: Zielgebiet verseucht, alles klar und wech.

    Ach, is alles Blödsinn, wir schreiben uns hier die Finger und die Köppe blöd und in der morgigen Zeitung stehts dann doch wieder noch ganz anders, weil irgendein Furz wieder irgendwas anderes angestellt hat, was natürlich wieder Auswirkungen hat auf andere Dinge, von denen wir auch nix verstehen.
    Ich fahr' jetzt nach Somalia und geh' Kinder füttern. Und deren Müttern bringe ich die Pille mit. Im Mehl versteckt.
    So, und vom Dönermann werde ich kein Döner mehr kaufen, nur noch Raki, der macht wenigstens schön dumm, so dumm wie Bohnenstroh, bisschen fehlt nur noch...

Thema geschlossen
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Wessi im Osten...
    Von Wessischrauber im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 10:11
  2. Bundeswehr mopeds
    Von overkillpredator im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 00:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.