+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Getriebe lässt sich nicht schalten...


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard Getriebe lässt sich nicht schalten...

    Hallo Leute,
    ich habe mich eben kurz im passenden Fred vorgestellt, bin also noch ganz frisch im Nest und auch frisch was Schwalben angeht.
    Ich habe meine kürzlich erworbene Sc
    hwalbe gestern abgeholt und seit ich beim Verladen an die Schaltwippe gekommen bin lässt sich nicht mehr der Leerlauf oder ein anderer Gang als der erste einlegen (vielleicht ist auch der zweite drin).
    Die Schaltwippe federt, egal wohin man sie bewegt, immer in dieselbe Stellung zurück, ungefähr dahin wo der Leerlauf sein müsste.
    Wenn ich den Motor starten will wirds interessant! Weil ich ja nicht in den Leerlauf schalten kann habe ich sie dann bei gezogener Kupplung starten wollen und musste feststellen, dass sich beim ankicken das Hinterrad mitdreht aber nicht der Motor!
    Beim zweiten Versuch habe ich dann die Kupplung nicht gezogen und sie auf dem Ständer nach vorne gekippt und siehe da, Motor springt an und Hinterrad dreht logischerweise mit.
    Könnt ihr mir vielleicht sagen mit welchem Kernproblem ich es hier zu tun habe?
    Vielen Dank schon mal für eure Ideen!
    Grüße aus Düsseldorf
    Jan

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Hast du versucht, bei laufendem Motor den Gang rauszunehmen ?? Im Stand lässt sich ein Getriebe nur im seltenen Falle Schalten, nur wenn die Zahnräder richtig stehen.

    Der Kickstarter wirkt über die Kupplung, ist also normal, wenn du die Kupplung ziehst und kickst, dass sich der Motor nicht dreht
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Schlägt der Fußhebel auf dem Trittbrett an?
    Das solltest du prüfen, der Schalthebel muss ein wenig Luft haben, wenn du ihn nach vorne oder hinten drückst....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Vielen, vielen Dank!
    Da sieht man mal wieder, dass ich bisher nur an Autos geschraubt habe da kann man auch bei stehen dem Getriebe schalten

    Und nein ich habe nicht bei laufendem Motor versucht zu schalten, weil ich Angst hatte etwas kaputt zu machen.

    Der Hinweis mit der aufschlagenden Schaltwippe ist auch gut, denn genau das tut meine Schaltwippe. Kann ich das justieren in dem ich die Schaltwippe von der Welle abziehe und dann etwas nach hinten verdreht wieder aufsetze? Oder ist das zu einfach gedacht?

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Habe noch eine Frage vergessen!
    Wieviel Platz muss denn zwischen dem Trittbrett und der Wippe sein wenn sie ganz vorne im ersten Gang ist?

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Du lockerst die 10ner Mutter und vermittelst die Wippe, sodass beim Schaltvorgang vorn und hinten genug "Luft" ist!
    Einen bestimmten Wert gibts da nicht. Mutter dann wieder anziehen und gut ist's!

    Matze
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Vielen Dank Matze!
    Werde morgen mal an der Wippe spielen und dann hoffentlich eine Runde übern Hof drehen können *freu*

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Meine Herrn bin ich erleichtert, dass es nix schlimmeres zu sein scheint! Dachte jetzt ihr schreibt sofort "oje, Getriebe total im Sack" oder sonst was schlimmes...

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    146

    Standard

    Die schaltwippe bleibt immer in der gleichen Position egal welcher Gang eingelegt ist.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Hm, hat denn jemand was anderes behauptet?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Hm, hat denn jemand was anderes behauptet?
    Indirekt......

    Zitat Zitat von Volvojunge Beitrag anzeigen
    Die Schaltwippe federt, egal wohin man sie bewegt, immer in dieselbe Stellung zurück, ungefähr dahin wo der Leerlauf sein müsste.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von Volvojunge Beitrag anzeigen
    Die Schaltwippe federt, egal wohin man sie bewegt, immer in dieselbe Stellung zurück, ungefähr dahin wo der Leerlauf sein müsste.
    Also ich habe das so verstanden dass er nicht ganz verstanden hat wie man bei der Schwalbe schaltet.

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Doch hat er, trotzdem danke. Ich werde bei nächster Gelegenheit versuchen das Problem zu lösen.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    hatte gerstern die Gelegenheit am Vögelchen zu schrauben und es war tatsächlich die Schaltwippe auf der Welle verrutscht. Ist bestimmt im Anhänger während des Transports irgendwo gegengedengelt.
    Also Problem behoben, Schwalbe angetreten ohne Startvergaser (Bowdenzug ist hin) beim 2. Treten angesprungen

    Hab echt jetzt schon einen Riesenspaß an der einfachen Technik einfach super!
    Dann hatte ich den Panzer runter, weil der Vorbesitzer den Benzinhahn verdreht eingebaut hat und man jedes Mal den Tunnel abheben musste um dran zu kommen. Hab ich dann auch mal richtig gemacht. Danach war der gute aber nicht mehr dicht zu bekommen und hat fröhlich sprudelnd den teuren Saft freigelassen. Also hab ich mal den Tank rausgenommen und den Inhalt in einen Kanister umgefüllt.
    In den nächsten Tagen werde ich die kleine dann mit Hilfe in meine Wohnung tragen und langsam mit dem zerlegen anfangen. *freu*

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Bau den Luftberuhigungsbehälter draußen ab (!).
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Und freu dich auf den Duft den das Moped in Deinen Räumen zurücklasst
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SR 50 lässt sich nicht schalten
    Von MaxU im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 15:37
  2. Hilfe Getriebe KR 51/2 lässt sich nicht schalten
    Von fisi-neo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 12:41
  3. Getriebe - Lässt sich nicht mehr schalten
    Von TomK32 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 11:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.