+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 36

Thema: motor prototyp??


  1. #17
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ich weiß jetzt nicht, wie die das realisiert haben genau. Viele Dinge würden ja nicht so recht passen. Das mit der doppelten Geschwindigkeit würde nicht passen, es sei denn, du lässt dann immer beide Kerzen zünden. Ansonsten brauchst du einen Verteiler.

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Guckt ma! Jetzt fragt mich aber woher ich das Pic hab.

    MFG Jupp

  3. #19
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das ist aber wieder ein anderes Fahrzeug. Der Block bei ebay scheint aber doch eine Bastelei eines begabten Schlossers zu sein. Hab mal etwas rumgelesen und es gibt von der S100 nur ein Exemplar außerhalb des Suhler Museums.

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard


    Es wurde doch in der Artikelbeschreibung gesagt, daß das Kurbelgehäuse(sagte zwar Zylinder - aber egal) rangeschweißt wurde...

    Damit kannste keine Kugellager einsetzen und danach die Kurbelwelle.
    >1.Lager][1.Pleuel][2.Kugellager/Gehäuse zugeschweißt/
    3.Kugellager][2.Pleuel][4.Kugellager<

    Wie soll das mit dem 2.&3.Lager beim Einsetzen gehen?


  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    ..
    so,jetzt muss ich auch mal meinen SENF dazugeben

    1.wie gesagt,die Aufhängung ist niemals so!!
    sonst würde die rechte Seite doch sofort wegbrechen,oder??
    und ,wie dass aussehen müsste auf der rechten Seite so einen überschuss zu haben

    2.Steht nicht vorne am Motor die Motornummer??
    Danach sieht man ja wie viele Motoren es sind..!

    3.Der Motor hat 2 Öffnung für die Kupplung??

    Konnten die damals überhaupt schon Sandstrahlen??
    Weil der Motor so aussieht,und er auch schon rostet!

    Von meiner Seite aus ,....totaler Schwachsinn....

    Jens

    EDIT:
    seht euch mal die Bewertungen vom Verkäufer an 3.negative,1.neutrale!!

  6. #22
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    morgen leutz,

    muß erst papa wieder kommen und aufklären,hm?

    in heidenau wurden (von privat) 2, 3 und 4 zylinder simson motoren in kleinserie gebaut, ich nehme an der block stammt von da (genaue daten über die konstruktion habe ich leider nicht) da mir das einfach "rangesetze" KG bekannt vorkommt.

    nebenbei wurden dort von privat auch scheibenbremsen für die sXX modelle gebaut--dieser umbau erhielt sogar ne typengenemigung vom KTA und dürfte mehr als 20 stk (denn ab dieser bauzahl/jahr war es laut KTA schreiben typenscheinpflichtig) im jahr gebaut worden sein, über sicher 10 jahre.

    der herr der sich das alles damals ausgedacht und gebaut hat (maschbauing.) ist leider 2000 rum (?) verstorben und viele sachen sind über den jordan gegangen--ich war damals 1 jahr oder so zu spät drauf aufmerksam geworden und hatte mit der witwe gesprochen....


    mfg franz

  7. #23
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    2 Zylinder...

    Da gabs ja noch den Herrn Wildschrei, der zu DDR-Zeiten im Westen eine 500er Twin-ETZ gebaut hat. Soll wohl noch mit Beiwagen einen Wheelie geschafft haben.
    Der hat übrigens nach anfänglichen Vibrationsproblemen die Kolben gleichlaufend gebaut (vorher 180° Drehwinkelversatz), damit soll der Hobel ganz gut gegangen sein.
    War eine zugelassene Kleinserie von (ich glaub) 100 Stück...

    Da gibts noch einen Zeitschriften-Artikel dazu, wenn ich den mal finde, stell ich ihn hier rein.


    Gruß,
    Richard

  8. #24
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Also ich denke, zündungstechnisch wird man den nur so bauen können, dass immer beide Zylinder zünden. Das wäre dann sogar bei beiden Varianten möglich, ob Gleichläufer (KW ohne Kröpfungsversatz) oder Gegenläufer. Wenn ich mich recht erinnere, war das beim Trabi auch so, dass immer beide Spulen zünden, oder nicht?! Vibrationstechnisch dürfte der Gleichläufer sicherlich besser laufen, da man beim Gegenläufer (wie oben schon geschrieben) Massenkräfte 2. Ordnung (die doppelt so hoch sind wie die des Einzylinders) und Massenmomente 1. Ordnung hat. Wenn ich mich recht erinnere, sind Massenmomente 1. Ordnung gleichbedeutend mit einem Moment um die Motorquerachse...

  9. #25
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @ramirez

    Beim Trabant zündet immer nur ein Zylinder. Der hat zwei Unterbrecher, zwei Zündspulen aber nur einen Nocken auf der Welle. Also wird alle halbe Umdrehung einer der beiden Unterbrecher angehoben und damit der zugehörige Zylinder gezündet. Auch beim Wartburg ist das so, nur halt mit drei Zylindern.

    @schwalbenbastler

    Was soll da rosten? Das der Block aus Alu ist, weißt du oder? Auch Sandstrahltechnik gabs in der DDR. Wir lebten hinter einer Mauer aber nicht hinter dem Mond!X(

  10. #26
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Die Eisenpartikel im Strahlsand können ziemlich schnell rosten. deshalb sollte man auch getrenntes Strahlmittel für Alu und Eisen benutzen.

    Wie zum Geier will man in den Twin Motor die Kw einziehen??

  11. #27
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Hmmm, bei dem Unterbrecher-Trabi hört sich das auch logisch an, dass immer nur 1 Spule und damit 1 Zylinder zündet (die Unterbrecher-Zündanlage kenn ich noch von unserem alten Trabi, hab aber nie dran geschraubt), bin mir aber ziemlich sicher, dass bei der EBZA (oder wars EMZA), also elektrischer Zündung, beide Spulen zünden... Ist aber schon ein bischen her, dass ich an meiner Zündung geschraubt habe, kann mich auch gut täuschen. Von daher war ich davon ausgegangen, dass das bei der kontaktgesteuerten Zündanlage genauso ist. Im Prinzip wär´s doch egal, wenn beide Spulen zünden würden, oder?! Der Kolben des "anderen" Zylinders wäre dann doch in UT, also wäre die Zündung völlig belanglos. Habe irgendwo auch mal gelesen, dass das bei der Ente genauso war, dass immer beide Zylinder zünden.

    Kann natürlich auch sein, dass ich mich da jetzt total in was verrenne...

  12. #28
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    seh da auch kein Problem drin, beide Zylinder gleichzeitig zu zünden... mußt nur genügend Energie zur Verfügung stellen, so daß auch an beiden Kerzen ein satter Funke überspringt
    naja, über die Kurbelwellen-Problematik kann sich ja nun der neue Besitzer Gedanken machen

  13. #29
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @ramirez

    Nee kann nicht sein. Ich hab mal bei nem Motorumbau die Grundplatte falsch herum eingebaut. Wenns so wäre, wie du schreibst, dann hätte der Motor dennoch anspringen müssen. Auch die E-Zündung hat zwei Geber und nur einen Magneten, funktioniert also genau wie bei der Unterbrechervariante.

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    216

    Standard

    Moin auch

    So,wer hats gekauft für 51,01€??

    Einer aus dem Nest??

    @Baumschubser

    War ja nicht so gemeint

    Ich meine nur,weil aus meiner sicht sieht er doch schon an ein paar Stellen rostig aus!!
    Aber ,jedem seine eigene Meinung

    gruß
    Jens

  15. #31
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Der "Rost" ist nur Patina, also stinknormaler Dreck. So sieht jeder Motor aus, der schön rauh ist. Richtig ist das mit dem sandstrahlen, was oben geschrieben wurde. Mal abgesehen von Eisenpartikeln setzt ein derart aufgerauhter Motorblock wesentlich schneller Dreck an, asl ein nurmaler Block aus der Serie. Deshalb sollte man gestrahlte Motoren undbedingt polieren. Die sehen nur auf den Teilemärkten so schön aus.

  16. #32
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Original von Baumschubser:
    @ramirez

    Nee kann nicht sein. Ich hab mal bei nem Motorumbau die Grundplatte falsch herum eingebaut. Wenns so wäre, wie du schreibst, dann hätte der Motor dennoch anspringen müssen. Auch die E-Zündung hat zwei Geber und nur einen Magneten, funktioniert also genau wie bei der Unterbrechervariante.
    Hi Schubser,

    jetzt liegst du falsch.
    Ramirez meinte es so, daß ein Zündfunken im UT keinen Schaden anrichten kann, nicht, daß ein Zylinder, bei dem im UT gezündet wird, läuft...

    Ich selbst hab einen Motorflugmotor-Twin(Gegenläufer), bei dem jede halbe Umdrehung beide Kerzen gezündet werden. Funktioniert astrein.

    Einzig der doppelt so hohe Verschleiß der Zündanlage wäre zu beachten...

    Gruß,
    Richard

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:31
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 00:53
  3. Prototyp
    Von Schwalle im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 16:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.