+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Dichtkappe Limaseite M53 wechseln


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard Dichtkappe Limaseite M53 wechseln

    Hi,

    Meine Schwalbe hat das Problem des Ölverlustes auf der Limaseite. Da das Auswechseln der Dichtung keinen Erfolg brachte, habe ich jetzt ein paar Fragen, die da wären:

    1. Wie ist die genaue Bezeichnung des Dichtrings der in in der Kappe? Also zb YY x ZZ x NN.

    2. Herr Werner spricht in seinem Buch von der Verwendung von Dichtmasse sowohl auf der Papierdichtung als auch am Dichtring. Wenn ich jedoch eine neue Dichtkappe verwenden will, (was er nicht vorsieht) kann ich dann auf die Dichtmasse verzichten?

    3.Gibts bei den Papierdichtungen verschiedene Qualitäten? Meine machen einen etwas Löschpapierartigen Eindruck.

    Und 4. In einem anderen Thread hierzu las ich, das auch ungleichmässig angezogene Schrauben könnten Undichtigkeiten verusachen. Wie genau muss man denn sein? Und wie erreicht man diese Genauigkeit?

    Gruß,

    Jan

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Brooklyn112
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Ense Bremen
    Beiträge
    473

    Standard

    Schrauben wie beim Zylinder immer über Kreuz anziehen und in kleinen Schritten ( also halbe bis viertel Drehungen )

    Bei den Papierdichtungen gibts sehr starke Qualitätsunterschiede. Wenn ich mich jetzt nicht stark irre, dann wurden früher immer Kautasitdichtungen verbaut, das wäre eigentlich das Optimum. Dichtmasse hält aber auch sehr gut dicht. Muss man für sich selbst mal abwägen oder einfach ausprobieren, was besser dicht hält.

    Mit der Bezeichnung kann ich dir leider nicht weiterhelfen, sorry.
    Ich bin so froh das ich n Hähnchen bin!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wie du drei Schrauben "über Kreuz" anziehen willst, das musst du noch erklären.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Brooklyn112
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Ense Bremen
    Beiträge
    473

    Standard

    Links - rechts - oben - rechts - links -oben - links - rechts - oben.
    Nicht immer alles auf die Goldwaage legen
    Ich bin so froh das ich n Hähnchen bin!

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Die Größe kannst du in den Shops nachlesen.

    Die Ausgleichscheiben hinter der Dichtkappe sollten bündig mit der Dichtfläche sein.
    Und auch bei einer neuen Dichtkappe kann Dichtmasse nicht schaden.
    Ja,es gibt versch. Dichtungen. Je teuerer,desto dicker
    Hinterhofbastler :-D

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    Ok, danke für die Antworten.

    Den Dichtring hab ich jetzt aufgetrieben. Bleiben die Fragen nach Schrauben und Dichtmasse. Wie fest müssen die Schrauben den sein? Handfest plus viertel Drehung? Und wenn Dichtmasse, welche?

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    So, wieder da, Problem noch immer nicht gelöst.

    Die Dichtkappe die ich gekauft habe passt nicht. Meine hat in der im eingebauten Zustand oben liegenden Seite eine Einkerbung, und die hat die neue nicht, weshalb sie nicht passt. Gibts für den M53 zwei verschiedene Dichtkappentypen?.
    Ausserdem war der alten Dichtkappe war der Simmering nicht heraus zu bekommen. Alles in allem war das ne ziehmlich nutzlose Aktion, mit dem Ergebnis das die Karre noch immer trieft.
    Also bitte sagt mir mir wo ich die richtige Kappe herbekomme, oder andernfalls was ich tun muss um die alte zum dichten zu bewegen.

    Gruß,

    Jan

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wird ja nicht so schwer sein, sich mal GEdanken darüber zu machen, wie man den Simmerring aus dem Blech bekommt oder?
    Man kann doch nicht das denken den anderen überlassen!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    Das ist ja nicht das Hauptproblem, vieleicht ist es ja garnicht der Simmering, sondern vieleicht ist auch die ganze Kappe verzogen, und hält deshalb nicht Dicht. Und generell wäre es eher unklug die eigenen unerprobten ideen an einem Teil auszuprobieren, das man momentan noch nicht ersetzen kann.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Öl in die Limaseite?
    Von christian_obst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 13:03
  2. Nach Wellendichtringwechsel auf Limaseite - Zündprobleme!
    Von Birne_MUC im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 22:24
  3. Distanzscheibe hinter Dichtkappe
    Von Lernender im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 18:17
  4. Spiel an Ölleitscheibe und Dichtkappe?
    Von mobbettommy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.01.2004, 21:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.