+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 83

Thema: licht an - motor aus


  1. #49
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    so,ergebnisse des lampentests:zum vorgang:stopplichtglühlampe mit isoband
    aufrecht stehend (unterer pol von birne)auf den pinn von der motorbrücke (masse/rahmen)geklebt.grau/rotes kabel abgezogen.motor angekickt.kabel aussen an birne gehalten und:licht........bis ich aufs bremspedal trete...motor wieder aus(kein zündfunke mehr)...rot/weisses kabel:dito.....wenn ich das jetzt richtig interpretiere,weiss ich jetzt wenigstens,dass die spulen auf der grundplatte funktionieren (und wohlmöglich sogar richtig angeschlossen sind?!)und wohin führt die reise jetzt?ist aus dem leuchten meiner lampe zwischen rahmen und den beiden kabeln noch irgend etwas abzulesen,was sich mir mal wieder nicht erschliesst?vielleicht doch etwas übersinnliches?....(sic...)ich muss hier noch kurz loswerden,dass ich wirklich dankbar bin,dass ihr euch hier schon seit tagen mit meinem mist herumschlagt,ich hoffe,dass ich das wenigstens an ein paar leuten hier wieder gut machen kann...(an dieser stelle noch mal kurz grüsse an den von mir so böse geschmähten midi....)ist schon interessant,was das hier für eine dynamik entwickelt....egal,was dabei rauskommt,jetzt schon mal:respekt,leute,allen (auch internen) unkenrufen zum trotz....super forum!

  2. #50
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Du hast aber bei deinen Tests beide Kabel erst getrennt..... Dann den "Lichttest" gemacht... und dann ist sie beim Bremspedaltreten ausgegangen ???

    Das geht nicht !!!!

    Nochmal außer der Zündung.... Farben weiß ich nicht aus dem Kopf....

    Alles vom Moped trennen. Also das Kabel endet an der einen Seite im Stecker und verschwindet auf der anderen Seite in der Grundplatte ???

    Und nun anmachen ..... Motor läuft.....

    Nun Kabel einzeln wie oben schon probiert an Birne und Masse. Licht geht an ??

    Anderes Kabel ... Licht geht auch an ??? Oder geht Motor dann aus ???

    Wenn jeweils Licht angeht.... Übrigens ruhig mal eine etwas größere Birne nehmen als nötig... oder sogar wirklich Kurzschluß machen.... also Birne weglassen, dann ist es ein "verkabelungsproblem" am Moped... oder ein reines Masseproblem.

  3. #51
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    ups,war nicht persönlich gemeint,heimde....wohl mehr mein umständehalber etwas bitterer humor....(und ich habs ja auch schon getestet,bevor ich net harrys beitrag gelesen hab-voller urvertrauen...)verwünschungen und böse vorahnungen also an mein pn fach,alle hier - und ich allen voran - wissen ja schon,das ich keine ahnung habe (zumindest von elektrik)........
    wenn ich dich richtig verstanden habe,soll ich alle 3 kabel ausser dem zur zündspule gleichzeitig limasetig aus dem leitungsverbinder ziehen und dann das,was ich gerade gemacht habe (mit jeweils nur einem abgezogenen kabel) mit jedem der drei kabel von der grundplatte kommend nacheinander durchtesten,richtig?...ok,dann mach ich das mal...bis gleich

  4. #52
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Vielleicht in dieser "Meßpause" noch ein Hinweis an all' diejenigen, die mit der Elektrik der Simson's (also den Schaltplänen) auf "Kriegsfuß" stehen... auf meiner HP findet sich neben den Schaltplänen an sich auch ein Bereich elektrische Baugruppen, bei dem die einzelnen Bereiche der Elektrik farblich hervorgehoben sind. Das erleichtert dem unbedarften User zu verstehen, welches Kabel bzw. Bauteil wann in Benutzung ist...und nicht zu vergessen die Elektrotechnik für Dummies.
    Gruß aus Braunschweig

  5. #53
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    lichtest,die zweite...hier nun die sensationellen ergebnisse:alle 3 kabel von der lichtmaschine kommend abgezogen (ausser dem,was zur zündspule führt)eins nach dem anderen bei laufendem motor an die birne gehalten (wie vorher birne an rahmen/masse)und jedes mal brannte die lampe. eigentlich sollte auf diesem wege langsam licht ins dunkel kommen.morgen werd ich mal versuchen herauszufinden bei welchem der 3 kabel (bei brennender lampe am rahmen)das licht zugeschaltet oder die bremse getreten werden kann,ohne dass der motor ausgeht.so viele möglichkeiten gibts da ja nicht...jetzt war es einfach schon zu finster ,um wirklich zu sehen was man tut..das komplette resultat also erst morgen...dann gibts die genauen ergebnisse zum thema lampe am rahmen...

  6. #54
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Na solange die Kabel ab sind, wird kein Licht und auch kein Bremslicht gehen.... Also auch kein Ausgehen.

    Nun sollte eigentlich die Grundplatte so gut wie ausgeschlossen sein.

    Also liegt irgendwo ein Problem in der Verkabelung vor !!
    Aber das aus der Ferne und ohne Schaltplan wird ein Problem !

  7. #55
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    schaltplan ist natürlich vorhanden - sogar der farbige prunk-baugruppen plan von net-harry in allen baugruppen-ausführungen...rücklicht,frontlicht,bremslicht,par klicht,hupe...etc.
    das traurige (bzw.das,was mich mitlerweile an den rand des wahnsinns treibt) ist,dass alle kabel nach plan verlegt und angeschlossen sind...mehrfach überprüft,gerade nochmal,weil ich es ja selber nicht glauben kann...kein kabel ist blank irgendwo auf masse,keine spule ist kaputt,mitlerweile ist die karre so nackt,das man auch anschlüsse sieht, die gewöhnlich verdeckt wären....ich hab heute nochmal nach dem blinker und dem parklicht gesehen....dito nix geht...kabel richtig dran schalter funktioniert(ablendknopf drücken,motor geht aus) birnen alle in ordnung....kann es vielleicht sein,dass ich ein falsches zündschloss habe?oder sind die bezifferungen für die anschlüsse auf allen schlössern gleich?vorher hatte ich eins mit neutral lämpchen(was aber nie angeschlossen war-is ja wie gesagt ne 51/2er)geben die zündschalter vielleicht alle auf die gleiche weise ihren geist auf?noch ein rätsel:ziehe ich das grau rote kabel(von der grundplatte kommend) an der steckverbindung ab,geht der motor beim bremse treten aus...ziehe ich die weiterführung des gleichen kabels am zündschloss ab bleibt der motor an beim bremse treten...kann man zweimal hintereinander in zwei verschiedenen zündschlössern einen masseschluss haben?die gleichen fehler hatte ich beim zündschloss vorher auch,darum hatte ich es zur sicherheit ausgetauscht....es ist zum mäuse melken...

  8. #56
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Du solltest etwas systematischer suchen.... Nicht so viel mit einmal verändern.

    Das Zündschloß scheint es nach deinen Ausführungen also erst einmal nicht zu sein.

    Wenns im Moment ein Problemchen mit dem Grau-Roten Kabel gibt, dann verfolge doch mal den Weg ???, den die Farbe grau - rot macht ??

    Und nur noch mal so zwischendurch gefragt, weil ich im Moment icht so viel lesen will.

    6 V oder 12 V .... und Unterbrecher oder E- Zündung ?

  9. #57
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    6v unterbrecher bei 12v aussenliegender zündspule.danke.super-tip.

  10. #58
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von comok
    ...noch ein rätsel:ziehe ich das grau rote kabel(von der grundplatte kommend) an der steckverbindung ab,geht der motor beim bremse treten aus...ziehe ich die weiterführung des gleichen kabels am zündschloss ab bleibt der motor an beim bremse treten...
    Hi,
    Hmm...selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:
    Hast Du die Verbindungen am Leitungsverbinder geprüft - will sagen: gehen alle Kabel, die aus dem Motor kommen an die richtigen Kabel, die nach oben weiter gehen. Der Leitungsverbinder ist das Teil, das unter der Aluabdeckung des Beinschildes sitzt (da, wo auch die Sicherungen mit drauf sind). Wenn da nämlich was vertauscht oder gebrückt ist (zB das obere, grau/rote Kabel zum Dreifachverbinder auf dem Stecker zum braun/weißem nach unten sitzt), kann der von Dir beschriebene Effekt auftreten.
    Aus diesem Grund habe ich mal einen Auszug dieses Teiles aus dem Schaltplan angefügt...nimm' den Leitungsverbinder noch einmal in Augenschein und zögere nicht beim Einsatz Deines Durchgangsprüfers...

    Gruß aus Braunschweig

    PS: Soweit ich mich erinnere, hatten wir das Zündschloß schon vor einigen Posts (!) ausgeschlossen. Zieh doch einfach das braun/weiße Kabel von Zündschloß ab und lege es isoliert beiseite - dann kann diesbezüglich keine Zündunterbrechung mehr erfolgen.
    Angehängte Grafiken

  11. #59
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    ich gehs nochmal überprüfen (seufz) aber,wie gesagt den leitungsverbinder hab ich eindeutig vor augen....gleich mehr...

  12. #60
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Armer Comok!!!
    Bei deinem Pech bekommt man wirklich etwas negative gefühle bei dem Wort Simson Schwalbe Elektrik!!!!
    Also Grupa ist Ok!!!
    Harry hat mal wieder recht.Schau nochmals nach dem Leitungsverbinder unter dem Aludeckel vorn.
    Ansonsten kann ich dir nur empfehlen,hört sich jetzt doof an,ist aber so,einen Komplett neuen Kabelbaum zu verlegen.
    Was du noch machen kannst ,alle Klemmverbindungen von Rost befreien,dann nochmals anschließen.

    Ich muß ja sagen das deine Karre die 2.hier im Forum ist die so rumzickt!
    Liegt bestimmt an den Wechseljahren!!

    Liebe Grüße nach Werden.
    P.S.Komme wenn es dir passt und es keine Elektikbauteile regnet,am Do.vorbei.
    Diesmal aber mit mehr Zeit und ruhe.

    P.S.Du erzähltest etwas von Abblendlichtschalter,das wenn du ihn betätigst die Karre ebenfalls aus geht.(Aller letzte möglichkeit,Schalter aufmachen,reinigen und wieder einbauen.)
    Ich hatte mal dort einen Masseschluß aufgrund von Oxidation im Schalter!!!
    )Also viele möglichkeiten haben wir nicht mehr.

  13. #61
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    was für ein elend,leute...also:kabelverbinder noch mal überprüft...alles korrekt nach plan...alle variationen mit den 3 kabeln ausser dem zur zündspule duchgetestet.immer das gleiche ergebnis.alle kabel vom zündschoss abgezogen und eins nach dem anderen mit dem jeweiligen gegenstück verbunden.gleiches ergebnis(trotz erneut ausgetauschtem zündschloss)...braun weisses kabel (klemme2)ab:gleicher effekt....der aludeckel und das knieblech sind übrigens schon seit tagen ab,also alle sorgen,ich käm da nicht dran,oder kann da was nicht sehen,sind unbegründet...(ich bin zwar offensichtlich zu blöde,aber wenigstens noch nicht blind...)noch zwei oder drei solche tage,und ich mach mir vorne einfach nen dynamo dran....wozu brauch ich schon bremslicht???gleich reiss ich noch den ablendschalter auseinander,um das ding auf oxidation zu checken;kann man an dem ding den hupen-und abblendknopf einfach abschrauben,um das innenleben überhaupt aus der hülle gedrückt zu kriegen,um zu sehen,was da los ist?ich hab da noch den alten schalter in chrom...schrauben (für die beiden knöpfe)sind da nicht zu erkennen...ach ja,und wem gehört denn das zweite möp mit solchen anwandlungen???vielleicht gründe ich mit ihm (oder ihr) eine neue benutzergruppe: die legion der verdammten...

  14. #62
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von comok
    ...noch ein rätsel:ziehe ich das grau rote kabel(von der grundplatte kommend) an der steckverbindung ab,geht der motor beim bremse treten aus...ziehe ich die weiterführung des gleichen kabels am zündschloss ab bleibt der motor an beim bremse treten...
    Hi,
    Zu diesem Rätsel noch mal als Verständnisfrage (siehe Bild unten):

    Abziehen an Stelle "1" ----> Motor geht beim "Bremse treten" AUS
    Abziehen an Stelle "2" ----> Motor bleibt beim "Bremse treten" AN


    Ist das richtig ?

    Nur, dass wir nicht aneinander vorbei reden.
    Und dann schau Dir den Plan unten an: Wo ist da (elektrisch) der Unterschied beim Abziehen der Kabel ?

    Gruß aus Braunschweig
    Angehängte Grafiken

  15. #63
    Schwarzfahrer Avatar von ThomasK
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    20

    Standard

    Hmm,

    ist es am Leitungsverbinder nicht so, dass manche nebeneinander liegenden Steckkontakte miteinander verbunden sind?

    Nicht, dass der Fehler nur am Stecken liegt...

    Wurde schon probiert, bei am Zündschloss abgezogenem Kabel an 2 Durchgang zwischen Klemme 2 und Masse zu messen?

  16. #64
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    36

    Standard

    erst mal zu net(t)-harry:du hast mich genau richtig verstanden! das macht ja das rätsel aus! wo ist da elektrisch der unterschied? ich hab so gestaunt,dass ich erstmal das zündschloss nochmal ausgetauscht habe(und den steckverbinder)...(s.o.)den dreierverbinder am zündschloss sehe ich äusserlich erstmal nur als (isolierte) verbindung der kabel von der ladeanlage,dem stopplicht und der lichtspule her.da sollte die "reihenfolge" der drei kabel am zündschloss doch egal sein,d.h.alle drei kabel landen letztendlich auf einem anschluss.der unterschied besteht lediglich darin,dass in der einen variation alle drei steckplätze am dreierverbinder des zündschlosses belegt sind und in der anderen eben bloss zwei...übrigens funktioniert es genau so, (motor bleibt beim bremse treten an) wenn ich das schwarz rote stopplichtkabel am zündschloss an stelle des grau roten vom dreierverbinder abziehe...(sic...)vielleicht ist es an dieser stelle angebracht,zu betonen,dass ich keine übermässige langeweile habe,und hier zur selbstdarstellung und zum spass rumposte.ich bin elektrisch wirklich nicht der "fitteste", aber ich schreib hier wirklich nur sachen, die genau so passieren -auch,oder eben weil ich sie mir nicht erklären kann.den plan kann ich nachvollziehen (auch wenn ich nicht alles wirklich "verstehe"-das macht es zugegebenermassen mit dem durchmessen etwas kompliziert) ,die zahlen kann ich lesen,die kabel kann ich zuordnen...ich werde jetzt noch(mal) die ladespule austauschen,den abblendschalter kontrollieren (wenn mir einer sagen kann,wie man das verflixte ding auf bekommt...)mein werkstattsbuch und euer forum durchsuchen...und dann mal weitersehen...wenn keiner den thread schliesst,halt ich euch weiter auf dem laufenden...aber im moment weiss ich auch nicht weiter

    danke,thomask fürs interesse-leitungsverbinder heute ausgetauscht,gute idee,leider kein effekt....den durchgang zwischen klemme 2 und masse messen?masse motor?masse rahmen?masse egal,wo?messen bei laufendem oder bei abgestelltem motor?vielfachmessgerät auf welchen bereich stellen beim messen?fragen über fragen.....

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor aus = Licht aus?
    Von Zd1211 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 21:53
  2. Licht an - Motor aus!
    Von mikron im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 09:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.