+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 31 von 31

Thema: Probleme mit Bremshebel KR51/2


  1. #17
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Schau mal nach ob das Zwischenstück zwischen Schwinge und Bremsschild auf der Nicht-Ketten-Seite auch auf diesen beiden herausstehenden Verkantungen draufsteckt. Wenn nicht schlägt es nämlich jedes Mal beim Bremsen an! Das gleiche hatte ich schonmal bei der Vorderbremse....
    KR51/2E - Paderborn

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Ok, das werd ich heut abend mal machen.

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Muß das Zwischenstück auf der Seite der Schwinge in die kleine oder die große Verkantung? Da sind nämlich zwei...

  4. #20
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbenküken Beitrag anzeigen
    Muß das Zwischenstück auf der Seite der Schwinge in die kleine oder die große Verkantung? Da sind nämlich zwei...
    Kurze Seite an die Bremse, lange Seite an die Schwinge. Ist auch logisch, wenn man bedenkt, dass der Abstand zwischen Achse und "Nippel" an der Bremse immer gleich bleibt, während die andere Seite durch die Kettenspannung variabel ist.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Das meine ich nicht, es fühlt sich an, als wenn auf der Schwinge zwei Nurpsies sind, wo das Zwichenstück draufgesteckt werden kann. Ist dem nicht so, sitzt das Zwischenstück richtig und kann also als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.

  6. #22
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Da gibts nur ein so nen Nippel zum draufstecken an der Schwinge. Mach ansonsten mal Bilder von deiner Bremskonstruktion - sowas kann nicht schaden :O
    KR51/2E - Paderborn

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    OK, die zwei Teile waren am Rad, nicht an der Schwinge. Hier mal Bilder, sitzt das so richtig? Auf irgendwas sitzt das Zwischenstück am Rad schon auf.
    Angehängte Grafiken

  8. #24
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Also das Zwischenstück ist schonmal richtig montiert, der Kettenspanner allerdings falsch herum (sollte aber auch nicht das Problem darstellen, dass du geschildert hast). Ich bin mir gerad bei der Bremsstange nicht sicher ob die richtig herum eingehakt ist oder ob das sowieso Jacke wie Hose ist. Mal warten was die anderen aus dem Nest sagen...
    KR51/2E - Paderborn

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    was, wenn du aufbockst, dass hinterrad in der Luft schwebt, dann das rad im leerlauf mal mit schwung andrehen und jemand betätigt die bremse während du gaaaaaanz genau hin schaust was passiert?

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    @ Knorz: Wenn ich mal nen Freiwillig finde, werd ich das tun, gute idee!

    Mir ist heute beim Fahren aufgefallen, daß das problem vor allem auftritt, wenn ich bei langsamen Geschwindigkeiten bremse, nicht aber bei hohen... :/

  11. #27
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Tu mir mal ganz nebenbei den Gefallen und schau mal nach ob deine Kette richtig gespannt ist. Die Kette sollte ca. 2 cm Spiel haben.
    KR51/2E - Paderborn

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    ...und die Einstellmutter vom Bremsgestänge fällt auch fast ab, nur so am Rande erwähnt.

    mfg Gert

  13. #29
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    ja, die mutter ist sehr knapp drauf, weiter kriegen meine Kräfte sie aber nicht => siehe anfangskommentare zum anschleifen der Bremsbelege

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hi,
    dafür kannst Du aber den außenliegenden Hebel abnehmen und ein wenig im Uhrzeigersinn gedreht wieder aufsetzen. Dann Hast Du ein paar Gewindegänge mehr.

    Gruß
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  15. #31
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Aaah, wieder was dazu gelernt, man kann den Hebel verstellen, daß sollt ich mal machen, danke!
    Am Woen bin ich nicht bei der Schwalbe, aber nächste Woche guck ich auch mal wegen Kettenspannung!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. BREMSHEBEL,FUßBREMSHEBEL bei KR51/2
    Von bobber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 00:37
  2. welchen bremszug für aussenliegenden bremshebel bei kr51/2??
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 08:23
  3. wo befestige ich den Bremshebel KR51/2 ?
    Von Mareike im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 18:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.