+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Man solls nicht glauben; Probleme mit E-Zündung!


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    09.07.2003
    Beiträge
    359

    Standard

    hallo leute,

    habe schon lange nix mehr geschrieben/gelesen.bin aber auch schwer am studieren. :-)

    nun zu meinem problem: bin ja besitzer ein kr52/2 L und der haken ist, wenn ich die zündung so einstelle(weiter nach links) dass sie super anspringt, läuft so total mies und ist richtig am klopfen.
    wenn ich die zündung so einstelle, dass sie gut läuft, springt sie mies an.
    mach mich jedesmal an der fh zum affen weil ich 15 mal kicken muss oder anschiebe.

    hat einer ne idee, wie man dem mysterium entgegenkommen kann?

    alexander

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo alex stell die zündung einfach auf makierung ein (1,8 vor ot) oder das steuerteil wechseln/einstellen.

    Gruß
    oldi

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Man stellt die Zündung auf 1.8 vor OT ein. läuft gut oder schlecht man läßt es so...

    Dann kannst du mal nen neue Zündkerze nehmen (sehr entscheidend fürs ansprigen aufm ersten Kick) und dann mal Zündkabel / Kerzenstecker überprüfen.

    Das auch bei der E-Zündung stimmen muß ist die Erdung von Zündspule zu E-Teil zum Motor.

  4. #4
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Original von Shadowrun:

    Das auch bei der E-Zündung stimmen muß ist die Erdung von Zündspule zu E-Teil zum Motor.

    Masseverbindung ! Erde bzw. neu Schutzleiter (PE) hast im Haus

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn der Zündzeitpunkt richtig auf 1,8mm v.OT. eingestellt ist, kannst du die Einsatzdrehzahl mit der kleinen Madenschraube ein ganz klein wenig nachjustieren, damit sie besser anspringt. Dazu braucht man aber einige Erfahrung und etwas Gefühl. Markier dir vorher sicherheitshalber die genaue Stellung der Made.

    Ich kenn mich aus!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    09.07.2003
    Beiträge
    359

    Standard

    was denn für ne madenschraube?

  7. #7
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hiho Alex,

    er meint die kleinbe Schraube am braunen Steuergerät das bei dem Sicherungskasten sitzt. Ein leichtes drehen nach rechts erhöchst Du die Einsatzdrehzahl, nach links verringerst Du sie. Der normale wert liegt zwischen 400 und 600 umdrehungen des Motors. Sei aber behutsam, wenn Du´s zu gut meinst dann geht hinterher gar nichts mehr!

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss vom kleinen bösen Mann

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja richtig. Genau diese Madenschraube in der Mitte von dem elektronischen Steuerteil unter der Abdeckung meinte ich.

    Sorry!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Für alle die glauben..
    Von H.J. im Forum Smalltalk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 08:44
  2. Probleme mit der Zündung
    Von svenmutschler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 20:37
  3. Probleme mit Zündung ...
    Von micmengi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 17:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.