+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: fahren - anhalten - aus...


  1. #1
    Avatar von .DOWN.
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem mit meiner KR51/2.
    Sie springt an und fährt ohne Probleme doch wenn aus voller Fahrt gebremst wird, rote Ampel etc. geht sie einfach aus.
    Wir haben bereits Informationen bezüglich dessen eingeholt und auf den rat einer Werkstat hin die linke Seite unter die Lupe genommen

    - Kurbelwellendichtring erneuert
    - Kupplungsdeckeldichtung erneuert
    - Öl nachgefüllt

    Probefahrt: der Fehler taucht immer noch auf.

    - Standgas eingestellt – dabei haben wir festgestellt das die „Leerlaufluft Regulierschraube sehr leicht gängig ist – ist das normal ?“

    Ohne erfolg.

    Als nächstes haben wir den
    - Vergaser 16 N 1 demontiert
    - Reinigung fast nicht nötig – wenig schmutz
    - Vergaser augenscheinlich OK

    Dichtungen werden heute geholt und der Vergaser wird wieder montiert.
    Zugegeben wäre interessant zu wissen ob es dann funktioniert aber ich denke eher nicht.

    Liegt es vielleicht doch an dem Unterbrecherkontakt, Kondensator etc. ?
    Auch hier Augenscheinlich OK.

    - gibt es nicht auch eine Dichtung hinter der Grundplatte die man wechseln könnte? Das hörten wir so…

    Wenn jemand dieses Problem kennt oder besser noch eine Lösung dafür hat wären wir sehr dankbar.

    Aber wir sind noch neu auf dem Gebiet des „Schwalbe Schraubens“ da wir erst seid ungefähr 6 Wochen in besitz sind und müssen noch einiges an „nicht wissen oder nicht mutig genug sein zugeben“

    Des Merkens würdig ist bloß das wir schon einige Kilometer zurückgelegt hatten in den ersten Wochen.
    Die Schwalbe stand 3 Jahre und wurde „vergessen“ bis wir sie gesehen haben.
    Wir haben auch bereits eine neue Batterie und einen neuen Benzinhahn eingebaut und diverse Kontakte gereinigt…

    Thanx die "Guitarrillas"

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Original von Guitarrillas:
    Als nächstes haben wir den
    - Vergaser 16 N 1 demontiert
    - Reinigung fast nicht nötig – wenig schmutz
    - Vergaser augenscheinlich OK
    Wenn der Vergaser ab ist wird er einfach gereinigt.... Alle düsen / schrauben raus und alle Kanäle freipusten....

    (auch das Loch für die Leerlaufdüse)

    Dann die Düsen freipusten und dann wieder zusammenbauen....

    Ich hoffe es ist der richtige Vergaser drinnen ???
    Packt man nämlich nen N1-5 in eine Schalbe mit dem neuen Fahrtwindgekühlten Motor so ist das Standgas ganz schlecht einzustellen...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    hallo und erstmal willkommen im Forum !!

    Ich hatte die gleichen Probleme mit meiner S51 und bei mir war es der Zündkerzenstecker (wurde erneuert) und Auspuff der war voll Ölkohle (wurde ausgebrannt)
    Ich habe Schrauberhilfe aus dem Forum gefunden ,daß hat mir viel gebracht (es ist der Nachtfalke nur mal so am rande erwähnt )


    Master-of-Disaster X( X(

    oh sorry habs doppelt gemacht bitte eins lösch danke

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    hallo und erstmal willkommen im Forum !!

    Ich hatte die gleichen Probleme mit meiner S51 und bei mir war es der Zündkerzenstecker (wurde erneuert) und Auspuff der war voll Ölkohle (wurde ausgebrannt)
    Ich habe Schrauberhilfe aus dem Forum gefunden ,daß hat mir viel gebracht (es ist der Nachtfalke nur mal so am rande erwähnt )


    Master-of-Disaster X( X(

  5. #5
    Avatar von .DOWN.
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    8

    Standard

    Moin, danke für die bisherigen Tips und für das Willkommen.
    Den Vergaser haben wir gereinigt und bereits wieder eingebaut…
    Eine weitere Probefahrt und weitere Fehlersuch haben wir zeitlich noch nicht hinbekommen…jaja die Arbeit…
    Zündkerzenstecker müssen wir dann mal prüfen…
    Wir haben auch schon ein zwei andere Ansätze die testen wir erstmal aus und dann werden wir berichten…bis denne denn…

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Broesel
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    179

    Standard

    Du sagtest, dass das Problem auftritt, wenn du vorher mit Vollgas gefahren bist.

    So tritt es aber nicht auf.

    Vielleicht kontrollierst du mal den Schwimmerstand, die Nachlaufgeschwindigkeit des Benzins und das Luftloch oben am Schraubverschluss des Tankes, denn ähnlich ging es mir auch, als das Loch oben am Tank fast zu war, da lief nicht genug Sprit nach Folge:

    möp möp möp mööääp mööääääp blup und aus.

  7. #7
    Avatar von .DOWN.
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    8

    Standard

    Moin,
    gestern habe ich eine kleine strecke geschafft...ohne probleme, zum teile kaufen und problem noch einmal bei der werkstatt "vorführen"...
    "das ist die Zündung"...als nächstes werden wir die unterbrecherkontakte, kondensator etc. tauschen.
    Den halben weg zurück habe ich wieder geschoben... auch eine art sich fit zu halten...danke nochmal für die bisherigen Tips.

  8. #8

    Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    moin, ich hab da n ähnliches problem, aber bei mir gehts wenn ich erst vorne und hiten gleichzeitig bremse und danach wenn ich langesamer bin nur noch vorne bis zumstillstand bremse. im leerlauf geht meine auch aus wenn ich mit dem fuß bremse.

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Deinem Motor sollte es eigentlich scheissegal sein, wie du bremst.

    MfG
    Ralf

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    189

    Standard


  11. #11
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Verwechselt er vielleicht Bremsgriff (RECHTS) mit Kupplungsgriff (LINKS)?

  12. #12
    Avatar von .DOWN.
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo, also wir haben die Zündung neu eingestellt und auf sicher Unterbrecherkontakt, Kondensator und die Dichtung hinter der Grundplatte getauscht...die sah echt mieß aus...jetzt läuft sie wieder!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 21:00
  2. Motor geht beim Anhalten aus
    Von jemae im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 18:29
  3. Geht beim anhalten aus
    Von ottomobil im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 19:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.