+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 107

Thema: Erfahrung mit Tankversiegelung


  1. #33
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.03.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    22

    Standard

    So, mein Aufenthaltsort fuer die naechsten 5 Monate waere geklaert - Braunschweig. Wuerde mich also ueber eine baldige entrostungsaktion freuen. Wie siehts aus?

    Gruss, Fabian

  2. #34
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.03.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    22

    Standard galvanisches entrosten???

    Also von galvanischer Tankentrostung kann ich abraten. Hatte es fast zwei Tage laufen mit 15V und 5A, aber der Rost ist immer noch drin. Lag vermutlich daran, dass ich die falsche Elektrolytlösung (Natron) verwendet habe.
    Werde es jetzt wohl auf die Tour mit Schrauben und Saeure versuchen und danach galvanisch verzinken.
    Kreem wäre ne Alternative, aber für einen einzelnen Tank ist mir das zu teuer.

  3. #35
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    Kann man nicht eigentlich auch Essig zum Entrosten verwenden?

  4. #36
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bad Salzuflen/Retzen
    Beiträge
    99

    Standard

    zum entkalken kannste das nehmen... aber zum entrosten?
    kannste ja ganz einfach testen, leg nen rostigen nagel über nacht in essig...

  5. #37
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    Theoretisch hätt ich eben gedacht, dass das geht, aber ich hätte je gern mal gehört obs da Leute gibt, die das schon ausprobiert haben.

    Essig ist auch ne Säure, deswegen müsste das ja zu Entrosten gehen.

  6. #38
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Alte Batteriesäure(Schwefelsäure) und rostiges Schwallblech(sitzt sonst zwischen den hinteren Rahmenstreben) in einer Tüte und dann in ein Warmwasserbad =
    dunkel angelaufenes Blech mit Rostpickeln...
    Das gleiche(erst Blech gewaschen und abgescheuert mit Edelstahlschwamm) passierte mir mit der hochgepriesenen Oxalsäure... :(

    Darf da kein Luftsauerstoff rankommen - reagiert die angerührte Oxalsäure mit dem Luftsauerstoff anstatt dem Eisenoxid?

    ...

    Dann müssten die Tanks ja bis zum letzten Zipfel mit der Lösung gefüllt werden.. sonst gibt es wieder dunkel angelaufenes Stahlblech....

    Echt merkwürdig.


  7. #39
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.03.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    22

    Standard

    Peter? Sag mal - liegen bei dir noch die Tanks rum so dass du evtl. jetzt Interesse an einer Versiegelungsaktion haettest?

  8. #40
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo Schrafab,

    bei mir liegen derzeit leider nicht nur Tanks rum :cry: --> Zuviel anderes um die Ohren.
    Nach den Sommerferien könnte es was werden.

    Peter

  9. #41

    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo an euch Tankversiegler .

    Ich wolte auch zwei Tanks versiegeln habe aber Bedenken wegen der Temperatur. Gibt es auch eine Variante ohne 60° C und Tauchsieder bzw. Heißluftfön, weil mein Tank schon lackiert ist und ich den nicht noch einmal machen will ?


  10. #42
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von _Fabian_
    2. Mir ist während der Versiegelung beim Einfüllen des Entfetters oder des Entrosters (weiß nicht mehr was genau) etwas daneben getropft. Ich dachte, man kann es später abwischen. Pustekuchen, es haben sich ein paar Flecke im guten originallack verewigt. Also vorsicht!
    DAS könnte es sein, wo die Flecken auf meinem Tank herrühren. Habe ich so schon vom Vorbesitzer bekommen und mich immer gefragt, was das für Flecken sind und woher sie kommen und warum sie nicht verschwinden.

    Gruß
    Al

  11. #43
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo Freunde,

    wenn der Tank aussen schon restauriert ist, dann hat man ein kleines Problem, so stand es auch im Sonderheft zum Thema Rost der Oldtimer Praxis.

    Schau mal beim Korrosionsschutzdepot nach, die bieten auch andere Verfahren zum Tank reinigen, entrosten und versiegeln an. Evtl. ist eines dabei, das ohne Wärme auskommt.

    Aber!! um das sorgfältigste Schützen der Aussenhaut kommt man hinterher in keinem Fall vorbei.

    Wenn ich in einigen Wochen mit Net-Harry und anderen Simsonisten aus der Umgebung eine Motorregenerierung angehe, dann könnte auch endlich die nächste Tankversiegelungsaktion starten.
    Wer aus Braunschweig oder Umgebung kommt, sollte sich mit seinem Tank schon mal melden. Aber bitte NUR mit solchen, die außen noch nicht gemacht sind :wink:

    Peter aus Braunschweig

  12. #44
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich doch glatt Fagen, ob ich auch mal vorbeikommen kann.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #45
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo H.J.

    also aus meiner Sicht ist Braunschweig ganz verdammt nah dran

    Aber Spaß beiseite, fragen darfst Du aus jeder Entfernung :wink:

    Peter

  14. #46
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ja wenn das so ist, dann könnte ich ja gleich noch eine kleine Deutschlandrunde machen und bei Deutz noch ein Bierchen trinken...
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #47
    Flugschüler Avatar von McChris15
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Brandenburg/Havel
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von harald_walter_fischer
    Hi,

    eine Frage zum Harz haette ich noch.

    Kann man damit einen Tank behandeln der ein kleines Loch hat?
    Wird das dann wieder dicht? Oder muss ich schweissen?

    Habe noch 2 Tanks rumliegen, einer sehr sauber dafuer mit kleinem Loch und der andere ist innen total verrostet, hat 10 Jahre ohne Sprit rumgestanden.

    Wuerde auch gerne versiegeln.

    Harry
    hi ich hab mein s51 tank gelötet weils nur ein kleines loch war

  16. #48
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo Harry,

    ich würde Dir auch empfehlen zu verlöten (mit Weichlot), vorher natürlich entfetten, damit der Rest Sprit nicht BUMM macht

    Und anschließend versiegeln, obwohl der Tanksiegel KREEM von Ammon wohl auch mit der Eigenschaft verkauft wird, daß er kleinere Undichtigkeiten verschliesst.

    Peter aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tankversiegelung
    Von F.W.Loderhose im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 11:40
  2. Tankversiegelung
    Von Ruhrpottschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 18:42
  3. Tankversiegelung
    Von Asesino im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 14:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.