+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 46

Thema: Öl, woher kommt es


  1. #17
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    Schwarzer_Peter, H.J. ich danke für Eure Ausführungen. Nachdem ich den Benzinhahn auseinandergebaut habe, konnte ich verstehen, warum da immer Benzin rauslief. In der 4 Loch Dichtung war ein Kanal zwischen Loch 1 und Loch 2 (also zu und Benzinhahn auf). Nachdem ich das Benzin abgelassen hatte, schaute ich mir mal meinen Tank genauer an. Von oben gesehen schaute 3/4 des Tankes eigentlich sehr gut aus. Aber unten ist alles flächig braun. Daher besorgte ich mir Zitronensäure und versuchte mich gleich mal am Tankentrosten. Morgen schau ich mal wie das Ergebnis aussieht.

    Resümee: Das Schrauben hat erstaunlich viel Spaß gemacht. Weiterhin freut es mich zu sehen, dass es unter dem Panzer und der Panzer selbst für meine Augen eigentlich ganz gut aussieht. Wenn die Schwalbe nach dem Zusammenbau wieder anspringt, wäre das die Krönung. Aber mal abwarten!

    @waffenheini: Ich kann gar nicht beurteilen, ob das Biliardgrün ist oder nicht. Mir wurde es als solches verkauft. Hoffentlich werde ich irgendwann mal eine andere Biliardgrüne (oder überhaupt mal eine) Schwalbe in der Umgebung treffen, so dass ich vergleichen kann.

    Danke nochmal.

    Gruß
    Christian

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    34

    Standard

    Das originale Billardgrün sieht ziemlich genau so aus, wie auf dem Bild hier:

    http://www.klaus-flechsig.de/pics/sammlung/roller15.jpg

    Dieses z.B. ist es eindeutig nicht: http://images.motoso.de/img2/486/a26...1020735021.jpg

    Deins sieht so aus, als wäre zu viel blau beigemischt worden.

    Es gibt ein paar Lack-Experten für die Schwalbe, die die richtige Mischung anhand der RAL-Codes zusammengemischt haben (suche mal danach im Internet). Die originalen DDR-Farben gibt es ja leider nicht mehr.

  3. #19
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wie mischt man eine NICHT-Ral Farbe nach Ral-Farbcode?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    34

    Standard

    Hier, das ist es: 100 % original. Perfekt gemischt: http://oldtimer-dienst-engisch.de/catalog/7091.jpg

  5. #21
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Du weist aber auch, das UV-Strahlung den Lack ausbleicht?
    Lass jetzt mal gut sein!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    ...und dann war da doch auch noch was beim fotografieren, dem Monitor usw. ;-)
    Außerden glaube ich auch nicht, daß es in der DDR immer der gleiche Farbton gewesen ist.

    Im Übrigen gibt es hier extra Threads, die sich genau damit beschäftigen. Klinke dich doch bitte mit dem Thema dort ein.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #23
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    so, Tank ist entrostet, Benzinhahn ist dicht, Vergaser gereinigt, Schwimmer überprüft und wieder zusammengebaut. Nach dem zweiten Tritt gab Sie ein paar Lebenszeichen von sich, war dann aber schnell wieder ruhig. Danach ging nichts mehr. Anschieben brachte auch nichts. Nach etwas lesen und überlegen drehte ich die Luftregulierungsschraube ganz rein und auch etwas die Standgasschraube. Siehe da, sie ging an (ohne Startvergaser, dazu später mehr). Ich fuhr ca. 5 Minuten, bockte sie im Hof auf und versuchte mich an der Vergasereinstellung nach Anleitung. Danach aus, an, aus, an, wunderbar. Als sie kalt war, ging nichts mehr. Also wider Luftregulierungsschraube ganz rein und auch etwas die Standgasschraube. Spiel von vorne. Gleiches Ergebnis. Ich bin etwas ratlos.

    Weiterhin, meine ich festzustellen, dass der Startvergaser nicht richtig arbeitet. So schaute ich mir mal den Zug an und musste feststellen, das die Züge von Startvergaser und Gas sehr locker waren. Jetzt habe ich die mal festgezogen. Es ist aber so, dass ich noch keine Anleitung für das richtige einstellen der Züge gefunden habe (nur für die Kupplung). Selbst im BUCH überblättere ich immer diese Thema oder es steht nichts drin. Diese Thema wurde hier bestimmt schon einmal besprochen, aber ich kann die SUFU nicht entsprechend bedienen. Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Danke schon mal.


    Gruß
    Christian

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Also, 2mm solltens an Spiel schon sein,
    wenn du den Lenker von Anschlag zu Anschlag drehst, sollte weder Startvergaser noch Gas von selbst betätigt werden.

    Bist du dir sicher, dass alle Kanäle des Startvergasers frei sind und auch die Düse in der Wanne sauber ist?
    Achja, das Gummi sollte auch fest am Starterkolben sitzen.
    Gruß Robin

  9. #25
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo Robin,

    habe gerade noch mal schnell nachgesehen. 2 mm spiel habe ich. Lenker drehen sieht auch gut aus.

    Ich hatte alle drei Düsen drausen und ich konnte durch jedes Loch schauen, das ich fand. Rückstände habe ich auch nicht gesehen. Alle Löcher waren rund. Aber vielleicht lang das ja nicht und ich habe was übersehen?

    Auch den Starterkolben habe ich gerade angesehen. Gummi ist drauf. Wenn ich am Hebel ziehe, bewegt der sich auch schön.

    Gruß
    Christian

  10. #26
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    90

    Standard

    @chrack
    sag mal woher kommst du?
    ich bin nämlich auch in münchen mit einer schwalbe unterwegs und wie du auch schon sagtest sieht man echt nicht so viele hier....

    lg

  11. #27
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Ich wohne in Seefeld (Pilsensee, ca. 7 km von Andechs entfernt) und arbeite an der TUM. Dort habe ich mal eine hellblaue Schwalbe mit einer Stromversorgung für einen Anhänger parken gesehen. Aber das war es auch schon. Das warst aber nicht Du, oder?

    Gruß
    Christian

  12. #28
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    90

    Standard

    okay,das ist ja schon ein stückchen weiter weg von münchen. ne meine wars nicht. ich hab eine die bunt ist.hatte vor sie diesen winter dann neu lackieren zu lassen.wohne selber in münchen sendling.

  13. #29
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    kleiner Zwischenbericht, mit anschließenden Fragen:

    Mein Vergaser bekam neue Düsen und Dichtung, wie auch eine neue Dichtung am Ölablass. Beim Ölwechsel habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass da nur 120 ml raus kamen! Auch meinte ich Sprit zu riechen. Darf das, kann das? Ich meine, das ist kein so gutes Zeichen, oder?

    Abgesehen davon läuft die Schwalbe ganz gut. Sie zieht jetzt sehr gut am Berg und fährt sonst auch wunderbar. Beim Anfahren jedoch, muss ich manchmal etwas anschieben, damit sie in Fahrt kommt. Weiterhin beschäftigt mich mein Standgas etwas. Grundsätzlich ist das in Ordnung. Ich wohne auf dem Land, da stoppt man nicht so oft. Aber heute bin ich zur Arbeit nach München gefahren und es war auffällig, wenn ich mit langsamer werdenden Motor (Gang eingelegt) an die Ampel heranfahre und gemächlich runter schalte, also Motor dreht recht langsam, kann ich davon ausgehen, wenn ich kein Gas mit gezogener Kupplung gebe, dass das Mopet aus geht. Bitte nicht falsch verstehen, ich rolle nicht mit eingelegtem Gang aus und würge den Motor ab. Wenn ich an der Ampel stehe, würde der Motor bei 2 von 5 Stopps aus gehen, wenn ich im Leerlauf nicht mal Gas geben würde. Den Schwimmer habe ich nicht mit der Senfglasmethode eingestellt.

    Weiterhin, scheint immer noch etwas Benzin aus dem Überlauf zu kommen (doch noch einmal den Schwimmer überprüfen?).
    Habe gerade noch einmal die Zündkerze angeschaut --> Rehbraun. Vergaser sollte eigentlich gut eingestellt sein.

    Trotz der neuen Dichtung sifft der Motor noch irgendwo raus. Leider ist nicht nur die Schraube nass, sondern es tropft nach der Fahrt gerne vom Ständer. Kann es sein, dass durch den Fahrtwind sich das Öl am Ständer sammelt. Auch ist sie untenherum nach der Fahrt feucht. Es riecht nicht nach Sprit. Wenn die Schwalbe einige Tage steht, hört das Getropfe auf. Bedeutet das, es drückt nur Öl raus, während der Fahrt? Den Mehltest habe ich noch nicht gemacht, sollte ich aber mal machen.

    Kann mir jemand irgend einen Rat geben? Vielen Dank schon mal.

    Gruß
    Christian

  14. #30
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn das Getriebeöl nach Sprit riecht, ist das ein ganz, ganz schlechtes Zeichen. Das deutet darauf hin, dass der Simmerring der Kurbelwelle auf der Kupplungsseite hinüber ist. Auch dass so viel Öl fehlt, ist ein Zeichen dafür. Wenn du während der Fahrt weißen Qualm aus dem Auspuff kommen siehst, kannst du dir sicher sein dass Öl verbrannt wird. So schlimm ist das aber auch nicht: beim M541 ist das recht unkompliziert zu wechseln.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  15. #31
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    @damaltor: Vielen Dank für den Hinweis. Somit hat sich neben den neuen Buchsen nebst Kettenschlauch eine neue Baustelle aufgetan.

    Ich habe noch eine Frage bezüglich meiner "original" KTA:

    Der Verkäufer erzählte mir, die Schwalbe sei die von seiner Oma. Ich bekam Betribsanleitung, Wartungsheft und Kaufbeleg (irgendwas um die 1900 Ostmak). Nun habe ich bei meinen Recherchen nur klappbare KTA gesehen, meine ist aber nur ein Blatt, beidseitig bedruckt. Seht selbst:

    KTA.jpg

    Ist die in Ordnung?

    Hätte noch jemand einen Tipp für mich bezüglich Standgas? Oder kann das mit den Simmerring zusammenhängen?

    Gruß
    Christian

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Die Papiere sehen Original aus.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Woher kommt der Strom wenn das Kabel ab ist?
    Von belshazzar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 14:37
  2. Woher kommt Euer Nick?
    Von Motorradrocker im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 23:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.