+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: KR51/1 springt nicht an. Fast alles neu!


  1. #1

    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    9

    Standard KR51/1 springt nicht an. Fast alles neu!

    Hallo!

    Wir arbeiten an einer KR51/1 an der wir einiges erneuert haben! Der Motor wurde generalüberholt (Mit neuem Zylinder usw), der Zündzeitpunkt neu eingestellt. Der Vergaser ist gereinigt aber die Schrauben verstellt. Die Zündkerze ist neu, ebenso der Stecker. Der Zündfunke sieht kräftig aus! Wenn wir alles zusammen bauen, springt der Motor nicht an. Die Zündkerze wird feucht, also kommt zumindest was bei ihr an. Wir haben mal den Krümmer abgeschraubt, da tropft bei jedem Kicken Flüssigkeit raus.
    Das kann doch eigentlich nur heissen, dass das Gemisch nicht zündfähig ist, oder? Was müssen wir einstellen, was beachten wir nicht? Kann es sein, dass ein neu eingeschliffener Kolben/Zylinder Nebenluft zieht?
    Was habt ihr für Ideen?

    Vielen Dank schonmal,
    Jan[/code]

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Markus-KR51/1
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    298

    Standard

    haste schon mal mit dem ckoke oder mit gasgeben beim anmachen versucht?..
    mfg
    markus

  3. #3

    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    9

    Standard Anlassen

    Hallo!

    Ich hab jede Kombination durchprobiert! Kein Unterschied bei egal was!

    Jan

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    habt ihr schonmal kompression gemessen oder es mit startpilot versucht? sicher, dass alle düsen im vergaser sind, wo sie hingehören? mal ne andere kerze probiert? zündzeitpunkt und unterbrecherabstand richtig eingestellt?

  5. #5

    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    9

    Standard Fehlersuche

    Hallo!

    Das klingt nach sehr guten Tipps! Den Zündzeitpunkt hat die Werkstatt eingestellt, den werden wir demnächst mal kontrollieren. Kompressionsprüfung wüsste ich nicht wie wir die durchführen können. wenn man den vergaserflansch zuhält, saugt der schon recht ordentlich... Andere Zündkerze könnte man versuchen, obwohl der Funke schon wirklich gut aussieht. An den Düsen des Vergasers haben wir nichts geändert, die Werkstatt auch nicht. Ich werde da wohl nochmal nachfragen, der kennt ja den Motor. Danke für die Tipps!

    Jan

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von isga
    Registriert seit
    04.06.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    532

    Standard

    Zitat Zitat von Markus-KR51/1
    oder mit gasgeben beim anmachen versucht?..
    Das soll man ja gerade nicht machen, da der Motor erst recht absäuft.
    Benzinhahn zu, damit kein Sprit mehr nachläuft, am besten Kerze raus, überschüssiges Benzin wird durch Kerzenloch rausgeblasen. 2-3 mal Kicken, Kerze drauf, Benzinhuhn auf und beten.

    salü Florian

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Schau mal nach, ob der Unterbrecherabstand auf 0,4mm steht!
    Außerdem guck, ob bei der Zündkerze der Elektrodenabstand auch 0,4mm beträgt. Das is schon recht wichtig. Wenn das nich passt kannste dir n Wolf treten. :wink:

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Besorge Dir eine Ngk - 8 Zündkerze , bau Sie ein und versuche damit
    zu starten , ich denke damit wird Sie laufen , und stell den Zug vom
    Starvergaser so ein das Er am Vergaser midestens 2 mm Spiel hat ,
    ich denke ja das Du schon den Auspuff kontrolliert hast ob Er frei ist.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Auspuff is auch noch ne gute Idee.
    Aber viel wichtiger als ne NGK-Kerze ist der Elektrodenabstand.
    Ob da nun ne NGK, ne Isolator oder sonst was drin ist: Mit dem richtigen Elektrodenabstand sollte sie mit jeder Firma anspringen.

    Hier gibt es übrigens eine Liste in der man nachsehen kann welches Schräubchen am Versager wie weit raus muß. Vielleicht liegst du da ja so arg daneben, das die Suppe nicht Zündfähig ist.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. Fast alles versucht, Schwalbe springt nicht an!
    Von ThomasRV123 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 16:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.