+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 47 von 47

Thema: Fehler in Unterbrecherzündung finden?


  1. #33
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    den delorto SHA 14 habe ich früher auf dieversen Karren gehabt. Es gibt wohl kaum einen Vergaser,der so simpel aufgebaut ist. Ersatzteile gibt es auch noch .Siehe cio mofa Paggio usw.
    Die Teile sind untereinander tauschbar. Nur die SHA14...er haben halt 14mm Auslß zum Ass und die 2.Zahl BSp.14.12 bedeutet dann 12mm Luftansaugdurchlaß! Abere Schwimmer,Schieber, Düse (56er?) und die Feder von der chokeklappe und selbige sind untereinander tauschbar!(Demm Scout,Malaguti,Aprilia usw hatten den alle)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  2. #34
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    Ich konnte beim reinigen keinen Fehler erkennen, auch die Nadel mit der Gummispitze sah gut aus.
    Mal einen kräftigen "Lungenzug" nehmen erscheint "ungesund" als Test ;-) .

    Heißt "simpel" dass es evtl. einen "komplexeren" aber besseren (kompatiblen) gibt?
    Ich will nicht auf Verdacht einen intakten Vergaser tauschen, aber ein Besserer wäre ein "Upgrade".
    So wie Bing für die Simson.

  3. #35
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    Schau mal zuerst hier: https://www.youtube.com/watch?v=_wm65qnrQUA
    Dann hier: https://www.google.de/search?dcr=0&q...w=1280&bih=867

    Und immer daran denken,wie praktisch doch so eine Fahrradluftpumpe mit einem durchsichtigen Benzinschlauch und kleinem Sprühkopf ist.Damit bekommt man bei einer Standpumpe glatt bis zu 10Bar Druck auf die Leitung ohne etwas zu saugen oder den Mund mit Benzinresten zu benetzten.Ich nutze zum Vergasereinigen immer Luft. Und Bremsreiniger!!! Nehme den Billigen von der Tante für1,99€ Presto! Der ist Acetonfei und hat sich bei uralten Vergasern bewährt. Aber auch ich muß manchmal 3 mal dran,weil da noch so eine Nebluftöffnung Korrissionspuren hat. Das Problem hat der SHA nicht,Der ist ganz simpel und für den Motor abgestimmt.
    Nehme keinen Bing usw Der Motor ist nicht dafür abgestimmt.Da brauchst du ganze Düsenpakete.HD,ND,Nadeln um den einigermaßen abszustimmen. Laß es!!!
    Siehe Preisliste SHA 14/12 neu (ab 39.-€!)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #36
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.343

    Standard

    Die idee ist es zu probieren, ob der Konus passen könnte und ob sich das drehen läßt.

    Das Boschzeugs gibt es für links als auch rechts. Beim E50 meiner Korado habe ich mit Starthilfespray den Motor zum tuckern gebracht.

    Vieleicht hilft eine Suche bei Powerdynamo nach einer Zündung.

  5. #37
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    @ andi-dussel

    Was ist im ersten Video zu sehen außer einer Reinigung?
    Ich habe so ein Gerät hier:
    https://i.ebayimg.com/images/g/FZoAA...jp/s-l1600.jpg
    Darin habe Ich es bestimmt drei mal die 15min Einstellung bei voller Temperatur (80°C) laufen lassen.

    Und der Zweite, Ich brauche keine Ersatzteile, zumindest nicht dass Ich aktuell wüsste (?).

    Bis 8 Bar hat auch mein Kompressor.
    Aber wo sollte Ich den womit anschließen?

    Bremsenreiniger habe Ich nicht da.
    Universalverdünner, Aceton, evtl. Bremsflüssigkeit, Salmiakgeist, Salzsäure (schlecht bei Alu ;-) )...

    Ich kann aber noch mal nachsehen ob es Nebenöffnungen gibt die evtl. problematisch sind.

    Starthilfespray wollte Ich auch noch versuchen.



    Welche "Preisliste"?
    Hier ein Beispiel: https://www.ebay.de/itm/Vergaser-Sta...IAAOSw3NlZsOkr
    €20 Portofrei

    Auch wenn das ein Nachbau ist, (direkt aus China scheint es kein Angebot zu geben), wenn der so einfach ist, sollte es da Qualitätsunterschiede geben?

    Optisch scheint es etwas anders auszusehen. Aber wenn es technisch gleich läuft... Oder ist der falsch?

  6. #38
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    Im laufe der Jahre fließt eine Menge Sprit durch die Düse! Diese kann sich zusetzen.Aber so,daß noch was durch kommt ,aber eventuell nicht genug. eine Düse ist ein Verschleißteil.Eine neue könnte schon hilfreich sein. Und die durchströmende Luft am Vergaßer ist ja auch nicht rein und kann das Venturirohr im laufe der Zeit beschädigen.Luftspuren im Vergaßer??
    PS Was soll daß auf dem ebaylink sein? das ist kein Dellortovergaser!!
    Schau dir mal das an:
    Vergaser SHA 14 12 L 2.T Fl.Kl. - Stein-Dinse Online-Shop
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  7. #39
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    Ich habe einen dieser flachen Metall-Eierbecher genommen, Wasser rein, Vergaser ohne das kleine Becken da reingelegt, und die Durckluftpistole mit rund 8Bar in das innere Loch (vor dem der Choke sitzt) auf der Filterseite gedrückt.

    Das Wasser sprüht mit Fixativ-Spritz-Effekt vorne zerstäubt raus.
    "Nebenkanäle" sehe Ich keine, oder gibt es die bei diesem Vergaser-Typ?

    Die einzige Düse die Ich sehe ist die "53" die unten ins Benzinbecken ragt.
    Und durch die kann ich ohne Hindernisse durch sehen.
    Als Ich ihn zuvor geöffnet hatte, war zumindest Benzin im Becken.
    Daher glaube Ich eher nicht, dass es an zu wenig Benzin liegt (es hätte ja mindeste mal knallen müssen, wenn es nichts anderes wäre), aber im Tank war nur noch ein kleiner Rest. Habe es mal abgelassen, blase den abgeschraubten Auslass am Tank durch, etc..
    Aber das kann es eher nicht sein.

    Ja, das war kein Dellorto.
    Dieser neue Link ist ja auch kein Original Dellorto ("Heinkel Perle").

    Und Ich müsste die alte Düse einsetzen. Oder ist "80/90" ein anderes Maß, und identisch mit "53"?
    Denn die sollte es es wohl sein.
    Geändert von Tobias Claren (17.03.2018 um 00:35 Uhr)

  8. #40
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    53er düse im SHA 14-12 kann gut passen.die alten Malamokicks hatten eine 56er HD drin.Und Nebenluftöffnungen.Kenne ich bei dem nicht.Nur dieses kleine Messingrohr im Schieberkanal was die Verlängerung der Düse ist.Venturirohr.Aber bitte lege mich jetzt nicht fest.Ist gut 34 Jahre her!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  9. #41
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    Also Ich komme nicht weiter.
    Vergaser sprüht im Test Wasser wenn man 8 Bar rein gibt.
    8 Bar Kompression hatte Ich gemessen (werde Ich noch mal machen).
    Die Kerze scheint Benzin ab zu bekommen.
    Und der Funke sieht auch nicht schlecht aus.
    Ich habe den Benzinhahn gegen einen neuen ausgetauscht, mit sattem einrasten.
    Der Alte hat auch kein richtiges sperren/öffnen mehr gehabt. Beim reinpusten keine klare Trennung.
    Und Ich habe frische 3l Benzin mit 60ml 2T-Öl drin
    Das Fahrzeug hat evtl. 650km drauf, wenn der Tacho stimmt.
    Aber nicht mal eine kleine Explosion, keine kleinste Fehlzündung.

    Und ich habe es nach ein paar Kicks mit der Bohrmaschine versucht.
    Auch mal ein paar Sekunden am Stück. Also wie E-Starter, nur "heftiger".

  10. #42
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    ??? was soll das für ein 8bar test sein? Vor allem mit Wasser??Spiritus oder benzin!! Alles andere ist grober Unfug.Spezifisches Gewicht,Dichte usw usw!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  11. #43
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    8Bar Kompression im Zylinder. Ist das zu wenig? Ich glaube 8 Bar wären für einen 2-Takter sogar gut. Ab 6 Bar sollte er evtl. zünden..
    Ein 4-Takter hat da eher mit neuen Ringen, evtl. Zylinder an die 13Bar. Was ist bei einer Schwalbe oder Ciao der Idealwert? Die 8 Bar und ab 6Bar aufwärts zünden?

    Und zufällig auch 8 Bar beim durchpusten von Wasser. Weil das der Wert des kleinen Druckluftkompressor ist.
    Wasser ist schlechtestenfalls weniger flüssig, zeigt aber zumindest nicht schlechter ob der Kanal frei ist.
    Auch wenn Ich noch einen Tropfen Seife rein gäbe, es ging nur darum zu testen ob es frei ist, und der Flüssigkeitsaustritt funktioniert.
    Andere schauen nur ob die Düse frei ist. Durchgucken, Mikroskop etc..
    Das Wasser hat hier also maximal noch mal gezeigt, dass auch die zwei Löcher im Luftgang Flüssigkeit durch lassen. Das kleine und größere Loch.
    Da sind die genannten Punkte hier im Kontext kein "grober Unfug". Weil ein solcher Test mit Benzin nutzlos ist.
    Das ist ja kein Test des Einspritzbildes einer Einspritzdüse für z.B. einen Dieselmotor.
    Da geht es wirklich darum wie es sich zerstäubt, verteilt etc..
    Das machen Werkstätten mit Spezialgeräten nach Weiterbildungskursen.
    Hier geht es NUR darum ob der Kanal und die beiden Löcher frei sind. Mehr nicht.
    Da ändert auch Benzin oder gar Alkohol nichts am Erkenntnisgewinn.

    Eine der nächsten Rollerwerkstätten (in Kerpen) verwendet nicht mal Drehmomentschlüssel zum anziehen des Zylinderkopf... Das finde ICH dann z.B. "unfug". Ich nutze ihn auch für die Zündkerze.

  12. #44
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    281

    Standard

    Also Wasser ist schon grober Unfug... und dann noch mit Seife... ich glaub danach kannst du dir einen neuen Vergaser bestellen.


    Und 8 bar ist nicht gerade viel. Neue bzw. gut eingebaute Zylinder haben 11-12 bar.

  13. #45
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    40

    Standard

    Wasser und etwas "Seife" (Spülmittel... zur Entspannung) ist abgesehen von Spezialreinigern üblich in Ultraschallreinigern.
    Hier eine Seite mit Informationen: Hannes Birnbacher, Windhagen/Ww.
    So ein Vergaser ist aus Metall (Aluminium) und keine Pappe.
    Und auch wenn Ich einen Vergaser noch in die Spülmaschine packen würde, und das Aluminium etwas oxidieren würde (weißlicher Belag), hätte das keinen Einfluss auf die Funktion (das Messingröhrchen bleibt davon sowieso unbeeinflusst).

    Zuerst die etwas passiv-aggressiv vermittelten Beauptungen von andi-dussel, naja.
    Und schon kommt ein "Bystander", und meint den vermeintlich (!) "am Boden zu liegenden" auch mal treten zu können...?

    Ist das so eine Beitragszähler-Sache?
    Hier mal ein paar Aussagen von lokalen Forennutzern mit unter anderen um/über 3000 Beiträgen zur Reinigung eines Vergaser:

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    Also als Flüssigkeit nimmt an i.d.R. Dest. Wasser
    Zitat Zitat von Under-Taker Beitrag anzeigen
    Nimm normales Wasser und Zitronensäure. Am besten das Wasser vorher erhitzen. Dann klappt das ganz gut.
    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Fan von kochend heißem Wasser und einer ordentlichen Menge Spüli. Backpulver soll auch helfen.
    Zitat Zitat von misterl Beitrag anzeigen
    das zu reinigende teil mit bremsenreiniger eingesprüht und dann
    ab ins wasser

    Hier auf einer Fachseite nennt man einfach nur "Wasser":
    https://www.ultraschall-welt.de/eins...aschallgeraet/
    Auch wenn es dort "destilliertes" ist. Ich habe und nutze hier auch Dest. Wasser.
    Obwohl hier im Forum ein "Highwaystarter" der viel technisch/chemisch erklärt etwas widersprüchlich behauptete Dest. Wasser wäre in Ultraschall-Geräten "gefährlicher", weil "aggressiver". Womit er aber nur meint die bei Ultraschallreinigern erwünschte kavitative Wirkung wäre stärker. Etwas widersprüchlich, weil man ja gerne auch starke Profigeräte einsetzt, wenn man die Möglichkeit hat.
    Aber auch er hat kein Problem mit Wasser, nicht mal mit Leitungswasser.
    Da sehe Ich maximal die aber unbedeutende Gefahr von "Kalk". Aber da es ja nur für die Reinigung eingesetzt wird, und nicht dauerhaft durchfließt, kann da auch nichts "verkalken".



    Was die Bar angeht, der Vorgabewert eines z.B. neuen (oder neues Zylinderkit) Peugeot 2-Takt Elystar 50 ist 8 Bar.
    "11-12" Bar haben eher die 4-Takt-Roller.
    Ist also nichts persönliches (Ich habe den Eindruck, einige nehmen vieles völlig Neutrales persönlich).
    Hier nennt "ICBM" vergleichbare Werte:
    https://www.motor-talk.de/forum/wiev...-t3185709.html
    2T zwischen 6-8bar
    4T zwischen 10-13bar
    so als grober Richtwert.
    Und diese 6-8 Bar finde Ich quasi überall für 2-Takter.
    Sowie die von mir zuvor genannten 10-13 Bar für 4-Takter.
    Darunter springen sie nur schwer oder nicht an.

    Schon mal selbst die Kompression gemessen (ist auch kein Angriff)?
    Ich habe hier ein Motometer für so etwas.
    Kompressionsdruckschreiber - MOTOMETER
    Ich habe eins wie dieses mit Zubehör im Holzkasten: MAROLOTEST - Compressiom

  14. #46
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.558

    Standard

    Moin Tobias


    -Wasser-
    Ich reinige meine Vergaser auch im Ultraschallgerät mit Wasser und Seife.
    Das ist auch überhaupt kein Problem - genauso wenig ist es ein Problem,
    wenn man den Zerstäuber mit Wasser und 8bar Druckluft testet.
    -Kompression-
    Ein guter Wert (für Simson) bei eingefahrener Garnitur sind 9,5bar.
    Wer behauptet, er hätte in einer S51 um 12bar, der hat getunt.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #47
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.590

    Standard

    Aus deinem Text konnte ich nicht entnehmen,was da mit 8 bar druck mit Wasser getestet worden sein sollte! Deshalb die ???
    Also 8 bar Kompressionsruck für einen 2 Takter finde ich voll ok!
    Vergaser mittels destiliertem(entspanntem,entmineralisiertem Wasser ) zu reinigen mittels Ultraschallbad finde ich auch vollkommen ok!
    Schwimmerständer mit Wasser testen,geht nicht!(Meiner bescheidenen Meinung nach)
    Düssen mittels Wasser und druck zu durchspülen?? Verstehe den Sinn nicht.
    Die kleinen Messingröhrchen damit spülen,sollte auch nicht bringen.
    Wenn dies doch so geschehen ist,würde ich danach auf jeden Fall den Vergaser nochmals mittels Spiritus spülen,um die Wasserresste vollständig zu entfernen.
    Andreas der einfach deinen Text in keinster Weise verstehen konnte.
    Vielleicht bin ich ja einfach zu dumm dazu!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. oldschool MZ in HH finden
    Von izi im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 09:31
  2. Rahmennummer S51 wo zu finden?
    Von tagchen im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 20:20
  3. OT Finden
    Von Didi77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 01:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.