+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Moped vorm Starten von der Auffahrt schieben ??


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der Prof hat vollkommen Recht.
    Irgendwelche Prüfungsbögen, Zettel, Pamphlete oder die Meinungen und das Geschwafel von unqualifizierten Kostgängern oder Hilfsfahrlehrern sind keine Rechtsvorschriften.
    Einzig zwingend ist nur entweder das was ich sage oder was dazu im Gesetz steht und das einschlägige Gesetz wäre in diesem Falle die StVO.
    Guck dir die §§ da an und dann weisste Bescheid. Ich kann da jedenfalls nichts vom Bordsteinschieben lesen. §10 StVO in Verbindung mit §1 StVO käme allenfalls dann in Betracht, wenn dort in deiner Auffahrt die Kindergärtnerin mit ihrer Krabbelgruppe gerade mit dem 2. Vorsitzenden des örtlichen Pädophilenvereins die Tarife aushandelt oder zwei Omas mit Rollator gerade eine angeregte Disskussion über COREGA-TABS und harten Stuhl führen. Ansonsten kannste in deiner Ausfahrt über'n Bordstein brettern wie Valentino Rossi nach Verlöschen der roten Ampel.

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das ist eine ähnliche frage wie die von dem kaliber:

    was muss man für seine fahrtsicherheit auf dem motorrad an sicherheitskleidung tragen? --> richtige antwort: einen ece-geprüften helm.

    oder aber:
    wozu können bauliche veränderungen am fahrzeug führen? --> richtige antwort: erlöschen des versicherungsschutzes.

    die antwortmöglichkeiten sind schlicht falsch! es ist jedoch traurig, dass auf "offiziellen" prüfungsbögen, die über den erwerb einer fahrerlaubnis entscheiden können solche schnitzer eingebaut werden.

    da hilft nur: auswendig lernen und drüberstehen.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    wozu können bauliche veränderungen am fahrzeug führen? --> richtige antwort: erlöschen des versicherungsschutzes.
    Das sehe ich nicht als Falsch an. Deien Haftpflichtversicherung haftet zwar immer kann dich aber in Regress nehmen.

    Bei Teil oder Vollkasko siehst du ein müsel lächeln wenn die wissen das dSie eigentlich nicht zahlen müssen

    Also auf Haftpflicht wäre es nicht ganz richtig für die anderen stimmts

  4. #20
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    richtig, bei teilkasko kann es tatsächlich zum erlöschen führen. wenn wir allerdings bei unserem geschätzten pingeligen behördensprachgebrauch bleiben bedeutet "in regress nehmen" etwas völlig anderes als "erlöschen des versicherungsschutzes".

    wie dem auch sei, prinzipiell sag ich ja: auswendig lernen und drüberstehen. aber diese beiden fragen sind nun schon seit mindestens 10 jahren in den prüfungsbögen. macht sich denn niemand die arbeit, zu schauen, ob es überhaupt sinn macht, wonach gefragt wird?

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    das ist eine ähnliche frage wie die von dem kaliber:

    was muss man für seine fahrtsicherheit auf dem motorrad an sicherheitskleidung tragen? --> richtige antwort: einen ece-geprüften helm.

    oder aber:
    wozu können bauliche veränderungen am fahrzeug führen? --> richtige antwort: erlöschen des versicherungsschutzes.

    die antwortmöglichkeiten sind schlicht falsch! es ist jedoch traurig, dass auf "offiziellen" prüfungsbögen, die über den erwerb einer fahrerlaubnis entscheiden können solche schnitzer eingebaut werden.

    da hilft nur: auswendig lernen und drüberstehen.
    Für Fahrsicherheit MUSS man einen einen ECE-geprüften Helm tragen.

    Das so ein Osthelm unsicherer ist, als ein neuer ist ja fakt.

    Das heisst ja nicht, dass der unbedingt Pflicht ist.

    MfG

    Tobias

  6. #22
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    moin,
    ich durfte die bögen neulich auch alle machen. die frage war eindeutig " was KANN man in wohngebieten zur vermeidung von lärm und umweltbelastung tun...". ich find die frage in den bögen auch gerade nicht, bin mir aber sicher, dass das so da stand.
    der §117 OWIG (Lärmbelästigung) ist zwar ziemlich wischi-waschi, das "vom-grundstück-runter-fahren" fällt aber mit sicherheit nicht hierunter.

    die KANN-fragen waren sowieso immer meine lieblingsfragen- ich mein, was KANN man nicht alles tun und was KANN nicht alles passieren...

    Wegen versicherung ist jawohl in dem bogen ein verstoß gem §§ 1,6 pflichtversicherungsgesetz gemeint, und das ist jawohl eindeutig nicht der fall. somit ist die antwort falsch.


    Mit meinem fahrlehrer hatte ich lange diskusionen, ob die mindestgeschwindigkeit auf autobahnen 60 oder 61 km/h ist. in den bögen stand früher auch 60 km/h. mit dem argument, dann könne ich mit meinem spatz ja auch auf der autobahn fahren, konnte ich ihn dann umstimmen...

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von dr.gerberit
    mit dem argument, dann könne ich mit meinem spatz ja auch auf der autobahn fahren, konnte ich ihn dann umstimmen...
    Hat der Spatz in der ABE eine bauartbedingte Höchsgeschwindigkeit von 60 km/h eingetragen?
    Die liegen beim Spatz und beim KR50 doch deutlich drunter, oder?

    Gruß
    Al

  8. #24
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    naja, das passiert, wenn man in den spatz den m53 hängt... weil der sömmerda motor zu selten ist und vorher nen m541 mit einer schraube befestigt eingebaut war... da ist der m53 wohl noch das kleinste übel.

    aber auch immer diese engstirnigkeit :wink: ihr müsst doch das große ganze sehen... 8)

  9. #25
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    also im registrierschein ist keine geschwindigkeit eingetragen, deshalb hab ich mir bisher keine gedanken darüber gemacht, aber hast wohl recht, al.

    defakto fährt das ding - wenn er denn fährt- zur zeit ca. 15-25 km/h. irgenwann bekomm ich ihn noch auf 6 km/h, das lass ich mir dann eintragen, dann brauch ich überhauprt kein führerschein und keine versicherung mehr....

  10. #26
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Es geht mir nicht um Engstirnigkeit und darum welcher Motor drinhängt. Für die Diskussion um die Nutzung von Kraftfahrtstraßen und Autobahnen sind die fahrzeugspezifischen Angaben der bbH mit entscheidend.

    Die genannten 60 km/h finden sich nur eben nicht beim Spatz, sondern eher bei den kräftigeren Simsons wie der Schwalbe dem Habicht.

    Gruß
    Al

  11. #27
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    ok, um das ruder rumzureißen: ich glaube, ich hatte zum fahrlehrer gesagt: " .... dann könnte ich ja auch mit meiner SIMSON auf der bab fahren..."
    da er nicht wusste welche simme ich habe, ist er bestimmt davon ausgegangen, dass ich eine schwalbe oder einen habicht habe mit einer bbh von 60 km/h. Dies hat ihn dann überzeugt, dass man auf autobahnen eine bbh von über 60 km/h braucht.
    so, phhuu, ich glaub das wär geklärt....

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Mit dem Sperber darf man auf die Autobahn, dafür muß man aber auch meschugge genug sein.

    Gruß
    Al

  13. #29
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    das kann toto ja vielleicht bald testen. das kriterium "meschugge" erfüllt er deutlich....

  14. #30
    Flugschüler Avatar von Swensen
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    491

    Standard

    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen.....unser Club befindet sich in einem Hinterhof um dorthin zukommen muss man eine Auffahrt benutzen die auch an zwei Wohnhäuser grenzt. Eines wunderschönen Tages wartete eine Bewohnerin bis alle Clubmitglieder weg waren und nur noch einer da war der den Laden abschloss (nämlich ich ) sie kam zu mir rübergeschossen und machte ein Spektakel wie 5 Simmen zusammen (Knackpunkt war das fahren mit den Simmen auf der Auffahrt zum Clubraum) als ich ihr sagte das wir auf die Auffahrt müssen/dürfen wurde sie immer lauter und aggresiver.....um sie zu beruhigen sagte ich ihr das wir in Zukunft unsere Simmen bis an den Strassenrand schieben und dann anwerfen das befriedigte sie ungemein und sie stiefelte davon. Ein anschliessendes Telefonat mit dem Vermieter des Clubraumes und den Wohhäusern bestätigte uns dann das die Bewohner kein Recht haben uns vorzuschreiben wie wir die Simmen vom Hof zu bekommen haben......seitdem fahre ich immer besonders laut von der Auffahrt runter

  15. #31
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Man kann aber auch Rücksicht nehmen, wenn der Gegenpart sich allerdings wie wild aufführt erreicht er das Gegenteil von dem was er wollte:-)
    Wie man in den Wald hineinruft so schallt es eben heraus...

    mfg Gert

  16. #32
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das mit dem "schieben" ist doch Schwachfug hoch 13. Was ist eine Auffahrt? Das könnte eine 12% Steigung von 300m sein. Da schiebt keiner seinen Bock jedesmal hoch. Die sollen das mal den Rockern von den Hells Angels erzählen, dass die ihre Böcke erst auf die Straße rausrücken sollen, ehe sie den Anlasserknopf drücken dürfen. Oder dem 65jährigen Tattergreis auf seiner 450kg schweren Gold Wing. Man fragt sich nur immer wieder, welcher Müslifresser für das Erfinden solchen Schwachsinns Geld kassiert statt lebenslang in die Gummizelle gesperrt zu werden.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie richtig abkleben vorm Lackieren?
    Von Stypen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 19:47
  2. Kurz vorm aufgeben
    Von annymaus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 17:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.