+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR 51/2 kommt nicht auf Drehzahl


  1. #1

    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    4

    Standard KR 51/2 kommt nicht auf Drehzahl

    Hallo Simsongemeinde, ich hoffe einer von Euch hat eine Idee für mich, da ich mit meinem Latein am Ende bin.

    Ich fahre eine Schwalbe (KR51/2) und habe kürzlich die Kolbenringe (da deutlich verschlissen) sowie Kolbenbolzen und Nadellager ersetzt. Dabei auch die Zylinderfußdichtung erneuert. Das hat soweit auch alles reibungsfrei funktioniert.
    Nur stellte sich heraus, dass sie seit dem unter Last nicht mehr auf Drehzahl kommt. Das heißt, knapp über 40 im 4. Gang. In niedrigeren Gängen entsprechend langsamer.
    Sonst läuft sie spitze. Sie springt sehr leicht an und zieht im unteren Drehzahlbereich wie gewohnt. Nur in hohen Drehzahlen hört sie erst auf zu ziehen und säuft dann fast ab, wenn ich mehr Gas gebe.
    Hab jetzt alles geprüft, was mir dazu eingefallen ist.
    - Vergaser komplett zerlegt und gereinigt
    - Vergaser neu eingestellt (inkl. alle Nadelstellungen ausprobiert)
    - Auspuff gereinigt (sah aber auch nicht schlimm aus)
    - mehrere Kerzen ausprobiert
    - Luftfilter wurde im letzten Herbst ersetzt (ca.3000km alt)
    - keine Spuren von Undichtigkeiten an der Zylinderdichtung

    NICHTS HAT GEHOLFEN

    Bis auf das Rasseln lief sie vor der Aktion auch sehr gut...
    Kann ich bei den Kolbenringen etwas falsch gemacht haben? Wenn ja, hätt ich das ganze doch gar nicht wieder zusammen bekommen.
    Da ich nicht wusste ob der Zylinder schon einen Schliff weg hat, hab ich verschiedene Größen gekauft und sie zum Vergleich vorher in den Zylinder geklemmt. Der Spalt an der offenen Seite war bei denen für Zylinder ohne Schliff deutlich kleiner als bei den originalen. Also hab ich diese eingesetzt.

    Ich denke das ist erstmal alles... Hoffe einer von Euch kann mir helfen. Ich will doch so gern wieder fahren :o(
    Grüße.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Der Zylinder schleift sich ja aauch aus. so das immmer Ringe, Kolben und Zylinder getauscht werden. der reine Tausch der ringe ist eher der falsche weg.

    da der Zylinder oval ausgeschliffen wird. somit haben deine Neuen ringe karkeine möglichkeit richtig anzuliegen und ordenzlich zu kaufen.

    Zudem müssen die neuen ringe erstmal eingefahren werden.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3

    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Sollte es also daran liegen, dass in hohen Drehzahlen die Kompression nicht mehr reicht?
    Kann das nach ein paar (100) KM besser werden?

    Laut des Buches zur Schwalbe von MZA bzw. Welz ist es legitim Kolbenringe zu ersetzen.
    hm...

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Es kann sein, das deine Garnitur bereits verschlissen ist, dann helfen neue Ringe auch nichts! Am Anfang der Einfahrzeit, der neuen Ringe ist die Leistung sogar geringer, als bei den alten, da sie noch nicht an der Zylinderbohrung angepasst sind. Sie dichten somit noch nicht auf dem gesamten Umfang ab. Dadurch die geringere Leistung.

    Um näheres über den Zustand zu erfahren, würde ich mal eine Messung der Kompression empfehlen.
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #5

    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Tja... dafür habe ich wohl nicht das richtige Werkzeug parat. Da werd ich wohl eh mal bei einer Simsonwerkstatt vorbei schauen müssen. Oder ich fahre noch ein paar Kilometer mit den alten Ringen. ;-)

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Na ja, in dem Buch steht natürlich auch, wie man den Verschleiß vom Zylinder durch Nachmessen ermitteln kann. Aber wenn man nicht das entsprechende Messwerkzeug hat.......

    Wenn du die alten Ringe wieder einbaust, müssen auch die wieder eingefahren werden, aber da die Leistung mit diesen ja schon schlecht war...

    Du drehst dich im Kreise.
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7

    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    naja... dass ich garnichts messen kann hab ich ja nun nicht gesagt. Nur hab ich kein Manometer um die Kompression zu Messen.
    Die Leistung war mit den alten Ringen auch ok. Ich hab sie nur gewechselt, weil die alten geklappert haben.

    Wie dem auch sei. Es stellte sich heraus, dass die Kolbenringe nicht das Problem sind. Mit den alten Ringen besteht das Problem auch.
    Eher zufällig habe ich entdeckt, wenn ich den Füllstand des Vergasers manuell mit dem Benzinhahn reduziere, fährt sie plötzlich deutlich schneller.
    Der Schwimmer sieht nicht mehr so gut aus. Da wurde schonmal dran gelötet und er scheint auch undicht zu sein.
    Ein neuer Schwimmer könnte wohl des Rätsels Lösung sein.

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Ein nachgelöteter und auch noch undichter Schwimmer ist zu schwer und wird dadurch zum Taucher, damit steigt der Spritpegel und der Motor wird mit zu fettem Gemisch versorgt.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor kommt nicht auf Drehzahl
    Von mopedbastler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 19:17
  2. Kr51/1 kommt im dritten gang nich auf drehzahl......
    Von CrimsonTide im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 11:48
  3. Hilfe Meine Kr51/2 kommt nicht auf Drehzahl
    Von master.t im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 11:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.