+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR 51/1 Tank/Tankschlauch/"Tankhebel"


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobi_vfl
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    25

    Standard KR 51/1 Tank/Tankschlauch/"Tankhebel"

    Hallo Zusammen,

    hab gerade das erstemal an meine Schwalbe rumgeschraubt, bzw. die Verkleidung komplett abgenommen, weil die Schwalbe während des laufens Öl/Benzin verliert.

    Brauche eure Hilfe!

    Hoffe das Bild zeigt die Stelle die verbessert werden muss?:



    Mir ist noch was eingefallen:
    In welche Richtung muss der Kraftstoffhahn zeigen, damit er zu bzw. auf ist?

    Viele Grüße aus Meerbusch

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard Re: KR 51/1 Tank/Tankschlauch/"Tankhebel"

    Auf den bildern sieht man leider nicht, wo es leckt! Der Benzinhahn-Hebel selber wird ja mit 2 Schrauben und einem Blech gesichert. Baust du den ab (der Tank sollte vorher geleert oder ausgebaut werden um das Auslaufen des benzin´s zu verhindern) kommt eine Vierlochdichtung zum Vorschein, diese solltest du einfach mal überprüfen/wechseln! Den Benzinschlauch kannst du entweder richtig auf die "Nase" des Hahnes schieben (da scheint es zu suppen) oder ihn gegen einen neuen Schlauch austauschen, falls der alte zu sehr ausgehärtet ist!
    So wie der Hahn auf dem bild zu sehen ist, steht er auf Reserve, gerade in Fahrtrichtung auf "normal" Die dritte Stellung schließt den Hahn.

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    ja wie schon gesagt,

    ich denk auch das es entweder am schlauch liegt der vom Benzinhahn weggeht weil es da auch schon so feucht ausschaut oder im Benzinhahn die Dichtung ist nimmer dicht.

    Am besten mal an neuen Benzinschlauch besorgen und dann gucken obs geht.

    Die Stellungen vom Benzinhahn sind wie schon richtig beschrieben.

    In Fahrtrichtung:

    links ---> zu
    mittig --> offen
    rechts --> reserve

    allerdings muss das Benzin auch nicht unbedingt am Benzinhahn auslaufen, oder bist du dir da ganz sicher.

    Es kann auch am Vergaser lecken.
    Am Vergaser ist ein Lüftungsloch wo eigentlich immer etwas Benzin rausschwappt und dann auf dem Motor rumschwimmt, dass ist allerdings normal.


    edit: rechts mir links verwechselt xDD

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Vielleicht ist der Plastikstutzen, auf dem der Benzinschlauch steckt, lose oder gerissen. Schau nach, zieh fest oder kauf dir den gegebenenfalls neu.
    Eventuell ist auch die Verschraubung zwischen Benzinhahn und Tank locker oder nicht dicht. Dann bau eine neue Dichtung ein.

    Dein Tank ist falsch befestigt!!!
    Unter die Unterlegscheibe (welche im Durchmesser auch etwas größer sein sollte) gehört auch noch eine Gummischeibe, damit die Vibrationen des Motors nicht vom Rahmen auf den Tank übertragen werden können. Der reißt sonst gerne mal an den Aufhängungen ein und wird dann undicht. Vielleicht kommt ja dein Öl-Benzin-Siff sogar daher. Schau nach!

  5. #5
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    fehlt da nicht auch eine Schlauchschelle um den Luftfiltergummi?

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tobi_vfl
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    25

    Standard

    Erstmal vielen Dank für eure schnelle Hilfe!!!

    Die Schwalbe leckt an mehreren Stellen wie ich jetzt heraus gefunden habe.
    Unteranderem z.B. auch an der Windung von Motor zu Auspuffrohr.

    Bin zu dem Entschluss gekommen, die Schwalbe jetzt erstmal komplett zu zerlegen und dann von Grund auf neu aufzubauen.
    Tausche dann direkt alle Dichtungsringe aus und erneuer die Schrauben, sowie die Kabel von Kupplung, Bremsen etc.
    Vermute das hat seit über 30 Jahren keiner mehr getan.

    Hat jdn. von euch Erfahrungen mit lackieren?
    Kann man das selber machen?

  7. #7
    Avatar von fireDD
    Registriert seit
    03.05.2009
    Ort
    Freital
    Beiträge
    4

    Standard

    Erstmal Glückwunsch zu dieser Entscheidung, ist auf Dauer das beste

    Aber nun 2 Tipps:

    1. Wenn du nicht so viel Ahnung hast, lass dir von jemanden helfen der vom Fach ist ( KFZ-Schlosser,... )

    2. Lackieren kann man prinzipiell selber ( Spraydose/ Rolle) , aber das Ergebnis wird dich kaum zufriedenstellen. Gib das ganze lieber in einen Fachbetrieb.

    Viel Spass beim Neuaufbau

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi_vfl
    Bin zu dem Entschluss gekommen, die Schwalbe jetzt erstmal komplett zu zerlegen und dann von Grund auf neu aufzubauen.
    Ist nicht dein Ernst oder?

    Wenn du schon den leckenden bezinhahn nicht alleine gebändigt bekommst solltest du dir dein Vorhaben sehr sehr gut überlegen!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. "Verbindung" Tank und Benzinhahn
    Von berluc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 16:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.