+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie erkenn ich 3000 U/min??


  1. #1

    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Standard Wie erkenn ich 3000 U/min??

    Tach Allgemeinheit,

    ich hab nun endlich ne Stroboskoplampe, und da meine Simson nach dem Winter nicht so will wie ich, dacht ich erstmal Zündung einstellen...

    Dynamisch würd ich es gern machen, lesen kann ich wie es geht, aber haltet mich für langsam aber 3000 U/min an der Schwungscheibe abzählen schaff ich irgendwie nicht...:-)

    Gibt es nich ein Überndaumentrick? So mit halbgas im ersten oder 50 km/h im 3. Gang oder so??? wobei eine km/h Zahl auch schwer ist da ich ein Vorderrad tacho hab (SR50)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    versteh ich nich........

  3. #3
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Wenn du es schon so umständlich mit der Blitzpistole machen willst dann brauchst du halt auch noch einen Drehzahlmesser...
    Aber was willst du denn da "dynamisch" messen? Eine Zündzeitpunktverstellung bei höheren Drehzahlen gibt es bei deiner Schwalbe wohl nicht, oder doch? Wenn du eine normale Unterbrecherzündung hast dann stell die Zündung besser konventionell ein. Lg.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Da die Schwalbe bzw Simson keine dynamische ZZP Verstellung hat dürfte die EInstellung innerhalb einer mittleren Drehzahl nicht großartig schwanken.

    Das dabei der Strich ggf nicht millimetergenau stehen bleibt ist eine Andere Sache und einfach Toleranz

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Anständige Stroboskoplampen haben eine Drehzahlanzeige mit dabei

    Bei E-Zündung wandert der an sich statische ZZP ein kleines bisschen, bei niedrigen Drehzahlen nach spät wegen der geringeren Spannung, bei hohen Drehzahlen auch wieder nach spät wegen der Entladedauer des Kondensators in der Thyristorschaltung.

    Deswegen stroboskopiert man eben bei mittlerer Drehzahl.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Stoppuhr nehmen, Finger in den Kerzenstecker stecken und dann nur noch zählen.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Das Stroboskop ist gut, um ein ausgeschlagenes Lager vom Unterbrecherhammer zu identifizieren, denn dann "hüpft" der Markierungsstrich auf dem Polrad wie wild hin und her.

    Ansonsten einfach den Motor anwerfen und laufen lassen. Wenn der Markierungsstrich und die Markierung am Gehäuse übereinstimmen, dann stimmt der ZZP.

    3000 U/min braucht's dafür nicht.

    Peter

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Bei E-Zündung eben schon, denn sonst stellst du tendenziell zu frühe Zündung ein. Außerdem wird dann auch eine schlechte Masseverbindung zwischen Motor und Zündung sichtbar, denn dann wandert der ZZP deutlich stärker als er das normalerweise täte.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wie erkenn ich einen Originalzylinder
    Von nightflight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 11:28
  2. 3000. Board User!
    Von Sukotai im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 17:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.