+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR51/1 Motor gespalten und im Kupplungskorb 5mm Stahlkugel gefunden.


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von FishermansFriend
    Registriert seit
    10.06.2014
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    33

    Frage KR51/1 Motor gespalten und im Kupplungskorb 5mm Stahlkugel gefunden.

    Hallo Vogel-Freunde,

    Habe gerade zum ersten mal meinen KR51/1 Motor gespalten, und siehe da, im Kupplungskorb unter der letzten Lamellen glänzt mich eine einzelne 5mm Stahlkugel an.
    Die Schaltgabel hat auch ne Kugel, die ist aber da wo wie sie hingehört und funktioniert auch einwandfrei.

    Kann mir jemand sagen wo zum Teufel dieses Teil herkommt?
    Die Kugel Lager sehen relativ unversehrt aus.

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von FishermansFriend
    Registriert seit
    10.06.2014
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    33

    Standard

    Niemand eine Idee?

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.255

    Standard

    Da sich in der Werksersatzteilliste nur eine "Kugel 6,35 II, TGL 15515"finden lässt gibt es IMHO zwei Möglichkeiten
    1. die kommt doch aus einem Kugellager ("relativ unversehrt" ist auch relativ schwammig)
    2. die gehört da gar nicht hin, sondern ist eine Hinterlassenschaft von früheren Basteleien

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.895

    Standard

    Moin

    Kontrolliere nochmal peinlichst genau die drei Kugellager der linken Hälfte.
    Woanders als von dort oder der Schaltgabel kann sie nicht sein.
    Ich tippe bei der Größe mal auf das Lager der Schaltwelle.

    Vielleicht hat's aber auch bei einem Vorbesitzer ein Lager zerlegt
    und er hat nicht alle Kugeln wieder rausgeholt...


    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (03.08.2016 um 13:49 Uhr) Grund: Edit sagt: Peter war schneller
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.640

    Standard

    In den Halbautomaten gibt's noch etliche lose Kugeln mehr.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.895

    Standard

    @Schwarzer_Peter


    Das ist wohl richtig, aber die drei von der "Kupplungsplatte" sind größer
    und die anderen geschätzten 100 Stück sind kleiner, gell !?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.640

    Standard

    Unter der Kupplung sind 16 Kugeln 4 mm, der Trennmechanismus im Deckel hat weißnichtmehrwieviele Kugeln 5 mm.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.895

    Standard

    @Schwarzer_Peter

    Ich hab gerade nochmal geguckt:
    Da sind die 16 x 4mm im Drucklager (die Du schon meinst) +
    28 x 4,5mm in der Schaltscheibe (oder hab ich mich da vermessen) +
    3 x 10mm im Kugelring.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Motor gespalten
    Von saubermann_12345 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2014, 21:09
  2. Motor gespalten...will nicht mehr zusammenpassen...
    Von Pestiferum im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 19:21
  3. Motor gespalten und falsch remontiert - Saarbrücken
    Von micheldoerr im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 19:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.