+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 49

Thema: Kr 51/1 startet kalt nicht


  1. #33
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Genau die unter 5 habe ich gereinigt bzw.die is frei,kann Licht hindurch sehen.
    Teil 18 ist bei mir noch offen welches ich noch gegen nen neues austauschen könnte.
    Weiterhin is mir aufgefallen,dass unter meinem Schwimmernadelventil auch so ne rote Dichtungsscheibe sitzt,jedoch auf der Zeichnung keine vorhanden ist.

  2. #34
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Beim 16N3 kommt unters Schwimmerventil keine Dichtung - sonst sitzt das Ventil so tief, dass eine korrekte Einstellung der Öffnungshöhe praktisch unmöglich wird.

  3. #35
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Dann werd ich jetzt also mal rausgehen,die Dichtung entfernen Ventil wieder einschrauben und auch gleich den Rest noch bearbeiten,Ergebnis folgt dann später nachher.

  4. #36
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Nach "Ventil wieder einschrauben" kommt aber bitte "Öffnungshöhe des Schwimmers messen und ggf. zurechtbiegen". Die Unterkante der Schwimmertonnen muss 27 mm unter der Dichtfläche des Oberteils sein in dem Moment, wo das Ventil zu öffnen beginnt - also der Ventilstift anschlägt, aber das Federstiftlein gerade eben so noch nicht hineingedrückt wird.

  5. #37
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Also,
    habe ihn nochmals auseinandergebaut nochmals gereinigt und dann die neue Leerlauf-Gemischschraube eingebastelt.
    Dann zusammengebaut Startvergaser nach rechts ganz kurzes Geruckeln.Dann nach links und nach 2mal kicken kam sie dann sogar doch nur wenn ich nen bissel Gas gebe.
    Das einzige was nun auffällt ist,dass sie ziemlich röhrt und das auch nen bissel tief,aber liegt ja sicher an der Vergaser Einstellung also an der Leerlaufgemischschraube welche nun fest sitzt und der Umluftschraube welche ich 3 Umdrehungen draussen habe.
    Weiterhin hält sie auch das Standgas nicht also muss sie mit dem Gasgriff bei Laune halten,aber das is ja relativ normal oder?

  6. #38
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Den Startvergaser lässt du offen, bis sie sicher läuft, dann schließt du ihn wieder.
    Alles andere solltest du lösen, indem du den Vergaser im warm gefahrenen Zustand nach der Anleitung einstellst.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  7. #39
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Naja aber wenn ich ihn schliesse also Hebel nach rechts geht sie wieder aus und genau sitzt dann wieder das nächste Problem.
    Dachte der wird wenn kalt gestartet wird wieder nach links gezogen und bleibt nicht rechts oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?

  8. #40
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Larsemann Beitrag anzeigen
    Naja aber wenn ich ihn schliesse also Hebel nach rechts geht sie wieder aus
    Schliessen ist nach links drücken/ziehen/schieben wie auch immer!
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #41
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    ... und wenn die Leerlaufgemischschraube "fest" sitzt, also ganz hineingedreht ist, dann wundern wir uns auch nicht über fehlendes Standgas. Der Benzinanteil im Standgas ist dann nämlich Null, und Luft pur ist bekanntermaßen eher nicht so wirklich zündfähig.

    Kann es sein, dass hier jemand etliche Grundlagen nicht verstanden hat - und die Anleitung zum Vergaser auch nicht?

  10. #42
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Wissen durch lesen aneignen ist die eine Sache.Eine andere Geschichte ist Wissen durch taten aneignen.Da ich jedoch keine Lust habe einfach irgendwas nach Lust und Laune umherzustellen,wodurch mir vllt nen Schaden entsteht Frage ich lieber nach um auf der sicheren Seite zu sein.Learning by doing is immernoch die beste Methode beide Faktoren miteinander zu verknüpfen.
    Und besteht der Sinn eines Forums nicht darin sich auszutauschen und Hilfe bzw. Anweisungen zu bekommen?
    Falls nicht funktioniert dann das ganze System nicht sorecht.

  11. #43
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Das ist wahr, aber dann solltest du auch richtig zuhören. Desweiteren: Dass eine Gemischschraube nicht "fest"geschraubt wird, dass man vielleicht mal eine Explosionszeichnung bemüht wenn man etwas zusammensetzen will, dass man Einstellungen und Maße aus einer u.a. als PDF beim Hersteller herunterladbaren (und im Forum mehrfach verlinkten) Anleitung entnehmen kann, all das muss man sich nicht vom Forum hinterhertragen lassen.

  12. #44
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    "Vor dem Einstellen des Vergasers ist die Zündkerze (Wärmewert beachten!) auf ordnungsgemäßen Elektrodenabstand (0,4 mm) zu prüfen, der Motor betriebswarm zu fahren und die Simson mit laufendem Motor in waagerechter Stellung aufzubocken.
    Das Einstellen des Vergasers ist nur in den ersten zwei Minuten nach Warmfahren möglich. Danach überfettet der Motor.

    Dann wird die Umluftschraube (gelber Kreis) ganz hineingedreht und wieder 3 Umdrehungen herausgedreht. Von dieser Grundeinstellung die Leerlaufdrehzahl einregulieren, bis der Motor ruhig und gleichmäßig läuft.

    Sollte der Einstellbereich nicht ausreichen, so muß die Leerlaufgemischeinstellung verändert werden. Dazu wird die Plombe auf dem Vergaserflansch (roter Kreis) entfernt. Darunter befindet sich die Leerlaufgemischschraube (LGS). Diese wird nun bis zum Anschlag hineingedreht (Motor geht aus) und wieder drei Umdrehungen herausgedreht. Nun die Umluftschraube (ULS) verstellen, bis ein gleichmäßiger Motorlauf erreicht ist. Die LGS jetzt vorsichtig bis zur größtmöglichen Leerlaufdrehzahl hineindrehen. Von hier aus wieder 1/4 Umdrehung öffnen. Wenn nötig durch Hineindrehen der ULS die Leerlaufdrehzahl verringern, bis der Motor ruhig und gleichmäßig läuft."
    Quelle
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  13. #45
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Eine bessere Anleitung findet sich im Begleitheft zu den Vergasern ... wie gesagt, bei MZA herunterzuladen, z.B. im Webshop bei jedem einzelnen Vergasermodell.

  14. #46
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Erstmal vielen dank für die Hilfe,
    habe sie zum laufen bekommen also Leerlauf dann eingestellt bekommen lief auch alles gut.
    Nun stand sie jedoch seit dem gefühlte 2 Wochen und wollte sie dann starten.
    Sie lief im Leerlauf und ging dann aus.Ging so einige Male.
    Dann dacht ich mir ich halte sie einfach mit Gasgeben bei Laune,allerdings ging die Leistung dadurch runter. d.h Gasgriff gedreht und das Teil geht aus.
    Seitdem springt sie wieder nicht mehr an.
    Was mir nun auffiel ist,
    - will ich sie mit gezogenen Startvergaser ankicken kommt nichts außer Öl ausm Auspuff (tropfenweise),hab dann nach etlichen Versuchen ne kleine Larche davon unterm Auspuff zu liegen
    -kick ich sie ohne Startvergaser an qualmt sie leicht weisslich ausm Auspuff bzw. hat der Motor keine wirkliche Kraft um anzuspringen würd ich meinen

    Das sind die mir momentan aufgefallenen Symptome.
    Irgendwelche Ideen bzw. Tipps dem vorzubeugen?

  15. #47
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo,
    das hört sich alles so an, als wäre der Motor fürchterlich abgesoffen und würde permanent mehr Sprit auf die Mütze kriegen.
    Schließe 'mal den Benzinhahn, dreh' die Zündkerze 'raus und kicke ein paar 'mal auf den Kickstarter.
    Über Nacht ohne Kerze stehen lassen könnte auch helfen um den überschüssigen Sprit wieder aus dem Motorraum zu bekommen. Wenn Dein Vergaser zu fett eingestellt ist ( Schwimmer, Nadeldüse kontrollieren ) und eventuell ( ich will Dir keine Angst machen, ehrlich ) der Wedi auf der Getriebeseite nicht mehr dichtet ist ein starten nahezu unmöglich.
    So, ich hoffe kein Blech geschrieben zu haben, aber da bekomme ich dann schon binnen kürzester Frist einen entsprechenden Rüffel.

    Trotzdem beste Grüße

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #48
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Also erstmal Leer kicken das ganze und dann nochmal erneut probieren fallsdas nicht hilft,wirds was anderes sein.Hab es auch scho mit anschieben versucht,nur kurz geruckt danach auch wieder Ruhe.Wird wohlvöllig versifft sein die gute.
    Kann ich aber erst Freitag probieren und dann gibt es Resultate.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 00:32
  2. S51 Elektronik startet nich durch kicken wenn motor kalt
    Von Ltd.Havok im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 13:13
  3. Startet nicht!
    Von babajaga im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 12:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.