+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: fragen nach unfall


  1. #17
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Großostheim
    Beiträge
    113

    Standard

    wenn du nicht Über das Ohr gehauen werden willst brauchst du am besten :

    Ein Gutachten von einem Unabhängigen Gutachter z.B.Tüv die die Versicherung Schickt sind oft voreingenommen

    oder
    Einen entsprechenden Kostenvoranschlag von der Werkstatt deines Vertrauens

    Des Weiteren würde ich es notfalls Überschmerzensgeld probieren aber dazu musst du beim Arzt gewesen sein

    Ähnliche Fälle hat es hier schon öfters gegeben mal suchen

  2. #18
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Leute das Problem ist hier doch nicht die Abwicklung des Schadens.

    Wie ich geschrieben habe das ist Standard... dafür braucht man keinen Anwalt.

    kostenvoranschlag / Gutachter ... da passiert doch nichts


    Sein Problem ist dass er kein Fahrzeug mehr hat um von A nach B zu kommen.

    Also braucht er Ersatz. Eine SimsonVerleihfirma ?? noch nciht gesehen also woher nen Moped bekommen ??

    Also bleibt weiterhin das Problem von A nach B... Bus und Bahn ???

    Ggf wohnt er aber da wo Bus und Bahn 3 Std statt 40 Min Simse hinbrauchen und nu ??

    Genau das wäre der Grund für mich einen Anwalt einzuschalten.

    Schadensabwicklung. da holt man sich eine Basisi reicht das ein und bekommt Geld oder geht gegen an . Das hat Zeit und da kann nachher noch ein RA einsteigen.

    Aber bei seinem Fahrzeugproblem braucht er Rat und Tat demnächst und daher sehe ich hier einen Anwalt von Nöten.

    Nachher ruft er die Versicherung an " Ja alles klar reichen sie Taxe und Bus und Bahnrechnung ein "

    Und nachher heißt es " Klar von denen sponsoren wir jeden tag 10 Eur " und dann sitzt er da.

    Bezahlt hat er und hinterherlaufen

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    Also braucht er Ersatz. Eine SimsonVerleihfirma ?? noch nciht gesehen also woher nen Moped bekommen ??

    Also bleibt weiterhin das Problem von A nach B... Bus und Bahn ???

    Ggf wohnt er aber da wo Bus und Bahn 3 Std statt 40 Min Simse hinbrauchen und nu ??

    Genau das wäre der Grund für mich einen Anwalt einzuschalten.
    und was will der anwalt da machen? dir seinen zweitwagen geben?

    der nutzungsausall für 50cm³ beträgt 10 Euro pro Tag, max 2 Wochen wird gezahlt, mit diesem Geld kannst du dich um Ersatz bemühen, was du drauf legst ist dann dein Problem, da macht auch der Anwalt nichts.... desweiteren ist bei eindeutiger rechtslage davon auszugehen das der schaden so oder so innerhalb von 14 tagen repariert ist, ist ja bei nem kfz nicht anders. ihr baut nen unfall, ihr gebt das ding in die werkstatt, ihr bekommt das geld von der versicherung.

    es gibt von der versicherung:
    -den schaden laut eigenem gutachten (man hat nämlich selber gutachterwahl)
    -der gutachter reguliert auch den schaden an kleidung, helm, etc.
    -schmerzensgeld
    -nutzungsausfall s.o.
    -alle leistungen die mit der ärztlichen behandlung in zusammenhang stehen, darum kümmert sich aber der arbeitgeber, da es sich bei dem weg zur BS um einen Wegeunfall/ Arbeitsunfall handelt
    -die kosten für den gutachter, wird meist über eine abtretung geregelt.


    all das zahlt die versicherung so oder so, ob mit oder ohne anwalt, das einzige aber wirklich das einzige wo der anwalt hier einfluss nehmen könnte ist die höhe des schmerzensgeldes.

    wie bereits von mir erwähnt, ein anwalt ist hier völlig überflüssig, denn wie bereits zutreffend angemerkt ist die versicherung daran interessiert den schaden möglichst gering zu halten und wenn der anwalt bezahlt werden muss, wird ggf. an anderer stelle gespart.

    alles eine frage des persönlichen geschmacks, ich habs lieber unkompliziert.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wenn man unverschuldet einen Unfall hat dann hat man Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug.

    ALTERNATIV kann man sich einen Nutzungsausfall auszahlen lassen.

    Wer also sich den Nutzungsausfall auszahlen läßt und damit sein Ersatzfahrzeug sponsort der macht es imho verkehrt.

    Genaueres läßt sich aber erfahren ?? Und das imho beim Anwalt :-)

    Ggf bei der eigenen Versicherung ??

    Wie gesagt da sehe ich nicht das Problem. Beim Geld einsacken. Sonderm eben beim Ersatzfahrzeug. Dass du dir nur die Ausfallentschädigung holst ist deine Sache ich denke nämlich wenn das draufzahlen im Rahmen bleibt muß die Versicherung Ersatz auch bezahlen der über die Entschädigung drüber geht )

    Aber wie gesagt .. da bin ich kein Experte

    EDIT:
    Siehe zB da :

    http://www.rechtstipps.net/pub/551/m...gsausfall.html

    Da steht nix von ... Schnappen sie sich Ihrern Nutzungsausfallentschädigung und mieten sie sich was davon. Falls sie draufzahlen... Pech gehabt

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Wenn man unverschuldet einen Unfall hat dann hat man Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug.

    ALTERNATIV kann man sich einen Nutzungsausfall auszahlen lassen.
    du verstehst es irgendwie ein bisschen falsch....

    durch den unfall hat man anspruch auf ein ersatzfahrzeug, für die ersatzfahrzeuge gibt es preistabellen, diese entsprechen in etwa den mietkosten für ein ersatzfahrzeug.

    für 50cm³ gibt es 10 euro am tag maximal 14 tage lang, das war es..... alternativ kannst du dir natürlich auch ein moped mieten

    //auch edit//

    super link.... da steht genau das was ich sage. wenn du nicht grad am ballermann wohnst hast du doch wahrscheinlich gar nicht die möglichkeit auf ein ersatzfahrzeug.... zumindest ich wüsste nicht wo ich mir einen roller "mieten" kann. du hast also gar keine andere möglichkeit wie den nutzungsausfall in anspruch zu nehmen. und da gibts 140 euro, weil von einem selbst erwartet werden kann sich selber innerhalb von 14 tagen um ersatz oder reparatur zu kümmern, auf eigene kosten!

  6. #22
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Und jetzt zeig mir bitte wo da im Text steht dass das Mietfahrzeug nicht mehr kosten darf als die Nutzungsausfallentschädigung ???

    Das steht da nirgends.

    Wie gesagt ... du weißt nicht was ihm zusteht wenn er auf das Fahrzeug besteht ??
    Ich weiß es nicht ??

    Wir beide wissen er könnte alternativ die Entschädigung nehmen . Aber wie gesagt wäre es ggf klüger vorher zu klären was einem in dem Fall zusteht !!

    Und jetzt fang nicht wieder an maximal 10 , Eur... Das ist die Entschädigung.

    Ich habe eben mehrere Links gelesen. Überalls steht :

    gleichwertiges Fahrzeug mieten... oder Entschädigung kassieren.

    Nirgens steht : Entschädigung kassieren und damit Ersatzfahrzeug bezahlen
    Oder Ersatzfahrzeug darf max Entschädigung / Tag kosten

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    ich habe nicht gesagt das er die entschädigung dazu benutzen soll sich ein ersatzfahrzeug zu mieten.... sondern wenn er sich was teureres holt bleibt er auf den kosten sitzen. wenn du den nutzungsausfall nimmst ist der anspruch auf ein ersatzfahrzeug abgegolten. was du mit dem geld machst ist deine sache.

    es gibt zwei möglichkeiten:

    1. ersatzfahrzeug
    2. nutzungsausfall

    das problem ist doch nur das es die möglichkeit des ersatzfahrzeuges in diesem fall nicht gibt.

    und nochmal, es wird von einem selber erwartet das man sich innerhalb von 14 tagen um ersatz kümmert, dein ersatzfahrzeug bekommst du auch nur max 14 tage bezahlt.


    holt euch halt nen ersatzfahrzeug und gut ist, ich gebs auf



    Mieten Sie ein Fahrzeug , heißt es aufpassen, damit Sie nicht auf einem Teil der Kosten sitzen bleiben. Sie müssen Angebote von zwei oder drei Vermietern der Region einholen und grundsätzlich den günstigeren Normaltarif und nicht den teueren Unfallersatztarif wählen. Auch haben Sie sich die ersparte Nutzung des eigenen PKW anrechnen zu lassen, es sei denn, Sie wählen ein Fahrzeug, welches mindestens eine Typenklasse niedriger ist. Der Schädiger hat Ihnen zudem nur die Kosten nach der Schadenquote zu ersetzen.
    soviel zum thema auf den kosten sitzen bleiben.... du baust nen unfall mit nem lupo und mietest dir nen porsche, das meinte ich.

    das man sich mit dem nutzungsausfall kein ersatzfahrzeug mieten soll, sollte imho klar sein

  8. #24
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Genau ...

    Da ist ja das Problem. Gibt es ne Rollermietung in der Nähe und wenn nicht wie handhabt man das.

    Wie ich schon vorher schrieb haben wir beide KEINE Ahnunhg davon.

    Daher sage ich lieber mal Nachfragen beim Anwalt wie da die Rechtslage aussieht bzw obs da Urteile gibt und wie da zu verfahren ist denn um Geld gehts hier doch nicht.

    Er will von A nach B.

    Und Nachfragen kostet "fast" nix .. auch beim Anwalt

    Jedenfalls würde ich beim Problem mit A nach B nicht einfach den Kopf in den Sand stecken

    "Moped gibts eh nicht als her mit der Entschädigung fertich"

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Genau ...

    Da ist ja das Problem. Gibt es ne Rollermietung in der Nähe und wenn nicht wie handhabt man das.

    Wie ich schon vorher schrieb haben wir beide KEINE Ahnunhg davon.

    Daher sage ich lieber mal Nachfragen beim Anwalt wie da die Rechtslage aussieht bzw obs da Urteile gibt und wie da zu verfahren ist denn um Geld gehts hier doch nicht.

    Er will von A nach B.

    Und Nachfragen kostet "fast" nix .. auch beim Anwalt

    Jedenfalls würde ich beim Problem mit A nach B nicht einfach den Kopf in den Sand stecken

    "Moped gibts eh nicht als her mit der Entschädigung fertich"
    ich habs doch selber durch, nur deshalb melde ich mich doch hier zu wort....

    du hast anspruch auf eine leistung (=erstzfahrzeug), diese leistung kann nicht erfüllt werden, also hats du anspruch auf schadenersatz (=nutzungsausfall)

    das sind die wege des bgb´s

    ich hab hier nochmal nen super link, der alles zusammenfasst gefunden, so ist es bei mir auch reguliert worden....

    und ich will nur nochmal anmerken, ich rate hier definitiv nicht von einem anwalt ab, sondern halte diesen bei eindeutigen rechtsfragen einfach nur für überflüssig...

    klick mich

  10. #26
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jo steht wieder das selbe.

    Nur da ist der Springende Punkt:

    Da steht auch nichts darüber ob es rechtlich wirklich eindeutig geregelt ,dass bei

    "Nicht Vorhandensein einer Vermietung des Ersatzfahrzeuges "

    automatisch nur die Ausfallentschädigung gezahlt muß und das Recht auf Ersatzfahrzeug entfällt.

    ( Wobei dieses ja noch im Raum steht !!??
    Ggf vermietet ein Händler in der Nähe seinen gebrauchten Roller für 20 Eur / Tag )

  11. #27
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    jo, dann kann er den auch nehmen für 20 euro

    fakt ist:

    wir haben beide recht

  12. #28
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Oh man mit Recht haben hat das hier doch nix zu tun

    Hier ist jemand mit nem Unfall.

    wie schon auf der ersten Seite geschrieben. Will er Geld ist da halb so wild:
    Liste abarbeiten / Gutachten Rechnung besorgen .. Geld holen fertig.

    ---------------------

    Will er von A nach B wirds kompliziert denn wie schon mehrfach beschrieben sollte er sich dann da drum kümmern. ggf mit nem Anwalt der eben weiß wie es rechtlich aussieht.

    Dann ggf lieber sich doch nen Mietfahrzeug besorgen anstatt zu sagen " Nutzungsentschödigung und fertig mehr gibts nicht " denn so klangen deine Posts

  13. #29
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    122

    Standard

    Dann ggf lieber sich doch nen Mietfahrzeug besorgen anstatt zu sagen " Nutzungsentschödigung und fertig mehr gibts nicht " denn so klangen deine Posts
    so ist es auch.... wenn nicht die möglichkeit besteht auf ein ersatzfahrzeug....

    bei mir im umkreis gibts die möglichkeit nicht, ende von mir jetzt.

  14. #30
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also bleibt abschleißend zu sagen als Tip:

    a.) Du nimmst für 2 Wochen die Nutzungsentschädigung mußt dann selber sehen wie du von A nach B kommst

    b.) Du schaust in der Gegend nach Rollervermietung oder fragst bei Rollerhändlern an ob diese bereit sind nen Roller an dich zu vermieten. Wie in den Links hier steht . Mehrere Angebote einholen.
    Das billigste nehmen und dann sollte die Versicherung das zahlen.

    Nun mußt du wissen welche Möglichkeit sich für dich mehr rentiert :wink:

  15. #31
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also ich hab grad mal bissel google bemüht, hier in Dresden gibt es diverse Vermietungen wo man schon für 15-20 Euro pro Tag inkl. 80 km nen Plastikbomber bekommt.
    Würde mich schon schwer wundern wenn es im Raum Essen/Duisburg/Düsseldorf keine Rollervermietung gibt wo man auch mit max 30 Euro/Tag einen bekommt.

  16. #32
    Tankentroster Avatar von major_sky
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Marienbaum/Xanten/KreisWesel/NRW^^
    Beiträge
    214

    Standard

    wie ich das jetzt die nächsten tage mache das weiß ich noch nicht, da ich ertmal am montag zu meinen versicherungs mensch hinrenne, der mir dan alles genauer erklärt....aber auf son plastikbomber habe ich keinen bock, da frage ich lieber nach, ob die versicherung die bus/bahn kosten übernimmt, die entstehen....
    und schön das ihr euch so um eine passende antwort für mein problem bemüht, finde ich echt nett von euch

    hab gerade nen paar bilder vom moped gemacht, hier habt ihr die:

    schutzblech 1
    schutzblech 2
    felge
    spiegel links
    spielgel rechts
    moped vorne

    gruß mjr sky

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So nach Unfall ....
    Von ise95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 16:35
  2. Schadensregulierung nach Unfall
    Von Storch im Forum Recht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 14:19
  3. Probleme nach Unfall
    Von D-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 17:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.