+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: knacken in der Telegabel


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard knacken in der Telegabel

    Hab gestern gemerkt, dass aus dem linken Holm der Telegabel Öl tropft. Daraufhin hab ich ihn ausgebau, und die Dichtung am unteren Ende gewechselt. Jetzt ist zwar alles trocken, aber wenn die Telegabel eintaucht kommt es nach ca 10-15cm zu einem knacken.
    -> ich habe nichts an der Gabel verändert..

    Woher kommt also das knacken? Hab ich was beim zusammenbau nicht beachtet??

    MfG Tom3105

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Knacken kommt meist von defekten Federn.
    Also nochmal ausbauen und genau rein schauen, gerade an der Federaufnahme. Auch mal stark fettige Teile säubern und schauen.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hast Du auch darauf geachtet, weder lechts und rinks zu tauschen und auch die Einbaulage der Tauchrohre vorher markiert, damit hinterher alles in gleicher Position zusammengeschraubt wird?

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard

    Woran seh ich denn ob die federn durch sind bzw was anderes kaputt ist?

    rechts mit links hab ich nicht vertauscht, weil ich erst den linken und dann den rechten ausgebaut hab. das mit der position markieren hab ich nich gemacht. Hat das ne wirkung??

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    An der Länge der Federn , zu kurz sind Sie verschließen oder abgebrochen , oft ist auch zu viel Spiel in der Federaufnahme .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard

    aber vor dem "ölwechsel" war das knacken noch nicht da

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Hast Du den Federstab auch wieder in die richtige Position gesetzt? Beim Einbau die Sicherungsringe montiert? Die Federn,welche du erneuert hast voher leicht gefettet?Das Lenkkopflagerspiel überprüft? Die Bremse gereinigt?Kanckt sonst auch? Das rad spannungsfrei montiert? Erst ein paar mal einfedern,dann das Rad festzioehen und dann erst die Konterschraube unten mit max. 12nm festziehen.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard

    ich habe nur die eine m6 Schraube am unteren ende rausgedreht sodas ich die Dichtung wechseln konnte und das öl nach füllen. Von neuen federn hab ich nichts geschrieben. Lenkkopflagerspiel überprüfen habe ich nich gemacht (wie mach man das überhaupt?). bremse gereinigt hab ich auch nich gemacht.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Dann kann das Knacken von den Federn kommen, muss aber nicht. Wäre aber denkbar wenn diese beim Ausbau gestreckt wurden.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard

    wie kann man denn das beheben?? bzw. ist das denn überhaupt schlimm wenns knackt, also geht da irgentwas kaputt?

    kann zwar auch nur einbildung sein, aber als ich die holme ausgebaut habe, hab ich sie mal einzeln probiert.. und da hat nichts geknackt

  11. #11
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Wie ich gerade lese hast du nur die eine Gabelholmseite ausgebaut,weil öl rauskam. Vielleicht ist die andere Seite ja schon ihr Öl los? Kann es sein,daß du die Tauchrohre dann verspannt eingebaut hast.Ist die Gabel oben auch festgezogen? An der oberen Gabelbrücke und der unteren fest montiert.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    Lauter
    Beiträge
    15

    Standard

    der selbe gadanke kam mir gestern auch, deswegen hab ich auch den zweiten holm ausgebaut. der hatte aber noch öl.
    was meinst du mit verspannt??
    hab alles festgezogen.

  13. #13
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Wenn du die Gabelrohre wieder in die Gabelbrücken setzt,achte darauf,daß sie gleichmäßig sitzen.Dann die unteren (an der unteren Gabelbrücke) Schrauben gleichmäßig anziehen.Dann oben alles fest machen. Dann erst das Vorderrad einsetzen und kurz die Gabel belasten. Dann erst das Schutzblech samt Halter montieren.Sonst kann es zu Verspannungen führen.Dann die Gabel nochmal stauchen. Die Bremse betätigen um dieselbige zu zentrieren. Die vorderachse festziehen und dann erst die Schraube welche zur Verdrehsicherung da ist mit ca 11 nm festziehen. Übrigens kann man die Gabel auch komplett überholen ohne das Standrohr(der obere Teil der Gabel) zu demontieren.Habe ich hier schon beschrieben.
    Gruß aus D.dorf
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von andi-dussel Beitrag anzeigen
    Übrigens kann man die Gabel auch komplett überholen ohne das Standrohr(der obere Teil der Gabel) zu demontieren.Habe ich hier schon beschrieben.
    Gruß aus D.dorf
    Und wenn man es richtig macht baut man alles aus!
    Begutachtung der Teile fällt dann leichter, auch das Reinigen der Tragrohre ist im verbauten Zustand unpraktisch!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Ja. Bei mir hat es gepaßt.Ich wußte die Feder ist defekt.Und da ich es das zum ersten mal gemacht habe,habe ich mich an die Anleitung von einem alten Simsonhändler,welcher leider aufgegebn hat ,gehalten.
    Muß jeder selber wissen.Ich habe es halt so gemacht.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Knacken
    Von Goldi1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 16:30
  2. Knacken
    Von 601er im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 22:50
  3. Knacken...
    Von Starfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 13:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.