+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7
Ergebnis 97 bis 107 von 107

Thema: Erfahrung mit Tankversiegelung


  1. #97
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jons
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    72

    Standard

    Dürfte schwierig werden, da ich keinen aus meiner Umgebung/Bekanntenkreis kenne, der so etwas bräuchte. Hat jemand eine Ahnung ob es auch kleinere Mengen zu kaufen gibt ?
    ______


    Du kannst Gedanken lesen, 17:11 jeweils gepostet Danke

    Grüße

  2. #98
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    hallo, und zwar, hat wer schon erfahrung mit dem por15 tankversiegelungsset vom korrosionschutz-depot gemacht? würd gern wissen was bei meiner versiegelung schief gelaufen ist.

    ich habe mich peniebelst an die verarbeitungshinweise gehalten und ausreichend zeit eingeplant, den tank mehrere stunden entfettet + dem beigefügtem reiniger. den tank anschließend trocknen lassen. dann mehrere stunden mit metal ready ausgeschwenkt und wieder trocknen lassen. dann diese "versiegelung" eingefüllt und den tank damit ausgeschwenkt, das ergebniss sah super aus.

    nach nun ca 5wochen dieser aktion, die selbst schon 8tage gedauert hatte, bin ich heute mit meinem s50 liegengeblieben, blieb mir nichts anderes übrig den vergaser zu öffnen und zu reinigen.
    am boden der schwimmerkammer liegt ein gelb-grünlicher schleim, sieht aus wie rotze, die korkdichtung des vergasers ist angelöst und die versiegelung löst sich bereits oben beim tankdeckel und am boden des tanks ab, die versiegelung wirft blasen und bricht auf, der tank sieht von innen echt zum kotzen aus. die versiegelung fühlt sich zum teil gummiartig an, obwohl die vor ~5 wochen ausgehärtet war.

    was könnte das problem sein und wie behebe ich dieses? einfach nochmal diese versiegelungsaktion durchführen nach dem alle losen bestandteile der alten versiegelung aus dem tank entfernt wurden?

    kann es sein das bleiersatz oder sonstwelche bestandteile des 2takt gemisches die versiegelung anlösen bzw. zerstören? ich bin der meinung ich habe gewissenhaft genug gearbeitet, will das produkt aber auch nicht schlecht machen.

    hat jemand ideen, ratschläge etc.?

    danke

  3. #99
    Schwarzfahrer Avatar von schwaben
    Registriert seit
    17.07.2012
    Ort
    Kreis Ludwigsburg
    Beiträge
    15

    Standard

    Servus jUst

    hmm, genau kann ich dir das nicht sagen. Aber Gegenfrage:
    Hab ich das bei deinem Lack richtig gesehen, dass er keinen Härter braucht?
    Ich denke du wirst um ein gründliches Entfernen der ganzen Miste nicht herumkommen!

    Ich hab das Set verwendet. Bin bislang hoch zufrieden. Auch der Preis ist Akzeptabel gewesen.

    Tut mir Leid für dich.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie bebalten!

  4. #100
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    hm, ich hoffe ich bekomme diesen mist da irgendwie wieder herraus, zumindest soviel das ich eine erneute versiegelung wagen kann.

    habe ebenfalls ein komplettset verwendet (derzeit nicht verfügbar...wer weiß warum), dieses enthielt 236ml marine clean zum entfetten, 236ml metal ready zum phosphatieren, und 118,3ml por15 tankinnenbeschichtung, kein härter etc. inkl. broschüre zur verarbeitung.

    werd am montag mal bei herrn schucht anrufen und fragen was möglich ist, denn die beschichtung wieder aus dem tank zu bekommen dürfte nicht ganz einfach werden.

  5. #101
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von jUst Beitrag anzeigen
    die beschichtung wieder aus dem tank zu bekommen dürfte nicht ganz einfach werden.
    Mittels einer mechanischen Entrostungsmethode (z.B. Kiesel oder Spaxschrauben) sollte das eigentlich gehen, wenn das Zeug eh schon abblättert.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #102
    Schwarzfahrer Avatar von Swollow2012
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    Uetze
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo!

    Möchte hier etwas zum Thema "einbringen"...

    Ein Bekannter von mir hat mir folgende "Tipps" gegeben:

    1.) MWA Sandstrahlerei Suhl kostet ca. 38 €
    2.) Rost im Tank? ...kein Problem! | Das WAGNER Tankversiegelungs-Set ist ein Komplettpaket zur Langzeitbeschichtung von Blech-, Kunststoff- und Alu-Tanks.

    Hat jemand ebenfalls positive/negative Erfahrungen gesammelt???

    Viele Grüße

    Swollow2012
    Feel the need for speed!

  7. #103
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    ich mach diese woche 10 tanks fertig hab mir einen betonmischer geborgt .die tanks werden mit split gefüllt danach mit verdünnung gespült und anschliessend mit epoxydharzgrundierung versiegelt das ist die preiswerteste und vor allem langlebigste versiegelung die mann machen kann eben weil sie nicht als versiegelung für teures geld angeboten wird.ich arbeite damit seid 20 jahren und habe nie ärger damit gehabt.ich mach demnächst mal paar fotos vom ergebnis.aussen wird nur gestrahlt und mit acryl grundiert und sofort mit nem normalen 2k hs lack drüberlackiert literpris ep grundierung incl härter 10 €

  8. #104
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Bilder und Links zu den verwendeten Produkten wären hilfreich.

    Gruß Harald
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  9. #105
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo zusammen.

    Reicht das 12l Kreem weiss Set auch für einen S51 und einen Schwalbentank?

    Grüße Sören.
    Simson KR51/2 E

  10. #106
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Sören,

    die Angabe 12l ist für die Menge an Lauge bzw. Säure, die man ansetzen kann. Da man die Tanks randvoll machen soll, kann man damit ohne weitere Tricks jeweils Tanks mit einem Volumen bis zu 12 Litern damit gut bearbeiten.

    Je besser Du vor den chemischen Behandlungen die Tanks vorentfettest bzw. vorentrostest, desto länger sind die Brühen verwendbar. Besonders wichtig ist es den Tank zu entfetten. Gerade Zweitakt-Tanks müssen nach meinen Erfahrungen mindestens zwei Entfetterdurchgänge durchmachen.

    Der 2-Komponenten-Lack reicht für ca. 30-35l Tankvolumen. Wobei Kreem weiss nicht so gut deckt, wie Kreem rot.
    Technisch ist das kein Problem, aber man sieht dunklere Stellen im Blech hinterher durchschimmern. Von daher könnte man auch einfach einen zweiten Beschichtungsdurchlauf machen.

    Lies auch mal hier bitte.

    Peter

  11. #107
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Vielen Dank für die Info's.
    Simson KR51/2 E

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7

Ähnliche Themen

  1. Tankversiegelung
    Von F.W.Loderhose im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 11:40
  2. Tankversiegelung
    Von Ruhrpottschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 18:42
  3. Tankversiegelung
    Von Asesino im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 14:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.