+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Nach Motortausch Probleme!!!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Icon Confused Nach Motortausch Probleme!!!

    Moin! nachdem meine Schwalbe (KR 51/2E) nun mehrere hundert Kilometer zuverlässig ihren dienst getan hat und das einzige was ich daran geschraubt habe, den Benzinhahn auf-und zu, treten Probleme auf: ein bekannter hat einen Motor bei mir liegen und ich wollte wissen ob der läuft weil ich seine Schwalbe grade neu aufbaue! also kurzerhand meinen gut funktionierenden Motor ausgebaut uns seinen rein (mit meiner Zündung) läuft übrigens! nun wieder meinen Motor eingebaut und schon läuft sie wieder nach Zündung einstellen usw. das Problem ist jetzt das sie eher schlecht Standgas hält und nach einer halben Minute ausgeht, und das die die Zündung bei vollgas (egal in welchem gang) ab 3/4 Höchstdrehzahl anfangt auszusetzen.so hört es sich zumindest für mich an! auf jeden Fall wird sie langsamer und zündet nicht mehr wie sie es soll! ob das jetzt Zündaussetzer oder Fehlzündungen sind kann ich nicht beurteilen! was schon gemacht wurde ist: Spritversorgung gewährleistet (Benzinfilter entfernt,Vergaser gereinigt), Zündung anhand von Abrissmarkierungen(vor ausbau gemacht) eingestellt, neuer Luftfilter , neue Kerze, 2 Monate alten Kerzenstecker verbaut, vollgetankt . Achja, sie spingt wenn sie warm ist zum kotz*n schlecht an, manchmal auch nur durch anschieben.Eine Stunde muss ich schon mindestens warten das sie gut anspringt. Ein Video werde ich bald reinstellen. wenn ich das mit der Kamera irgendwie hinbekomme! hört sich das nach einem Sprit-oder Zündungsproblem an? Danke schonmal im vorraus!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hast Du "nur" die Zündung ausgebaut oder auch den Vergaser und die Bowdenzüge?

    Überprüfe bei der Zündung nicht nach Markierungen, sondern miss mal, ob das noch stimmt.* Nicht dass Du bei der Polradmontage die Scheibenfeder hinten rausgeschoben hast und jetzt der ZZP nicht stimmt.

    Beim Vergaser könnte der Starterzug zu stramm sein und dazu beitragen, dass der Starterkolben nicht mehr in der Lage ist, den Starterkanal richtig zu schliessen.

    *Schraubär-Tip: Zündzeitpunktmarkierung selber machen könnte hilfreich sein.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    okay das ging mal ECHT schnell!! danke dafür! ich habe die Zündung ausgebaut und dann beim anderen Motor wieder eingebaut, also war diese immer angeschlossen und ich schließe einen verkabelungsfehler oder sowas in die Richtung aus!

    Vergaser hab ich an den Bowdenzügen gelassen und einfach beim anderen Motor eingebaut. Luftfilter(Muffe) natürlich auch die alte... die Markierungen habe ich vor dem Ausbau angebracht, diese müssten eigentlich stimmen.Die Schwalbe kam mir schon irgendwie sportlich vor, hab ich so noch nicht bei einer nicht-modifizierten erlebt.ist denke ich mal ungefähr mit einer 60er zu vergleichen (ich habe selbst keine,bin jedoch mal eine gefahren). müsste so also passig gewesen sein.Die scheibenfeder ist mir einmal abgeschert, jetzt sitzt wieder eine neue brav an ihrem platz.
    die einstellschraube des Startvergasers schraube ich einfach ganz rein wa? der Vergaser ist in der Einstellung wie vor dem Ausbau.

    Mein(s)t du/ihr das Problem könnte mit einem neuen Kondensator behoben werden? wenn ich ehrlich bin hat sich das Innenleben glaube ich ein bisschen mitgedreht als ich nochmal alle Schrauben und Mutter der Zündung angezogen habe.kann es also sein das die Zündung bei höheren Drehzahlen "nicht mehr hinterher kommt" weil die Kraft vom Zündfunken sich schon in der Zündanlage selbst durch den defekten Kondensator reduziert? ich wäre dankbar für antworten weil ich auf die Schwalbe angewiesen bin!
    mfG Jonas

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Jonas,

    ob der Kondensator defekt ist, liesse sich prüfen: Schraubär-Tip: Kondensator-Prüfung

    Allerdings muss der wackelfrei in der Grundplatte sitzen.
    Und ob die Markierungen stimmen, sollst Du nicht glauben, sondern überprüfen.

    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Sooo, hab jetzt einfach mal ein paar neue kondensatoren sowie eine Ansaugmuffe und kupferrringe zur Auspuffabdichtung bestellt!ich glaueb durch die Ansaugmuffe zog sie schon länger Nebenluft...
    Ich werde berichten wenn es besser wird(oder auch nicht) Muss der Kondensator eigentlich Masse zum Motorgehäuse haben? wär noch meine einzige Frage..
    mfG Jonas

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Der Kondensator muss sogar gute Masse haben. Das ist sein zweiter Anschluss. Er darf in der Grundplatte nicht wackeln.

    Peter

  7. #7
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    So Peter, nachdem ich den Kondensator gewechselt habe läuft sie wieder wie am schnürchen!! ich eben sogar ausversehen beim anfahren einen kleinen wheelie gemacht ... sie läuft besser denn je!danke für deine Hilfe.
    zwei Videos habe ich eben bei der ersten Probefahrt gemacht. Beim einen Video ist mir grade das Benzin ausgegangen. Auf Reserve gestellt und weitergings!was mich wunderte, das als ich in den tank schaute noch ca 3,5 Liter drin waren.Komisch! viel spaß mit den videos. https://www.youtube.com/watch?v=G5i6hvELsts
    https://www.youtube.com/watch?v=G5i6hvELsts https://www.youtube.com/watch?v=IgPdF0oAszc

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Hallo simbold,
    ist da vllt etwas Dreck im Röhrchen? Bei 3,5 Liter ist definitiv noch keine Reserve! Also Benzinhahn ausbauen, Röhrchen und die anschließenden Kanäle ordentlich durchpusten, dann sollte es wieder klappen. Pack gleich noch einen neuen Filter oben auf den Benzinhahn drauf, der wird wohl dann nichts mehr taugen und kostet so um die 2,-

    LG, Frank

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Jonas

    Eine Frage hätte ich: Wie kommst Du auf 3,5 Liter?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Zum durchpusten des Benzinhahnes braucht man diesen nicht unbedingt abbauen, als Unterwegshilfe kann man den Schlauch vom Vergaser abziehen, dann die Bordluftpumpe draufstecken (vorher den Griff rausziehen) dann den Hahn auf und einmal gepumpt.
    Nur einmal ist wichtig damit man nicht das Benzin falls es kommt mit ansaugt.
    Gegebenfalls wiederholen.

    mfg gert

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Na das Unterwegsproblem hat er ja mit der (wenig genutzten und daher wohl nicht verschmodderten) Reservestellung gelöst. Im Notfall sicherlich ein guter Tipp für den Straßenrand, aber zu Hause sollte es doch besser richtig gemacht werden.

    LG, Frank

  12. #12
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    @Getriebesand : den Benzinhahn hatte ich saubergemacht als der Motor sowieso draussen war! eine neue 4-lochdichtung und ein Sieb sind verbaut worden, also sollte der schonmal sauber sein... die 200ML Marke wird auch locker in 40 Sekunden geknackt!

    @kai : als ich auf Reserve geschaltet habe bin ich sofort zur Tanke gefahren und hab 2 Liter getankt + Öl war der Tank so gut wie voll..könnten natürlich auch um die drei Liter gewesen sein.

    und experimentator, danke für den Tip! wie hört sich die Schwalbe denn eurer meinung nach an? gesund? oder eher komisch? ich finde sie klingelt ein bisschen...

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Wenn Du bei 3Litern im Tank auf Reserve gehen mußt stimmt etwas nicht, keine Ahnung was da schief läuft. Selbst 2 Liter wäre noch zu viel.....

  14. #14
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Ich weiß Getriebesand... ich werde die Tankfüllung mal leerfahren und schauen wie es sich verhält. Ich bin erstmal froh das die gute wieder fährt wie sie soll! das Problem mit dem Benzinhahn bekomm ich auch noch hin... Danke für eure Tips!
    -Simbold

    PS: eben beim Fahren ist mir aufgefallen das sie ab 4/5 Gas im Ansaugbereich anfängt laut zu werden, das ist dann so ein dumpfes brummen wie wenn man einen steilen Berg im 4 Gang hochfährt und sehr tieftourig ist..jemand ne Ahnung woran das liegen kann?

    achja, ich bitte einen Mod darum vor den titel gelöst zu setzen..Danke!

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Jonas

    Ein Bekannter hier ums Eck hatte ein ähnliches Problem mit dem halbvollen Tank
    am Schwälbchen. Wir haben ewig und drei Tage gesucht und nichts gefunden.
    Jetzt hält er den Tank immer gut gefüllt - ist offenbar das einzige was hilft.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Naja Du könntest das Röhrchen kürzen, dann wird ja tiefer angesaugt. Gibt es da unterschiedliche Längen? Ich hab ja keine Schwalbe.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motortausch
    Von Harlik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 15:43
  2. Motortausch
    Von MOD im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 17:05
  3. Motortausch
    Von Xplosive im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2003, 12:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.