+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 45 von 45

Thema: gel batterie


  1. #33
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Nein, ich bin nur dem Beispiel von ampersand gefolgt
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  2. #34
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

  3. #35
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Sollten beide gehen. Wenn du eine Haben willst, die genau in das Batteriefach past, und einen Decel at der gegen das Karosserieblech abschirmt, dann "die" Simson-Standard-Batterie: Simson Batterie 6 V 4,5 Ah AWS Originalma
    Ist allerdings dann keine Gelbatterie.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #36
    Rik
    Rik ist offline
    Flugschüler Avatar von Rik
    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    393

    Standard

    kann ich die Reichelt Batterie, die ja hier mehrfach empfohlen wurde vielleicht mit diesem Ladegerät (ebenfalls von Reichelt) aufladen? scheint mir alles drin zu haben, was ich brauche? 600mA 6V Kann offensichtlich die Batterie im Winter auch immer dran haben.

    Kostet 21,95 €

    Reichelt Ladegerät AL 600 Plus


  5. #37
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    @ rik der AL600 Lader ist sehr zu empfehlen ! Auch meine erste Wahl !

    Mal allgemein, eine häufig leere Batterie kann bedeuten,

    das die Batterie defekt ist,
    das Stoplicht ständig leuchtet,
    Kurzstreckenbetrieb, Stadtverkehr, blinken, stoppen, hupen
    Kälte Frost,
    fahren mit Licht, ohne Tagfahrlichtschaltung,
    ständige Nachtfahrten,
    defekte Ladesicherung,
    defekte Ladeanlage,
    der Säurestand zu niedrig ist,
    zu kleine Batterie, 4,5AH bei 6Volt Vögel solltens da schon sein.

    Nicht immer hilft es neue Batterie einzubauen, es kann auch andere Ursachen haben.

    Auch wenn alles funktioniert, kann es erforderlich sein eine 6Volt Batterie gelegentlich außerhalb vom Fahrzeug nachzuladen.

    Vorteile einer Gelbatterie wartungsfrei und geringere Selbstentladung.
    Geändert von schrauberwelt (09.08.2011 um 17:20 Uhr)

  6. #38
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    wir haben uns dieses gekauft:
    BLEIAKKU-LADER AL 600 COMPACT 2/6/12 V im Conrad Online Shop

    Highlights & Details

    Für 2, 6 und 12 V Bleiakkus
    Kurzschluss- und überladesicher


    Beschreibung

    Mit diesem Automatik-Klein-Lader können Sie alle 2 V, 6 V und 12 V Bleiakkus automatisch laden. Erreicht der angeschlossene Akku beim Laden die Ladeschlussspannung, so wird der Ladestrom zurück geregelt und so der Akku vor Überladung geschützt. Drei LEDs informieren permanent über den momentanen Betriebszustand. Aufgrund der vollelektronischen Spannungs- und Strombegrenzung wird ein angeschlossener Akku immer auf optimaler Ladung gehalten und gleichzeitig das gefährliche Überladen und die dadurch entstehende Knallgasbildung verhindert.

    Ausstattung

    Elektronischer Kurzschluss- und Verpolschutz, Überladeschutz
    Konstante Ladeschluss-Spannung
    Automatische Ladestromanpassung
    Ladung erfolgt nur bei richtig angeschlossenem Akku
    Optische Anzeige für Netz, Ladung und Verpolung
    Ohne Akku liegt keine Spannung an den Ausgangsklemmen
    Ladeschlussspannung 2,3
    V
    Inkl. Batterieklemmen.

    für 14,95

    natürlich für die : Simson Batterie 6 V 4,5 Ah AWS Originalma

  7. #39
    Schwarzfahrer Avatar von deoliber
    Registriert seit
    08.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10

    Standard

    Auch wenn hier schon länger keiner mehr drin war...
    Ich hab das Thema hier grad sehr interessiert gelesen und hätte da noch eine Frage:

    Spricht etwas dagegen bei einem Blei-Gel-Akku (6V) statt der hier häufig genannten (und ja glaube ich auch Originalen) 4.5Ah einen mit mehr Kapazität zu nehmen? (etwa 7.2Ah oder 12Ah)

    Vielleicht hat ja jemand mal sowas versucht und kann mir Pro's und Kontra's nennen.
    Danke!
    Wenn wir ehrlich sind haben wir doch alle einen Vogel, oder?

  8. #40
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von deoliber Beitrag anzeigen
    Auch wenn hier schon länger keiner mehr drin war...
    Ich hab das Thema hier grad sehr interessiert gelesen und hätte da noch eine Frage:

    Spricht etwas dagegen bei einem Blei-Gel-Akku (6V) statt der hier häufig genannten (und ja glaube ich auch Originalen) 4.5Ah einen mit mehr Kapazität zu nehmen? (etwa 7.2Ah oder 12Ah)

    Vielleicht hat ja jemand mal sowas versucht und kann mir Pro's und Kontra's nennen.
    Danke!
    theoretisch eine gute idee. da die batterie ja von dem "spielzeug gleichrichter" der schwalbe geladen werden muss und die ladeströme bei höheren kapazitäten höher sein KÖNNTEN (abgesehen von der längeren ladedauer) wäre das zu probieren...der ladestrom ist ja von einer sicherung geschützt...daher kann eigentlich nichts kaputtgehen während des fahrens...natürlich würde ich eine regelmässige "ladeaktion" mit einem guten ladegerät trotzdem empfehlen....zb: H-Tronic Bleiakku-Lader AL 600 compact 2242218 AL 600 Blei Ladeger ohne werbung machen zu wollen....ich habe sogar schon schwalben gesehen,die sich in einem extra besorgten batteriefachdeckel einen ladestecker eingebaut haben..so muss die batterie nicht mal ausgebaut werden....

  9. #41
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Ja, der höhere Preis und das größere Volumen spricht dagegen.
    In der Schwalbe passt an den vorgesehenen Platz kein größerer Akku als der Beschriebene rein - und er reicht auch kapazitätsmäßig für den einen Blinker aus.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  10. #42
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry Beitrag anzeigen
    Ja, der höhere Preis und das größere Volumen spricht dagegen.
    In der Schwalbe passt an den vorgesehenen Platz kein größerer Akku als der Beschriebene rein - und er reicht auch kapazitätsmäßig für den einen Blinker aus.

    Gruß aus Braunschweig
    Absolut !!!! richtig.danke sehr !

  11. #43
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Mal ne Frage zu den 6V 4,5Ah Gelakkus. Wie habt ihr diese in der Schwalbe befestigt? Einfach wie die alte Batterie reingestellt und mit dem Gummiband gesichert? Die ist ja ein wenig schmaler als die originale Batterie.

  12. #44
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Holzklotz oder Pappe dazwischen sieht ja keiner!

  13. #45
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    bin zwar aus dem schrottmopedthema schon seit langenm raus: aber die batterie natürlich NICHT mit pappe oder holz befestigt...sondern mit moosgummi...quillt nicht auf, verrottet nicht,löst sich nicht auf wenn es feut wird....

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. DUO BATTERIE
    Von ronny-thomas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:25
  2. Batterie
    Von RKP-Revolutionsführer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 15:22
  3. Wo ist die Batterie?
    Von Jul im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 22:03
  4. Batterie
    Von einsteiger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 16:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.