+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kupplung rutscht bei kaltem Motor / und Tachofrage


  1. #1
    Avatar von zwitschert
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Ammersee, Bayern
    Beiträge
    6

    Standard Kupplung rutscht bei kaltem Motor / und Tachofrage

    Eigentlich 2 Fragen, aber ich lasse es mal in einem Eintrag...
    1. Also, die kupplung bei meiner Schwalbe (Gebläsemotor) rutscht im kalten Zustand (auch beim Kickstarten). Nach paar Kilometern hat es sich erledigt - sie greift wunderbar. Habe schon nachgestellt, hat sich aber nix verändert. Schraube am Griff hat Spiel. Kupplungsscheiben sind eigentlich vor paar Jahren gemacht worden (und die letzten 4 Jahre stand sie) ... Was kann das Problem sein??? Und wie löse ich es?

    2. Habe 2 tachos. bei einem ist die Tachonadel abgebrochen, der andere zählt keine Kilometer. Gibt es irgendeinen Trick das Tachogehäuse zu öffnen und aus 2 mach 1? Ohne den Metallring zu zerstören wohl kaum, oder?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zu1
    Was für Öl hast du im Motor, bzw was war drin?
    Je nachdem können die Kupplungsscheiben hin sein, weil mit dem falschen Öl getränkt, oder verschlissen.

    Zu2
    Wenn du das passend Werkzeug hast, könntest du es hinkriegen, mit Hausmitteln kriegst du es nicht ohne Macken hin. In Landau gibt es glaube ich einen Betrieb, der alle Möglichen Instrumente wie Tachos, Drehzahlmesser, Uhren usw. wieder instandsetzt. -> Google
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Trabant
    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    Tja ich würde sagen:
    Kuppelungsdeckel abnehmen und mal nachschauen, wenn das richtige Getriebeöl drin ist und auch nicht zu viel davon.
    Wenn du ein super Öl mit allem da reingeschüttet hast, hält das Getriebe zwar 100000 km, die Reibscheiben rutschen aber nur noch.
    Ich bin sicher eine 20 Euro Investition wirkt da aber immer Wunder.
    Was braucht man außer 20 Euro?
    Etwas Zeit, ewas Geschick, 4 neue Reibscheiben, eine neue Dichtung für den Deckel und wenn man schon dabei ist empfehle ich auch immer 4 neue Federn,
    da die Alten fast immer nach 20-30 Jahren ausgelutscht sind und 1/2 Liter unlegiertes SAE 80 Öl.
    Beim Auseinanderbauen sind natürlich noch die 3 Mitnehmerscheiben zu überprüfen, ob die nicht blau angelaufen sind vom vielen rasanten Anfahren und die Kuppelung quälen, oder nicht mehr Plan sind usw.
    Wenn alles drin ist , erkennst du deine Schwalbe nicht mehr wieder.
    Wie gut die neue Kuppelung ist kannst du dann wie folgt testen:
    Motor starten, aufsitzen, 1. Gang einlegen, Vollgas geben, Kuppelung ruckartig loslassen. Wenn du dann auf dem Rücken liegst ist alles OK.
    Sonst hast du was falsch gemacht oder der Motor ist auch im Sack.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    zum tacho: wenn die beiden eh "hin" sind kannste nix kaputt machen.
    den metallring vorsichtig aufbiegen (kleiner schlitzschraubenzieher), bis er abgeht. dann unten die verschraubung lösen, und du kannst das innenleben herausnehmen. wenn du den wieder zu machen willst kannste den "aufgeknibbelten" ring mit nem stück hartholz und nem hammer halbwegs wieder schließen. da das aber meist nicht dicht wird hab ich da noch ein klein wenig silikon in die kehle geschmiert (im zusammengebauten zustand). das silikon mit dem finger in die fuge drücken und wirklch nur gaaaaanz wenig. fällt hinterher nicht auf, bei mir sieht man gar nix davon. und dicht ist es auch.
    ..shift happens

  5. #5
    Avatar von zwitschert
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Ammersee, Bayern
    Beiträge
    6

    Standard

    Habe immer Sae 80 verwendet.
    Wie voll füllt ihr eigentlich auf?

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Fuchswurst
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Berlin-Biesdorf
    Beiträge
    292

    Standard

    bei deinem motor exakt 500 ml. nich mehr und nich weniger. ---> FAQ

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. ruckeln bei kaltem motor
    Von Swallow im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 18:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.