+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR51/1 15Jahre Stand im Hinterhof. Warten oder überholen?


  1. #1

    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    Benztown
    Beiträge
    1

    Standard KR51/1 15Jahre Stand im Hinterhof. Warten oder überholen?

    Liebe Gemeinde!

    Manche Dinge dauern etwas länger!

    Nun: Ich brauche euren Rat!

    Seit 9.6.94 besitze ich eine Schwalbe, die aufgrund von Motorproblemen
    (Motor blieb immer stehen, sobald er warm wurde) bald und seitdem im Hinterhof stand. Ich habs nicht geschafft, mich drum zu kümmern. Dann kam der Plattenvertrag, dann die Kinder.......rhabarber ;-)
    Also stand sie da.
    Mit Sprit im Tank, aber ohne Batterie.
    Aber zäh.
    Die Karosserie hat sich Wacker gehalten. Sie hat dem Efeu und sämtlichen Witterungen getrotzt! Natürlich muss alles was sich bewegt geschmiert und teilweise erneuert werden. (Bowdenzüge, elektrische Komponenten). Sogar die Bremsen tun prinzipiell.... durchgerostet ist jedenfalls nix. Angerostet natürlich schon. Vor allem sämtliche Schrauben.
    Aber immerhin lässt sie sich tadellos auf immer noch strammen Pneus schieben. Die Federung tut. Das Räder drehen sich aufgebockt im Leerlauf beide sauber und lange ohne Eiereien, die Spanung der Speichen ist gut.

    Sie lässt sich tadellos durchtreten und die Kupplung zieht und bei eingelegtem Gang ist sie nicht vom Fleck zu bekommen, was zumindest mal auf noch einigermaßen vorhandene Kompression hinweist (oder? ;-) )
    Ich bin zumindest positiv überrascht vom Grundzustand nach der Zeit. Unkaputtbar!

    Die Frage ist nur: Soll ich den Motor warten, wie nach dem Winter (Vergaser reinigen, Filter reinigen, Getriebeöl tauschen/spülen, Tank entrosten, Zündung einstellen, Kerze checken, etc.)
    oder ist trotz der relativ geringen Laufleistung (laut Tacho) von rund 10Tkm auf jeden Fall eine Überholung des Motors in einer Fachwerkstatt angebracht?

    Die Probleme , die ich damals hatte, sehe ich eher auf Zündungseite.
    Soll ich einen Versuch wagen, das Baby durch Wartungs/Einstellungsmaßnahmen zum laufen zu bringen, oder kill ich da eher was?

    Eine Überholung des Blechs ist natürlich auch fällig, aber ich will das Gefährt erst mal technisch wieder flott kriegen. Ist nicht so schlimm, wenn sie erst mal wieder fährt und danach erst wieder glänzt..;-)


    Achja, folgendes Kuriosum noch:

    Ich habe keine ABE für das Ding mitbekommen. Nur nen Kaufvertrag mit Rahmen und Motornummer. Und jetzt kommts:
    Die Nummer im Kaufvertrag weicht von der tatsächlichen Fahrgestellnummer unterm Sitz ab! Das Typenschild fehlt. Nett, wenn man das nach 15 Jahren auch mal merkt.. Der angehende Schwalbe-Pilot war damals wohl etwas naiver als heute...*tsts*

    Ich hab jetzt nach Recherchen hier im Forum rausbekommen, dass es der Rahmennummer im Vertrag nach Baujahr 80 ist. Der tatsächlichen Rahmennummer nach Bj. 81. Sie hat den Auspuff links, eine 3 Gang Fussschaltung und ein eckiges Rücklicht , sowie nen 16N1-5 Vergaser. Ich gehe deshalb davon aus, das es ne KR51/1 F oder sogar K ist? allerdings hab ich nicht rausgefunden, wie die Motornummer ist ( wo steht denn die?), und ob das hydraulische oder reibungsgedämpfte Beine sind. hmmmm....

    Die Sitzbank ist hinüber und komischerweise steht hinten "IFA" also glaube ich mal nicht, dass es ein Originalteil ist und man somit aus der Länge der Sitzbank auf ein zutreffendes Kürzel schliessen kann. oder?
    Respekt habe ich außerdem vor dem bunten Kabelwirrwarr hinter der Scheinwerferverkleidung. Wie soll man denn das wieder zuordnen nach der Demontage?...*schnutezieh*

    Jedenfalls ist sie (schlecht) in Himbeerrot und mattschwarz lackiert, lächelt mich seit ewigen Zeiten jeden morgen an: "faaaahr mich!" ;-) und ich will sie endlich wieder schnaufen hören! ;-)
    Ich würde mich als Simson technisch unerfahrenen aber begabten Schrauber bezeichnen.

    Wenn ihr mir helfen könnt da Land zu sehen, halt ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden! ;-)

    Liebe Grüße aus Benztown!

    Der Vogelprinz..

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Als allererstes würde ich mich mal um neue Papiere kümmern, wenn der Rahmen noch ok ist und sich auch sonst der Ausbau noch lohnt. Nicht, daß du da eine geklaute Schwalbe sanierst und der Besitzer sich dann nach Jahren noch freut über deine Arbeit. Wie das mit den Papieren geht, steht in der FAQ.

    Wenn das abgeklärt ist, würde ich mir mal den Zylinder von innen ansehen, also den Zylinderkopf abschrauben und die Lauffläche begutachten. Wenn dort kein Rost ist, dann mal eine ausgiebige Wartung machen und einen Startversuch wagen. Dann die Elektrik prüfen und in Ordnung bringen. Schaltpläne in Farbe und bunt gibt es bei moser-bs.de. Evtl kannst du so auch dein Modell rausfinden. Du kannst aber auch ein Bild ohne Motortunnel einstellen, dann können wir dir auch weiterhelfen. Evtl sind auch noch Bilder von der Motoraufnahme nötig, falls da mal jenand böse am Rahnen gebastelt hat.

    Also erst Bilder
    dann abchecken
    dann Papiere
    dann große Wartung mit Reifenwechsel usw
    anfangen zu freuen wenn sie läuft (warum sollte sie das auch nicht tun?)
    Komplett überholen und neu lackieren
    dann über tolle Schwalbe freuen und glücklich werden
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich stimme grundsätzlich dem von H.J. gesagten zu.

    Nur in den Zylinder würde ich nicht reingucken. Weil:

    Sie lässt sich tadellos durchtreten
    Ich nehme an, das bezieht sich auf den Kickstarter. Mit Rost wäre das nicht möglich.

    Vielleicht zur Sicherheit etwas Zweitaktöl ins Kerzenloch, aber den Zylinderkopf abschrauben halte ich für unnötig.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    im übrigen noch ein heißer tipp: das problem mit dem ausgehen nach ein paar kilometern fahrt wird nach so langer standzeit nicht weggegangen sein.

    wenn du aber in diesem forum nach dem stichwort wärmeproblem suchst, dann findest du die lösung des damaligen und recht häufigen problems.

    im übrigen bin auch ich gegen das zylinderentfernen. allerdingst solltest du dir das geld für eine motorregenerierung prophylaktisch zur seite legen denn ich hege die nicht ganz unbegründete vermutung, dass den wellendichtringen eine so lange standzeit in sachen "weich bleiben" nur bedingt gut getan hat. das wirst du aber dann merken und sollte nicht der erste schritt sein. die GROßE WARTUNG ist das beste.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Berliner

    mach die normale Wartung :
    Auspuff kontrollieren der muss frei sein
    Zündung kontrollieren, ggf einstellen
    Luftfilter und Vergaser reinigen
    Die Tankbelüftung reinigen
    Bremsen kontrollieren
    Benzinhahn sauber machen
    Züge ölen
    Luft in den Reifen auffüllen
    Licht kontrollieren
    Ölstand Getriebe nachsehen
    Kette fetten
    Moped waschen und wachsen
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ups, falsch ausgedrückt. Ich meinte nur dem Kopf abnehmen und den Zylinder drauf lassen und am Polrad mal langsam durchdrehen und nachsenen, ob die Lauffläche noch ok ist. Zylinder dabei natürlich nach unten drücken und nicht abziehen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard Re: KR51/1 15Jahre Stand im Hinterhof. Warten oder überhole

    Zitat Zitat von Vogelprinz
    Respekt habe ich außerdem vor dem bunten Kabelwirrwarr hinter der Scheinwerferverkleidung. Wie soll man denn das wieder zuordnen nach der Demontage?...*schnutezieh*

    Liebe Grüße aus Benztown!
    Also vor den Kabeln hätte ich keine Angst. Mit nem frabigen Schaltplan ist es kinderleicht alles wieder hin zu bekommen

    Bist du zufällig aus Stuggi? Dann kann dir der Herr Strauch sicher bei größeren Problemen helfen :wink:

    Grüße aus Stuggi

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Klarlach sofort oder warten ???
    Von RaumZeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 22:58
  2. Überholen des Motors bei kr51/2
    Von streetrider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 21:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.