+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: polyamidbuchsen einpressen


  1. #17
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    Sooo ich bin gerade bei genau diesem Problem.
    Ich muss/will die Polybuchsen in meine Schwingen pressen, hab aber keinen Schraubstock zur Hand...
    Gibt's andere mittel und wege das zu bewerkstelligen?

    Schraube, Mutter, zwei große Unterlegscheiben mit Gummi zwischen scheibe und Lack?
    Müsste auch klappen, oder?
    Oder zur nächsten Motorrad/RollerWerkstatt fahren. Die klemmen den Kram in ihre hydraulische Presse und *pfffffüüüüüt* ist der Kollege eingepresst. 5 er für die Kaffekasse

  2. #18
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    das werd ich wohl auch machen... die gewindestange ist gestern beim mühsamen einpressen gebrochen...

  3. #19
    Tankentroster Avatar von Mike
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    FS
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    das werd ich wohl auch machen... die gewindestange ist gestern beim mühsamen einpressen gebrochen...
    Du wirst doch hoffentlich einen Tropfen Öl oder Fett auf die Gewindestange gegeben haben, oder?
    Sonst geht es extrem schwer und die Stange (oder Schraube) kann abscheren.
    ...oder ist sie tatsächlich gebrochen?

    Servus
    Mike

  4. #20
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    hab ich... aber dennoch abgebrochen...
    und das "billigste" angebot bisher sind 20€ ... da wart ich lieber bis ich mal wieder bei den Eltern bin... man man man...

  5. #21
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    das werd ich wohl auch machen... die gewindestange ist gestern beim mühsamen einpressen gebrochen...
    Ich hatte das auch erst so probiert(natürlich geschmiert). Gewinde gefressen, Schraube absägen, super.. Wenn man das alles "frei hand" machen muss ist schon scheisse. Nächste Anschaffung ist auf jeden Fall n ordentlicher Schraubstock.

    Kleine Nebenbemerkung noch, nicht wundern das sich nach dem einpressen nichts mehr bewegen lässt. Das Polyamid brauch erstmal ein losbrechmoment im eingebauten zustand. Danach flutscht es aber bestens.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.