+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fehlersuche für Fortgeschrittene


  1. #1
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard Fehlersuche für Fortgeschrittene

    Hallo Nest,

    heute Morgen hat mich meine Schwalbe verlassen. Sie brauchte ewig zum anspringen, doch bereits nach 400m ging sie an der Ampel aus. Ich hab dann auf die Schnelle die Kerze gewechselt. Die Schwalbe sprang gleich an und schaffte wieder genau 400m zu mir nach Hause. Erst fuhr sie gut, dann ruckelte sie und ging aus.Ich bin dann auf den Habicht gewechselt, um noch pünktlich zur Arbeit zu kommen.

    Letzten Winter wurde der Motor regeneriert, wobei ich auch Zündspule, Kabel, Durchführung und Kerze erneuert hatte.

    Hab mich dann nach Feierabend auf Fehlersuche gemacht.

    Folgende Dinge habe ich überprüft:

    Zündung:
    ZZP stimmt
    Unterbrecher ist Ok
    Hochspannungsdurchführung habe ich heute neu gemacht
    Zündkerze neu
    Es kommt ein Kräftiger Funken

    Da etwas Öl hinter dem Polrad war, habe ich den Simmerring hinter dem Polrad gewechselt.
    Auch der Halbmond wurde gegen einen Neuen getauscht.

    Hab sie dann nochmal versucht an zu bekommen. Sie sprang nur schwer an und ging nach 15sek später wieder aus, sie lief sehr unsauber, ich musste immer viel Gas geben um sie etwas länger am leben zu halten. Dabei hat sie stark geraucht. Mit etwas Mühe ist sie dann auch mal gefahren. Beim Fahren ist das Auspuffrauchen verschwunden. Ich bin aber wieder nicht über die 400m Grenze gekommen. dieses mal verabschiedete sie sich mit einem Knall aus dem Auspuff und ging aus. Danach ist sie auch nicht mehr angesprungen, nach ein paar mal kicken hat sie komprimierte Luft aus dem Auspuff gedrückt.

    Die Kerze war feucht, weswegen ich nicht glaube, das es der Vergaser ist.
    Es ist genügend Sprit im Tank, das Loch im Tankdeckel ist frei und der Vergaser ist auch erst vor ein paar Monaten gereinigt und eingestellt worden. Durchlauf war damals auch ok.

    Morgen wollte ich folgende Dinge machen:

    Kondensator wechseln
    Vergaser ausbauen und überprüfen
    Nochmal einen Nebenlufttest machen

    Wenn das alles nichts hilft befürchte ich, das es der Simmerring auf der Kupplungsseite ist.

    Daher wäre ich euch für weitere Typs und Tricks sehr dankbar

    Grüße

    Lars
    Geändert von lars l. (10.08.2011 um 22:41 Uhr)

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von lars l. Beitrag anzeigen
    Morgen wollte ich folgende Dinge machen:

    Kondensator wechseln
    Vergaser ausbauen und überprüfen
    Nochmal einen Nebenlufttest machen
    Gute Idee. Und nächstes mal machen wir einfach den ersten Schritt vor dem zweiten.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Fehlzündung deutet auf ein Zündungsproblem hin, ich denke deine neue gute teure Zündspule ist hinüber.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Gute Idee. Und nächstes mal machen wir einfach den ersten Schritt vor dem zweiten.
    Das sehe ich nicht so. Ich hatte den Vergaser heute nicht ausgebaut, da es keine Anzeichen dafür gab, das die Fehleruhrsache im Vergaser liegt, sondern eher in der Zündung. Deshalb kommt der Vergaser erst in der Erweitertensuche dran. Das ich "meinen neuen guten teuren Kondensator" heute nicht gleich mit gewechselt habe, ist jedoch blöd gewesen.

    Zitat Zitat von schrauberwelt Beitrag anzeigen
    Fehlzündung deutet auf ein Zündungsproblem hin, ich denke deine neue gute teure Zündspule ist hinüber.
    Wie erkenne ich denn, dass die Zündspule kaputt ist? Als ich die Kerze an Masse hielt, hatte ich einen kräftigen und regelmäßigen Funken, deswegen habe ich sie als Fehlerquelle ausgeschlossen. Aber schon mal danke, wenn ich Morgen den Kondensator tausche, mache ich die Spule gleich mit.
    Geändert von Prof (10.08.2011 um 22:53 Uhr) Grund: Doppelpost

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von russi
    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    94

    Standard

    Moin,
    wie sah die Kerze denn aus die du die nach 400 m gewechselt hast? Sollte diese schwarz gewesen sein oder gar naß dann schau mal nach dem Gummi vom Startvergaser, die Zündung kannst du fast ausschließen wenn du direkt, nachdem dich dein Möpp zum schieben oder schrauben verdammt hat, den zündfunken geprüft hast und der kräftig da ist, dem Qualm nach hört sich das sehr fett an...
    Wie sieht dein Auspuff aus? Ist da alles frei?
    Gruß und fröhliche Suche,
    Thomas
    Kolbenrückholfeder, Vergaserinnenbeleuchtung und blaue Lichtkegel

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich tippe ebenfalls auf einen defekten Startvergaser bzw. eine Düse im Vergaser hat sich gelockert -> zu fetter Lauf (erst recht bei warmen Motor nach 400 m).
    Da sie zuletzt geknallt hat: Ich hoffe, der Halbmond hat sich nicht veabschieded... Kurbelwelle hattest du vor Montage des Polrades entfettet und den Federring unter der Mutter hast du auch montiert?
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn der Funke kräftig kommt, ist es vermutlich nicht die Zündspule....

    Ich tippe ebenfalls auf Vergaser. Bloß weil die Kerze nass ist, heisst das noch lang nicht dass im Vergaser alles tutti ist. Und Wie Prof schon sagt: Mach das ganze in der Richtigen Reihenfolge, prüfe erst die Einstellung bzw. stell ihn neu ein, und dann bau ihn aus wenn das nicht hilft.

    Der Starke Qualm deutet allerdings wirklich auf den WeDi hin.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo zusammen,

    als erstes mal danke für die Tips, die Schwalbe fährt wieder. Ich habe den Vergaser gereinigt und eingestellt. Wo dran es genau lag, konnte ich nicht feststellen, es muss etwas am Startvergaser gewesen sein, denn so ganz perfekt wie vorher läuft sie jetzt immer noch nicht. Sie zickt immer noch beim antreten. Wenn ich sie im kalten Zustand mit geöffneten Startvergaser starten will, springt sie für eine Sekunde kurz an und geht wieder aus. Ich muss denn Startvergaser nur ganz leicht öffnen und viel Gas geben bis sie leicht anfängt zu tuckern, wenn ich ihn dann langsam schließe kommt der Motor auf Touren. Dann fährt sie auch super, sie zieht im 2. Gang flott bis 45km/h, wenn ich dann aber in den 3. schalte bricht sie jedoch ein und ich komme auf langer grader Strecke auf 55km/h. Sonst hat sie es immer bis 65km/h gebracht. Eingestellt ist auch alles. Bin da grad etwas ratlos. Aber eine fahrende Schwalbe ist schon mal besser als nix.

    Wenn euch was zu den Symptomen einfällt würde ich mich über einen Rat freuen

    schönen Abend wünscht

    Lars

    Ps. Ich habe eine KR 51/1K, hatte ich vergessen zu schreiben

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von russi
    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    94

    Standard

    Dann schau doch mal nach deinem Schwimmer, wenn sie mit dem Startervergaser zu fett läuft dann dürfte dein Problem im Vergaser liegen, wie läuft sie denn wenn du während der Fahrt bei volllast bei der jetzigen Höchstgeschwindigkeit den Startvergaser betätigst?
    Kolbenrückholfeder, Vergaserinnenbeleuchtung und blaue Lichtkegel

  10. #10
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard

    Dann geht sie aus. Den Schwimmer habe ich gestern neu eingestellt. Den Vergaser habe ich mit Druckluft gereinigt und die Dichtung vom Startvergaser war ok. Heute Morgen ist sie auch recht gut angesprungen, man muss beim Starten mit viel Gefühl den Starterhebel betätigen. Ich werde heute Abend mal in aller Ruhe den Vergaser nochmal aus und einbauen. Vielleicht ist es auch nur die feineinstellung am Bowdenzug.

    schönes Wochenende

    Lars

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kein Zündfunke >Fehlersuche<
    Von Airhead im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 05:05
  2. Fehlersuche mit Salzwasser?
    Von p_tosh08 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 20:24
  3. Verzweifelte Fehlersuche ! HILFE !
    Von Kaddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 13:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.