+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: KR 51/2 geht aus oder dreht hoch [gelöst]


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard KR 51/2 geht aus oder dreht hoch [gelöst]

    Hallo!

    Auf dem Weg zur Uni am Mittwoch hat meine KR51/2 plötzlich 3mal "geklackt" (jeweils etwa 2 Sekunden Abstand), so als würde man einen Plastik-Stab durchbrechen. Dabei wurde sie für etwa 5 Sekunden langsamer. Ich habe angehalten und konnte aber keinen Fehler feststellen, habe sie also wieder gestartet (ging schwieriger als sonst). Im Standgas geht sie nun immer aus oder dreht ohne das ich Gas gebe sehr hoch. Dabei ist kein Schema zu erkennen, sie macht es willkürlich. Sie beschleunigt teilweise etwas schlechter, fährt aber immernoch 65km/h.

    Zuhause habe ich bereits den Vergaser gereinigt (war aber sauber), die Zündung kontrolliert kontrolliert und nachgestellt, das brachte aber keine Besserung. Zündkerze ist ok. Zündkabel und Stecker fast neu und ok. Im Vergaser Schwimmer dicht, Nadelventil auch dicht. Sprit kriegt sie auch immer (Kerze wird jedenfalls immer nass). Vergasereinstellung brachte keine Besserung.

    Vor etwa 500km bekam sie neue Stehbolzen (1 Gewinde war kaputt), neue Simmerringe auf der Lichtmaschinenseite, neue Kickstarterwelle und neues Getriebeöl. Gaszug ist auch noch gut.

    Habt ihr vielleicht Ideen, was noch defekt oder verstellt sein könnte?

    Danke schonmal,
    Andreas

    Edit: Auspuff ist auch frei, Benzinzufuhr geht, Schwimmerkammer läuft voll aber nicht über. Auch ohne Tankdeckel gibts das Problem.

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Tankbelüftung, Benzinzufuhr überprüfen.

    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Andreas,

    wenn die komischen Drehzahlen nicht wären, hätte ich Dir wegen des Klackens geraten, mal nach der Kette, bzw. deren Rollen zu schauen.

    So aber würde ich als erstes mal den Zylinder, Kolben und die Kurbelwelle untersuchen X(

    Ich drück die Daumen, dass es kein kapitaler Schaden ist.

    Peter

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Nebenluft,benutze dazu die Suche,kann dadurch magerlaufen....

    mfg

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke schonmal, werde wahrscheinlich Montag mal zuerst das Polrad abziehen und nach dem Simmerring dahinter schauen, obwohl dieser auch noch nicht alt ist.

    @Peter: es hat wirklich nur 3mal geklackt, also kein dauerhaftes Geräusch wie bei einer kaputten Kette. Den Zylinder und Kolben habe ich mir auch vor 500km angeschaut, sahen gut aus, Kompression ok, keine Ablagerungen, Überströmkanäle frei, Kolben bewegt sich leichtgängig. Kolbenringe auch noch fit. Wonach genau soll ich dort schauen, wenn es nicht an dem Simmerring liegt?

    Nochmal Danke!

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Kurbelwellenlager....

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Kökichan
    @Peter: es hat wirklich nur 3mal geklackt, also kein dauerhaftes Geräusch wie bei einer kaputten Kette. Den Zylinder und Kolben habe ich mir auch vor 500km angeschaut, sahen gut aus, Kompression ok, keine Ablagerungen, Überströmkanäle frei, Kolben bewegt sich leichtgängig. Kolbenringe auch noch fit.!
    Andreas, lies meinen Beitrag noch ein Mal!
    Ich hatte ja geschrieben, wenn nicht...dann Kette. Gebrochene Rollen knacken einmal lauter, dann sind sie weg.

    Aber wegen der Drehzahlprobleme hatte ich einen anderen Tip.

    Und was vor 500Km noch gut ausgesehen hat, dass muss es jetzt nicht mehr.
    Wenn etwas mehrfach deutlich hörbare Geräusche gemacht hat, dann solltest Du Spuren finden. Notfalls wie der alte Sherlock mit der Lupe.

    Getriebe, Primärübersetzung, Kugellager, Kurbelwelle, Kolben, Zylinder ..

    Fang da an, wo Du am einfachsten dran kommst.

    Peter

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke schön, waren alles super Tipps von euch.

    Die Kurbelwelle hatte an beiden Seiten ca. 1mm Spiel in den Kugellagern, es drehte sich die Kurbelwelle in den Innenringen der Lager, nicht die Lager selbst. Dadurch ist wohl auch der Simmerring der Kurbelwelle auf der LiMa Seite rausgefallen und sie zog Nebenluft.
    Zylinder und Kolben haben glücklicherweise nichts abbekommen.
    Jetzt hat sie alle Simmerringe und Kugellager neu und läuft wieder richtig gut. Kein knacken, rasseln oder sonstige Geräusche vom Motor mehr. 8)
    Ich denke daran, sie vorsichtig einzufahren

    Andreas

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Kolben und Zylinder nix abbekommen? Wieder verbaut? Dann brachste auch nix einfahren.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Olfen
    Beiträge
    29

    Standard

    Ja die hab ich wieder verbaut. Waren nur ganz leichte Ablagerungen auf dem Kolben oben drauf, sonst waren die noch gut. Kolbenringe waren auch noch gut.
    Meinst du wirklich, dass ich die nicht neu einfahren brauche? Ich meine mal hier gelesen zu haben, dass sich die Kolbenringe trotzdem wieder neu auf den Zylinder einschleifen müssen, da ja der Zylinder / Zylinderkopf vielleicht etwas anders als vorher montiert wurde. Da reichen ja Mikrometer oder?

    Wenn nicht, ist das auch gut!

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Etwas langsamer angehen schadet mit Sicherheit nicht und etwas mehr Öl in der ersten Tankfüllung auch nicht. So gehst du auf alle Fälle auf Nummer sicher.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor dreht kurz hoch und geht dann aus.
    Von Bönni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 10:02
  2. Kr51/2 dreht hoch und geht dann aus
    Von DT2001 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 16:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.