+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: das Leidige "springt nicht an"


  1. #1

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Nestler!

    Nachdem ich immer eifrig als Passiv-Leser die Hilfe des Forums in Anspruch nehme, melde ich mich nun mal mit einem eigenen Problem. Ich weiß, diese oder ähnliche Fragen wurden schon zu Hauf gestellt, aber nachdem ich nun mehrere Stunden mit der Suche-Funktion verbracht habe, bin ich immer noch nicht so recht schlau geworden, da scheinbar ca. 200 verschiedene Lösungen in Betracht kommen.

    Auf die Gefahr hin, als vollkommener Trottel dazustehen, im Folgenden mein Problem:

    Mein geliebtes Prachtstück (KR/2), das bisher relativ problemlos lief, machte mir in den letzten Monaten zunehmend Sorgen, da sie immer recht schleppend Gas annahm, beim plötzlichen Zurücknehmen des Gases aus voller Fahrt einfach ausging und auch sonst im Stand nicht wirklich zuverlässig am Laufen blieb, so dass ich eigentlich immer ein wenig mit dem Gas spielen musste. Nun wollte ich dieses doch recht leidige Problem lösen, indem ich die Zündung nachzustellen gedachte.
    Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich keines der praktischen Haltebänder zur Verfügung hatte, um das Polrad zu lösen, wodurch ich mich gezwungen sah, ein wenig mit dem Schraubenzieher gegenzuhalten. Kurz und gut (und ziemlich dumm) – ich rutschte ab und voll über zwei der Spulen und evtl. noch andere Komponenten der Grundplatte.
    Nun ja, ich kam jedenfalls nicht weiter beim Lösen des Polrades und wollte ankicken, um zu sehen, ob sie zumindest so läuft wie vorher, woraufhin es aus Richtung Grundplatte qualmte und verbrannt roch. Mit Sicherheit Kurzschluss, Totalschaden. Was auch immer.

    Also zähneknirschend ins Bett, da schon spät und drüber geschlafen. Am nächsten Tag Halteband besorgt und meinen Ersatzteilspender, eine nicht fahrtüchtige KR/2 (3-Gang) angezapft und um Grundplatte und Polrad erleichtert. Der Austausch kam mir sinnvoll vor, da beide Teile die gleiche Nummernprägung wie die kaputten Teile haben. Ansonsten bin ich technisch eine Niete, keine Ahnung, obs der gleiche Typ ist, äußerlich siehts jedenfalls so aus, ich weiß ja nicht einmal, was für einen Typ Zündung ich habe. Naja, typischer Fall von Selbstüberschätzung. Ich jedenfalls rausgebaut, reingebaut, Kabel abgezogen, an gleicher Stelle äquivalent wieder reingesteckt, Abrissmarkierungen und Unterbrecher laut Anleitung eingestellt und angetreten, in dem Glauben, es müsste ja jetzt wieder alles so sein wie vorher.

    Na jedenfalls kam nichts, springt nicht an, auch nicht beim Anschieben, Zündung ist an, es kommt auch ein Zündfunke und Benzinhahn ist auch offen. Nach jedem neunten oder zehnten Mal kicken knallt es jedenfalls heftig aus dem Auspuff und lässt eine Wölkchen los, ansonsten nichts, was mir Hoffnung macht.

    Ich will ungern deswegen in die Werkstatt, da ich trotz meiner Unwissenheit und meiner gelegentlichen Aussetzer (siehe Polrad und Schraubenzieher) glaube, das Meiste selbst richten zu können, in der Vergangenheit wars auch so. Ich bin jedoch mit meinem Latein am Ende und weiß auch nicht, wo ich mit der Fehlersuche anfangen soll.

    Hoffe, jemand hat sich durch den langen Text gequält und hat einige gute Ratschläge, ich würd doch so gern wieder durch die Gegend düsen.


    Gruß,
    FW

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    der knall kommt daher, dass du den auspuff mit sprit gefüllt hast der dann gezündet wird

    versuch mal anschieben, wenn sie dann kommt, dürfte der ZZP noch nicht stimmen

    was für 'ne zündung hast du? innenliegende oder primarzündung? (bei primär hast du noch 'ne zündspule zusätzlich aussen dran wo das dicke kabel zur zündkerze rauskommt

    stell mal die zündung mit messen und ohne beachtung der markierungen ein, kann sein, dass die durch die andere grundplatte nicht mehr stimmen

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Crowley
    Registriert seit
    27.09.2004
    Beiträge
    373

    Standard

    Hallo,
    zu deinem ursprünglichen Problem:
    Kontrollier doch mal ob der Auspuff frei ist, mach die Luftfilterpatrone sauber (über Nacht in Benzin legen) und Öl sie neu ein.

    mfg, Andi

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Also, das klingt doch ganz klar nach falsch eingestelltem Zündzeit-
    punkt. Erst sollte der Unterbrecher bei weitester Öffnung auf 0,4mm
    eingestellt werden. Vielleicht ist es besser, man sieht sich den Verbr... , Verzeihung, Unterbrecher erst mal genau an, ob der
    nicht schon verschlissen ist. Sonst ist nämlich ein Austausch un-
    vermeidlich. Bei 'nem neuen Unterbrecher sollte vor dem Einbau erst
    dessen Hebellagerung mit etwas Spezialöl für Unterbrecher (es geht
    auch mit Getriebeöl) geschmiert werden. Dann wird er eingebaut und
    bei grösster Öffnung durch den Schwungmassennocken auf 0,4mm einre-
    guliert. Dann ist der Zündzeitpunkt auf 1,8mm vor OT einzustellen.
    Und das mit Uhr und Prüflampe; trotz der Markierungen !
    Frohes Schaffen,
    Alex

  5. #5

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    der knall kommt daher, dass du den auspuff mit sprit gefüllt hast der dann gezündet wird
    sowas in der ARt dacht ich mir schon

    versuch mal anschieben, wenn sie dann kommt, dürfte der ZZP noch nicht stimmen
    beim Anschieben passiert auch nix.

    was für 'ne zündung hast du? innenliegende oder primarzündung? (bei primär hast du noch 'ne zündspule zusätzlich aussen dran wo das dicke kabel zur zündkerze rauskommt
    aha, da ich keine ausenliegende zusätzliche Spule besitze, habe ich wohl eine innenliegende, ist schon mal gut zu wissen. ?(


    Nun ja, dann werd ich mich mal am Wochenende ran machen und die diversen Möglichkeiten durchgehen.

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Wo geht denn das Zündkabel vom Zündkerzenstecker hin ? Runter zum
    Motor, oder nach oben, zu einer silbernen zylindrischen Spule ?
    Was für'n Motor ist drin im Schwälbchen; mit Gebläse- oder Fahrt-
    windkühlung? Da von einer KR51/2 die Rede war, müsste der Motor fahrt-
    windgekühlt sein, und eine aussenliegende Zündspule haben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:01
  2. Die leidige Ladeanlage
    Von Gerry1962 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 18:01
  3. Die leidige Eleggdronnigg!
    Von Staubsaugervertreter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 11:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.