+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kolbeneinbau


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    155

    Standard Kolbeneinbau

    Hallo Schraubergemeinde
    Ich habe übern Winter meinen Motor in einer Fachwerkstatt neu Lagern und Abdichten lassen.Zeitgleich hatte ich den Zylinder in einer anderen Werkstatt zum schleifen zum schleifen gegeben.Als die Teile zurück kamen habe ich den neuen Kolben,Zylinder und Zylinderkopf selber draufgebaut,Motor mit allem was dazu gehört wieder eingebaut.
    Mit der anschließenden kleinen Testrunde konnte ich absolut zufrieden sein.Soeben beim grübeln für den Frühjahrsputz hat mich fast der Schlag getroffen.Obwohl ich das weiß fiel mir ein das ich nicht auf die Einbaurichtung des Kolbens(Pfeil) geachtet habe.Wie macht es sich bemerkbar bzw was kann passieren wenn der Kolben verdreht drin ist?Will nicht unnötig den Kopf runterschrauben weil der Zylinderfussdichtung hinterher auch nicht besser geht.

    mfG Tino

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn der kolben falschrum drin sitzt vrhaken sich die kolbenringenden in irgendwelchen kanalöffnungen. kopf ab, nachgucken!
    ..shift happens

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Der Zylinderfußdichtung würde ich weniger Beachtung schenken, Kopf runter, nachgucken. Was ist besser, Geld für neue Zylinderfußdichtung einsparen oder neue Garnitur besorgen? Außerdem wird dir die beim Kopf abschrauben nicht verfliegen.
    Wenn du ne schöne Taschenfunzel hast, Kerze raus schrauben, hinein leuchten und Klarheit verschaffen.
    Wenn du, wie du sagst, nur wenige Kilometer zurückgelegt hast, wirst du das noch erkennen können.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Da der Pfeil ja oben auf dem Kolben ist reicht es den Zylinderkopf runter zu schrauben und nachzuschaun. Wenn du darauf achtest dabei den Zylinder nicht vom Motorblock weg zu bewegen kann dabei die Dichtung gar nicht kaputt gehen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    155

    Standard

    Mir ging es nicht ums Geld sondern um unnötige Arbeit.Dichtungen habe ich immer da,die paar cents sind mir wurscht.Auf evtl. verharkende Kolbenringe bin ich nicht gekommen und das ist eine klare Ansage=schrauben.
    Übrigens Ronny , Dichtungen außer Gummi verwende ich immer nur einmal.Nicht wegen zerreissen sondern
    pressen. Schonmal gepresste Dichtungen kann man nicht ein zweites mal pressen , da sie sonst nicht mehr optimal dichten(Nebenluft,Ölverlust ect.)
    Danke für Eure schnelle Hilfe Tino

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Froschmaster ist sicher nicht Ronny!
    Du braucht auch nicht auf verharkte Ringe kommen, sondern erstmal durchs Kerzenloch schauen, den Pfeil sollte man noch erkennen können!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Problem beim Kolbeneinbau
    Von tom-rx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 16:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.