Hi,

@Kai, muss ich nachsehen, schreib ich dir! auf jeden Fall sitzt das Rad selbst so weit hinten, dass der Kettenspanner, mit der gekürzten vernudelten wie auch heute mit der neuen Kette ungefähr bei der Hälfte seiner Gewindelänge ist!

Also: heuer Kette gekauft und gewechselt und dabei nochmal die alte ganz langsam durch die Finger gleiten Lassen-siehe da, es war ein Rolle zerbrochen.
Eine Hälfte klebte an ihr, die andere am Tachoantrieb...komisch: vorher hatte die Kette beim Abspringen nie Schaden genommen....gut gut, das war durch nachlassiges Spannen und nicht wie dieses Mal durch Mutwillen.

Jetzt fährt es sich jedenfalls beruhigter.

Erst Öl, dann Fett und über MZA Ketten lässt sich ja nix schlechtes sagen?!

UND: ich kann mir noch einen Primärritzelhalter basteln.

Grüße und danke!