+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 54

Thema: Ladeanlage von SwallowKing


  1. #33
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Tja, so geht das wohl auch...der Komplexität der Schaltung ist nach oben keine Grenze gesetzt... :wink:

    Allerdings hätte ich bei den angegebenen Stromstärken schon echte Skrupel, den Akku parallel an 14,1..V zu hängen und dem Ladestrom freien Lauf zu lassen. Obwohl die von mir erwähnte Schaltung mit "Holzhammermethode pur" tituliert ist, würde ich hier dann doch einen Ladestromregler Verwendung finden lassen...

    Gruß aus Braunschweig

  2. #34
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Also ich hätte absolut keine Skrupel: Beim Auto wird ja auch nur die Bordspannung geregelt und nicht der Ladestrom. 'ne Drehstrom-Lima bringt je nach Typ auch um die 500-750W bei ca 14,1V (+/- 0,3V). Und da hast du ja auch im Vergleich Batterien ab ca 35Ah aufwärts dran hängen... (Meist um die 45...63Ah)

    Hinzu kommt: Die Batterie regelt ja indirekt ihren Ladestrom selber (je "voller", um so höher der Innenwiderstand = um so niedriger der resultierend fließende Ladestrom).

    Bloß die max 14,4V sollten dabei nicht überschritten werden, um die Batt nicht durch Überladung zu zerstören. Also sollte man die Bordspannung schon zwischen 13,8 und 14,4 (Mitte: 14,1V) einpendeln...

    Und warum sollte es bei einer Motorrad-Batt anders sein, als bei einer Auto-Batt? Die Bordspannung wird doch bei beiden auf ca 13,8...14,4V eingependelt!

    Gruß Frank

  3. #35
    Zündkerzenwechsler Avatar von ruediger
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    41

    Standard

    Habe mich aufgrund einem Altersschwachen Bleiakku ebenfalls mal nach einem Blick in meinen Vorrat an Elektronikbauelementen an einen Regler gegeben und den Bleiakku durch NICd-zellen ersetzt.
    Das Ergebnis ist m. E. sehr positiv. Aufgrund der Nutzung der maximalen Windungsanzahl der Ladespule liefert diese bereits bei "leicht"; erhöhten Lehrlaufdrehzahlen ausreichend Strom für die Blinker, so dass man mit etwas gutem Willen die Schwalbe auch ohne Akku betreiben kann. Die Spannung wird sehr gut auf knapp 7V eingeregelt. Damit ergibt sich bei einem aufgeladenen Akku ein Ladestrom von ca. 30mA, der den Akku auch bei längeren Fahrten nicht "überlädt".

    Ruediger
    Angehängte Grafiken

  4. #36
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    @net-harry
    auf den Post habe ich gewartet öhm hast vll. auch noch die Größe der Bauelemente?

    @ruediger
    dein Plan sieht sehr ausgewogen aus, doch leider ist die Qulität des Bildes nicht so gut das ich ihn nachbauen könnte, kannst du mir vll. das Bild in besserer Qualität schicken?

    bei Kings Schaltung bekomme ich jetzt bei sehr hohen Drehzahlen ca 2.5 Volt hat noch jemand einen Tipp???

    schönen Abend noch

  5. #37
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von betbow
    ... hast vll. auch noch die Größe der Bauelemente?...
    ...die Bezeichnung der Teile steht doch dabei - oder was meinst Du mit "Größe" ??
    Gruß aus Braunschweig

  6. #38
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Hi, ich weiß nicht genau wie viel Ohm R1 haben soll oder was ich für C1 für einen Kondensator kaufen muss. Ich hab auch keine Ahnung was L1 und L2 sein sollen und wie der Temperaturschalter ausehen soll. Robbikaes Website ist ja leider mitlerweile stillgelegt :cry:

    Könntest du vll. den alten Plan wieder mit Leben füllen? Also jedes Bauteil mit einer Kurzen Anleitung versehen, oder die genaue Bezeichnung damit jeder der die Anlage bauen will seinem Elektronikhändler nur die Liste geben muss??

  7. #39
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Aso... :wink: ...Du meinst die Schaltung von robbikae....

    Transistor Darlington TIP 147
    Zenerdiode ZD 6,8
    Widerstand 270 Ohm , 0,25 W
    Kondensator MKS 4,7 nF
    Transistor auf Kühlkörper mit 2,7K/W

    Die Brückengleichrichter sind 25A Typen.

    Alle Daten sind aus robbikae's Beschreibung.

    Gruß aus Braunschweig

  8. #40
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Zitat Zitat von ruediger
    Habe mich aufgrund einem Altersschwachen Bleiakku ebenfalls mal nach einem Blick in meinen Vorrat an Elektronikbauelementen an einen Regler gegeben und den Bleiakku durch NICd-zellen ersetzt.
    Das Ergebnis ist m. E. sehr positiv. Aufgrund der Nutzung der maximalen Windungsanzahl der Ladespule liefert diese bereits bei "leicht"; erhöhten Lehrlaufdrehzahlen ausreichend Strom für die Blinker, so dass man mit etwas gutem Willen die Schwalbe auch ohne Akku betreiben kann. Die Spannung wird sehr gut auf knapp 7V eingeregelt. Damit ergibt sich bei einem aufgeladenen Akku ein Ladestrom von ca. 30mA, der den Akku auch bei längeren Fahrten nicht "überlädt".

    Ruediger
    hmm, was tut die Schaltung falls der Bleiakku leer ist? Oder lädt das teil die ganze Zeit mit 30 ma
    ???

    könntest du eine auch eine Teileliste erstellen? In deinem Schaltbild sind vielen Werte nicht zu entziffern
    Und das wichtigste, wie wid der Triac angeschlossen??

  9. #41
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von DUO78
    Hinzu kommt: Die Batterie regelt ja indirekt ihren Ladestrom selber (je "voller", um so höher der Innenwiderstand = um so niedriger der resultierend fließende Ladestrom).
    Nicht ganz. Der Innenwiderstand wird bei vollem Akku kleiner. Würde er größer werden würden Verbraucher nicht mehr mit Spg versorgt weil diese über dem Akku abfällt.

    Akku lädt --> Innenwiderstand wird kleiner --> Spg des Akkus wird größer

    Akku entlädt --> Innenwiderstand wird größer --> Spg wird kleiner

    Ladestrom --> ( Ladespg - Akkuspg ) / Innenwiederstand

    Und warum sollte es bei einer Motorrad-Batt anders sein, als bei einer Auto-Batt? Die Bordspannung wird doch bei beiden auf ca 13,8...14,4V eingependelt!

    Gruß Frank
    Weil der Max Ladestrom bei leerer Batterie nicht geregelt wird. Im Auto schon. Zwar nicht aktiv aber ne Lima liegt im Bereich von 50 - 100 A und dazu liegt dann ein Akku im Bereich von 40 - 80 Ah.

    Der Zeitraum dieser Maxladung ist kurz aber läßt sich bei leeren Auto beobachten dass es doch ordentlich funkt beim Überbrücken wenn mal das Hilfsfahrzeug wieder trennt ( --> 2te Lima mit ladestrom )

    Ne 120 Watt Lima ( 6V ) würde 20 A loslassen auf nen 11 Ah Akku wenn dieser leer ist. Also schon etwas hart.

  10. #42
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    @Shadowrun:

    ups! Wo war ich nur mit meinen Gedanken, dass mir dieser Fehler unterlaufen konnte...

    Natürlich hast du recht => Der Innenwiderstand sinkt beim Laden! Sry!!!

    Der Grund für den geringer werdende Ladestrom hängt natürlich mit dem Spannungsausgleich zusammen... (und nicht mit dem Innenwiderstand)

    --

    Weil der Max Ladestrom bei leerer Batterie nicht geregelt wird. Im Auto schon. Zwar nicht aktiv aber ne Lima liegt im Bereich von 50 - 100 A und dazu liegt dann ein Akku im Bereich von 40 - 80 Ah.
    ...
    Ne 120 Watt Lima ( 6V ) würde 20 A loslassen auf nen 11 Ah Akku wenn dieser leer ist. Also schon etwas hart.
    Ähm, ich hatte von drei Spulen á 12V/42W geschrieben. Da kommst du auf rund 126W bei rund 10A. Wird eine 12V/12AH-Batt verwendet, dann liegst du mit dem Strom im selben Verhältnis, wie beim Auto (Batt <=>Lima).

    Aber eines ist nicht von der Hand zu weisen: Je voller die Batt, um so geringer der Ladestrom...
    Und das meinte ich mit meiner Aussage:
    Und warum sollte es bei einer Motorrad-Batt anders sein, als bei einer Auto-Batt? Die Bordspannung wird doch bei beiden auf ca 13,8...14,4V eingependelt!
    Gut, du kannst mit einer Überspannung die Batt auch "töten", weil bei Überladung durch den chemischen Prozess die Zellen zerstört werden.
    Deswegen würde ich den Regler bei ca 14V einpegeln, um zu hohe Ladeströme zu vermeiden.

    Ich bin der Meinung, dass wenn die Bordspg. wirklich stabil liegt, es dann eigentlich auch kaum Probleme mit der Batt geben dürfte.
    Probleme gibt es nur dann, wenn die max. Bordspg. zu hoch ansteigt, was durch zu breite Arbeitspunkte oder falsche Einstellungen von einigen Schaltungen der Fall sein könnte...

    Und bei dem von mir vorgeschlagenen Shuntregler wird ja die überschüssige Energie verbraten, um die Spg zu stabilisieren. (Nur, dass diese Schaltung für 12V Bordnetz gedacht ist, wobei für Elektronik-Insider es kein Problem sein sollte, diese Schaltung auch auf 6V umzurüsten.)
    d.h., je weniger Energie die Verbraucher ziehen, um so mehr Energie wird über den Shunt abgeleitet und umgedreht.

    Ganz im Gegensatz zum Auto, wo die Spg über die Erregerwicklung "eingestellt"/stabilisiert wird...

    Gruß Frank

  11. #43
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    12V 12 Ah ??? Wo soll die denn hinpassen ???

  12. #44
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Also in eine Simson passt die nicht vom Platz her. Das ist klar... :wink:
    Aber im DUO hast du genug Platz.

    Das mit den 3x 42W-Spulen / 126W war nur ein Beispiel für die möglichen Belastungsreserven des Reglers, welche nach dem Diagramm bei den verwendeten Bauelementen bis zu 20A liegen!
    Und die 12Ah-Batt war als Vergleich zum Auto (Stromverhältnisse) gedacht.

    Der von mir vorgeschlagene Regler soll bei meinem DUO auch nur mit einer 12V/42W-Spule belastet werden, also mit gerade mal 3,5A. Somit habe ich beim DUO neben der Beleuchtung (22W ohne Brems- und Blinklicht) noch Ladereserven (Normfall bis 1,66A) für die Batt übrig, was bei der originalen 18W-Spule nicht der Fall wäre. Somit könnte auch eine Batt mit weniger Ah Verwendung finden. Gleichzeitig hat das den Vorteil, dass ich weniger Kühlfläche für den "Ableiter" (Shunt-Strang) benötige, weil nicht so viel Energie (max. 3,5A) abgeleitet werden muss.
    Die beiden anderen Spulen für SW und Zündung würden ihre "Aufgaben" behalten, wobei jedoch die SW-Spule auf 12V/35W umgerüstet wird.

    Der Vorteil von diesem Regler ist aber der, dass er im Gegensatz zur ELBA auch mit einer leeren Batt oder auch ganz ohne Batt funktioniert und die Spg stabil hält. (Mit der ELBA soll es ja Probleme geben, wenn die Batt leer oder nicht eingebaut ist...)

    Gruß Frank

  13. #45

    Registriert seit
    11.03.2007
    Beiträge
    9

    Standard Thema wieder ausgegraben...

    Hi,
    nachdem ich mit der freundlichen Hilfe von net-harry eine Tachobeleuchtung und ein Blinkrelais zustande gebracht habe möchte ich mich nun an eine Ladeschaltung wagen.

    Nach eingehender Lektüre dieses Themas komme ich zu folgendem Schluss:

    SwallowKings Ladeschaltung <--- nicht zu empfehlen
    Robbikae's Schaltung <--- geprüft und für gut befunden
    Motoelek's "Holzhammer-Schaltung" <---simpel aber für gut befunden
    ruediger's Schaltung <--- ungeprüft, sieht aber gut aus...


    Meine Frage ist jetzt, welche der drei verbleibenden Schaltungen ich verbauen soll.
    Gibt es bei den unterschiedlichen Schaltung Vor- oder Nachteile?
    Was muss ich speziell für mich beachten? (Habe eine KR51/1 mit 6V und einen neuen 6V 4A Bleiakku)


    Vielen Dank an die Meisterelektroniker hier!


    Mfg,
    Benni

  14. #46
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    -ist jetzt etwas offtopic-
    ich bin mit der originalen Schlatung glücklich geworden
    Meine Erfahrung und Empfelung ist es das bestehende alte System erstmal wieder zu reparieren und zu schauen ob es nicht ausreicht. Bei mir war damals der Wurm drin und dann hab ich auch noch experimentiert - das war nicht gut

  15. #47
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    was bringt denn die Holzhammer-schaltung für einen vorteil gegenüber der originalen ladeanlage??

  16. #48
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von biker_max
    was bringt denn die Holzhammer-schaltung für einen vorteil gegenüber der originalen ladeanlage??
    Die normale Ladeanlage besitzt keinerlei Regelung - da wird einfach "etwas Strom" von der Spule ausgekoppelt, so dass der Akku geladen wird.

    Bei der "Holzhammermethode" liegt der Thyristor an der vollen Spannung der Spule und wird nur dann gezündet, wenn die Spannung am Akku kleiner als seine Sollspannung ist - und dann gibbet einen kräftigen Stromimpuls. Die Verlustleistung im Thyristor hält sich in Grenzen.

    Bei Robbikaes "Parallelregler" wird alle überschüssige Energie in Wärme umgesetzt, was einen recht beträchtlichen Kühlkörper für dem Leistungstransistor voraussetzt, wenn Akku voll ist und keine weitere Leistung für Licht benötigt wird.

    In jedem Fall würde ich bei den beiden letzten Methoden die Spule von Masse befreien und einen Brückengleichrichter verwenden.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladeanlage by Swallowking
    Von FlyingStar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 21:21
  2. Ladeanlage vom Swallowking
    Von bernie262 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2004, 14:19
  3. Swallowking Ladeanlage
    Von Tomek im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 15:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.