+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Einfahren Probleme / Zündaussetzer


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von kilux
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    92

    Icon Redface Einfahren Probleme / Zündaussetzer

    Servus,

    heute ist mein von AKF regenerierter/reparierter M541-Motor (Kolbenfresser, siehe Zündung - Schwalbe stellt nicht (mehr) ab ) wieder gekommen und wurde natürlich eingebaut. Während der Wartezeit habe ich einen neuen BVF-Vergaser (16N1-12) eingebaut.

    Hab dann das Gemisch auf 1:25 wie in der Anleitung beschrieben geändert und los sollte es gehen ...

    Die Schwalbe sprang nach ein paar Kicks an, ich musste sie allerdings mit dem Gasgriff "halten" damit sie nicht aus geht. Wollte dann das Standgas einstellen, hatte aber den Schraubenzieher nicht direkt griffbereit und die Schwalbe ist ausgegangen.

    Danach ist sie gar nicht mehr angesprungen und abgesoffen, erst durch Anschieben lief sie dann und nach Einstellen des Standgases (wenn auch recht hoch) ohne auszugehen. Bin dann mal 20km gefahren.
    Dabei hatte ich ständig "Leistungslöcher" die sich ungefähr so angefühlt haben wie wenn man ohne Zündmasse (hatte mal das Kabel vergessen, daher weiß ich wie das ist) rumfahren würde. Kabel war natürlich dran.

    Ist das bei einem "neuen" Motor normal? Dass er erstmal weniger Leistung hat weil sich erst mal alles einschleifen muss ist klar, aber solches "Ruckeln"?
    Desweiteren hatte ich das Gefühl es hat was mit der Neigung zu tun, wenn ich "gekippelt" habe oder mich in die Kurve geneigt habe hatte ich das Gefühl ihm geht die Puste aus.
    Kann das am Vergaser (Schwimmer?) liegen? Selbiger ist nagelneu und ich gehe davon aus dass der Schwimmer da richtig eingestellt ist?

    Kondensator und Unterbrecher ist neu, hab ich gleich tauschen lassen, ebenso habe ich einen neuen Zündkerzenstecker.

    Nach meiner kleinen Runde habe ich eben nochmal versucht die Schwalbe anzukicken - wieder keine Chance! Hab nur ca. 5x gekickt aber wenn sie gerade gelaufen ist sollte sie doch problemlos kommen?!

    Zündkerze war etwas dunkler als rehbraun, also etwas verrußt - aber das ist wohl eher nicht aussagekräftig nach 20km mit neuem Motor?!


    Generell noch eine Frage zum Einfahren: Hat jemand als Richtwerte Geschwindigkeiten wann ich schalten sollte um nicht mit zu hoher Drehzahl zu fahren? Habe das Problem dass sie im 2. Gang ziemlich zu kämpfen hat, habe aber Angst dass ich im 1. Gang zu hoch drehe damit ich im 2. nicht "versumpfe".

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Die Lösung auf dein Problem hast du uns vielleicht schon selbst präsentiert.


    Kann das am Vergaser (Schwimmer?) liegen? Selbiger ist nagelneu und ich gehe davon aus dass der Schwimmer da richtig eingestellt ist?

    Nur weil der neu und voreingestellt ist heißt das nicht das der auch richtig eingestellt ist.

    Such mal im Wiki unter Senftglasmethode

    Einstellen kannst du den Schwimmer auch mit einem Messschieber

    Dein Problem kommt sicher nicht von der neuen Garnitur...eher vom

    Startvergaser oder vom Vergaser allgemein

    -Dichtscheibe drin?
    -Kolben im Startvergaser ohne Feder leichtgängig?
    -verschließt das Dichtgummi das darunterliegende Röhrchen?

    -Nadelhalter in richtiger Kerbe?
    -Düsengröße kontrolliert?
    -Düsenstock mit 2 oder 4 Löchern drin?
    -ist das Luft-Benzin-Gemisch richtig eingestellt?
    -Schwimmer richtig eingestellt?
    -stimmt die Sprithöhe von 7-9mm?
    -hat der Startvergaserzug 2mm spiel?
    -Vergaserflansch plan geschliffen oder gebogen?
    -rote dicke Dichtung zwischen Versager und Zylinder?

    Tank und Benzinfilter

    -sind kleine Zusatzfilter im Benzinschlauch?
    -ist der Tank clean oder verrostet?
    -sind die Benzinhahnfilter sauber?
    -ist ein Benzinfluss von mehr als 200ml/min gegeben?
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Geh mal nicht davon aus, daß er richtig eingestellt ist. Gaser ausbauen, Schwimmer einstellen, einbauen, warmfahren, Vergaser richtig einstellen Runde drehen und noch einmal von vorne mit dem Gasereinstellen, wie auch in der nächsten Zeit immer wieder mal.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Icon Biggrin

    Jup...so isses. Die Zündkerze ist ein wichtiger Indikator zur Fehlersuche. Also immer bevor du was verstellst, gleich nach dem Stoppen sofort den Motor ausmachen und das Kerzenbild checken.

    Schwarz und Ruß = zu Fett (zu wenig Luft oder zu viel Sprit)
    Weiß und trocken = zu mager (zu viel Luft oder zu wenig Sprit, eventl. auch Nebenluft)

    Nimm dir zum Testdrive immer eine Zündkerzenbürste und vielleicht noch bremsenreiniger mit.....und paar sicher funktionierende Zündkerzen wären auch nicht schlecht.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  5. #5
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    .... 1:25 ....

    Das kommt mir reichlich fett vor.

    qdä

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von kilux
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Quacksderaeltere Beitrag anzeigen
    .... 1:25 ....

    Das kommt mir reichlich fett vor.
    Wird halt so vorgeschrieben ...

    Zum Problem: Es war scheinbar wirklich der Schwimmer(stand). Ich weiß, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser aber ich dachte wirklich BVF stellt den Schwimmerstand ab Werk richtig ein, ist ja nichts was sich in der Lagerung automatisch verstellt oder so.

    Auf jeden Fall läuft sie jetzt wie sie soll und ich konnte den Vergaser vernünftig einstellen.

    Zur zweiten Frage im Ausgangsposting:

    Von den Geschwindigkeiten halte ich es jetzt so dass ich bei 15, 25 und 35km/h schalte und dann mit ca. 45km/h fahre, das sollte ja so passen vom Drehzahlbereich?

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von kilux Beitrag anzeigen
    Wird halt so vorgeschrieben ...
    Schreibt das AKF dazu?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von kilux
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Schreibt das AKF dazu?
    Richtig, hab ich hier aber auch mehrfach im Forum gefunden. Ich weiß, viele nehmen 1:33 aber ich denke die ersten Tankfüllungen werde ich 1:25 nehmen. Wer gut schmiert der gut fährt ... ;-)

  9. #9
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    ...das steht hier im Forum? Für den M541? Das fällt mir schwer zu glauben.

    Für Motoren mit Bronzelager vielleicht, aber die M5x1 haben doch Nadellager, oder?

    qdä

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Steht meines achtens auch so im Buch. 1:33 zum einfahren und dann 1:50.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von kilux
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    92

    Standard

    Zitat Zitat von Quacksderaeltere Beitrag anzeigen
    ...das steht hier im Forum? Für den M541? Das fällt mir schwer zu glauben.

    Für Motoren mit Bronzelager vielleicht, aber die M5x1 haben doch Nadellager, oder?
    Hier z.B.

    1:25 zum Einfahren?

    Einfahren.....Ja oder Nein ...bzw Wie ?

    Und da das AKF eben "vorschreibt" dachte ich das passt schon.

    Hab jetzt aber mal ein bisschen weiter gesucht, fast jeder schreibt von 1:33 - da werde ich bei der nächsten Tankfüllung wohl drauf umsteigen.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von kilux
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    92

    Standard

    Das Einfahren (übrigens mit 1:33) hat sich dem Ende zu geneigt und meine Schwalbe läuft wie eine Eins mit dem "neuen" Motor. Macht richtig Spaß.

    Eine Frage zum Zündkerzenbild: Das ist doch völlig i.O. oder?
    Waren ca. 15-20km im Stadtverkehr nach der Reinigung mit der Bürste, das Kerzenbild sah davor genauso rehbraun aus.


    zünd2.jpgZünd1.jpg

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    ein wenig dunkel, aber passt schon. Könnte halt ein bisschen rehbrauner sein. Aber ist alles nix, wo du dir sorgen machen musst, wenn der Motor gut läuft und der Spritverbrauch stimmt. So ein etas dunkleres Bild entsteht schon, wenn der Motor davor nicht richtig warmlief oder viel im Standgas lief.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 Zündaussetzer, hält Standgas nicht & Kupplungs Probleme
    Von albi1a im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 12:30
  2. Einfahren
    Von Quatschx5 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 16:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.