+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Montage Stoßdämpfer an Hinterradschwinge


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von deti6
    Registriert seit
    15.05.2006
    Ort
    Preussen - Sandbüchse Brandenburg
    Beiträge
    19

    Standard Montage Stoßdämpfer an Hinterradschwinge

    Moin, moin, ich hatte meine Schwalbe KR51/1 komplett zerlegt und alle Teile inkl. Rahmen und Schwingen neu lackiert und Verschleißteile erneuert. Nun bin ich bei der Montage der hinteren Stoßdämpfer angelangt. An der Schwinge sind aber zwei Möglichkeiten zur Befestigung der Dämpfer und da ich mir nicht gemerkt habe wo meine befestigt waren, möchte ich euch um Mithilfe bitten. Wozu sind da überhaupt zwei Möglichkeiten vorgesehen?

    Übrigens war das Forum hier, für mich beim Zusammenbau sehr hilfreich. Angefangen von Schaltplänen bis hin zur suche nach Ersatzteilhändler in meiner Umgebung, wo ich Verschleißteile schnell kaufen konnte. Ein dickes Lob für die Verantwortlichen. Der einzige Kritikpunkt ist, dass die Suche Funktion mir nicht wirklich gefällt. Erstens habe ich das Feld erst gar nicht gefunden und zweitens landeten die Treffer meist nur in Bedienungsanleitungen anstatt im Forum bei den Beiträgen.

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Prinzipiell kannst du durch den Veränderten Winkel die Dämpfer härter oder weicher machen.
    Aber diese Möglichkeit haben nicht alle Rahmen. Und das ist überhaupt nicht schlimm, da die Veränderung so minimal ist, das man sie eigentlich vernachlässigen kann.
    Is eigentlich wurscht welches Loch du nimmst...

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Das stimmt so nicht ganz. es kommt drauf an welch Federbeine du hast.
    Das Bild zeigt die Montage der hydraulischen Federbeine.
    Angehängte Grafiken

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von deti6
    Registriert seit
    15.05.2006
    Ort
    Preussen - Sandbüchse Brandenburg
    Beiträge
    19

    Standard

    Na dann werde ich mal die Variante mit der härteren Federung anwenden, denn schließlich bin ich kein Leichtgewicht. Danke an alle!!!

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nee, nee, mach mal nicht. wenn du längere dämpfer an die untere federbeinaufnahme schraubst, wird deine schwalbe auf dem hauptständer nur noch kippelig stehen. das hat mit der härte der dämpfung nichts zu tun!

    was bönni meint funktioniert nur an der hinteren schwinge. wenn dort 2 aufnahmen sind, dann kann man die härte variieren.

    gruß aus kiel

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Kommen die hydraulischen Dämpfer nicht am Rahmen nach oben und in der Schwinge nach vorne und die reibgedämpften am Rahmen nach unten und in der Schwinge nach hinten???
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, genau so.

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von deti6
    Registriert seit
    15.05.2006
    Ort
    Preussen - Sandbüchse Brandenburg
    Beiträge
    19

    Standard

    Jetzt macht Ihr mich aber buschig, wie bekomme ich denn raus ob ich hydraulische oder reibgedämpfte habe? Verbaut sind Stoßdämpfer mit Plaste ummantelte. Kann man daraus schon eine Ableitung treffen?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nein, Plastik- wie Metallhülsen kamen bei beiden Stoßdämpfervarianten vor.
    Aber wenn die Ösen der Befestigungsaugen der Stoßdämpfer (da wo die Gummibuchsen drin sitzen) oben und unten aus Aluminium sind, dann sind es reibungsgedämpfte (mechanische) Stoßdämpfer. Sind diese Ösen hingegen aus Stahl, dann hast du hydraulisch gedämpfte Stoßdämpfer (so wie die oben auf dem Foto). Das wäre z.B. ein ganz einfaches Unterscheidungsmerkmal für den Anfang.

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von deti6
    Registriert seit
    15.05.2006
    Ort
    Preussen - Sandbüchse Brandenburg
    Beiträge
    19

    Standard

    Na dann habe ich alles richtig gemacht (reibgedämpfte am Rahmen nach unten und in der Schwinge nach hinten), danke für eure unermüdlichen Ratschläge. Übrigens läuft meine Schwalbe nach der Generalüberholung absolut Toppppppp

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Montage Stoßdämpfer hinten KR51/2
    Von Wolfsburger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 08:22
  2. Hinterradschwinge bei der s51 + Stoßdämpfer
    Von rolleraergerer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 22:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.