+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Probleme mit der Elektrischen Anlage


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard Probleme mit der Elektrischen Anlage

    ich habe seit längeren probleme mit der E-Anlage meines Schwälbch´ens.
    Es äussert sich darin dass der betrieb mit und auch ohne batterie fast nicht möglich ist, da das licht, hupe und die blinker nur drehzahlabhängig funktionieren.

    ich habe bereits alle anschlüsse von korossion befreit und die kabelschuhe erneuert. an den anschlüssen die von der "lichtmaschine" kommen habe ich am
    rt/ge kabel ca.7 Volt im leerlauf, am gr/rt kabel ca. 6 Volt und am rt/ws ca. 5 Volt.

    um so mehr drehzahl umso mehr helligkeit des lichtes.

    beim messen der spannung an der batterie habe ich im leerlauf ca. 1-2 Volt und mit erhöhter drehzahl 5-6 Volt.

    die hupe ist auch bloß am quäken :cry:

    die beiden sicherungen habe ich auch geprüft und dann ersetzt, keine besserung.

    mit geladener batterie ist es zwar wieder gut aber nicht von langer dauer.

    wer kann mir da rat geben. ich bin mit meinem kfz-schlosser latein am ende

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Schätze mal, Dein Akku ist hin...Ladeanlage scheint OK, da die Spannung am Akku ja ansteigt...wenn der Akku unter 6V hat, ist i.d.R eine der Zellen hin. Kauf Dir gleich einen wartungsfreien Bleigelakku 6V-4,5Ah bei Conrad ö.ä. Elektronikfachhandel.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    aber müsste ich im leerlauf nicht schon ca. 6 Volt ladespannung haben.
    an den batteriekabeln gemessen, ohne eingebauten akku.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Nein, nicht wirklich...da wird nur von einem Abgriff an der Rücklichtspule die Wechselspannung abgegriffen und über eine Diode auf den Akku gepackt...da ist nix mit Regelung oder fester Spannung. Die Ladeanlage schafft es gerade, die verbrauchte Energie des Akkus nachzuschieben, mehr nicht. Und wenn Dein Akku 1-2V hat, ist er definitiv hin.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Master_SannA
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    14

    Standard hier..

    auf dieser seite hab ich schon viele andere tipps gefunden...

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Re: hier..

    Zitat Zitat von Master_SannA
    auf dieser seite hab ich schon viele andere tipps gefunden...
    Hä....??

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    habe die diode in der ladeanlage noch schnell geprüft. einmal sperrt sie, einmal nicht. denke mal die ist in ordnung.

    @ harry.

    die spannung bei abgeklemmter batterie, also das was aus der ladeanlage vorn herauskommt sind ca. 1-2 volt im leerlauf. sozusagen die spannung der lichtmaschiene was produziert wird. bei mehr gasgeben steigt bis auf 6-7 Volt an.

    der akku selber sind 4 volt gewesen.

    und bei ausgebauter batterie habe ich auch nur volle beleuchtung wenn ich gas geb.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenkönig1982
    ...
    und bei ausgebauter batterie habe ich auch nur volle beleuchtung wenn ich gas geb.
    Hi,
    Beleuchtung hat mit dem Akku nichts zu tun, der ist nur für Hupe und Blinker. Volle Beleuchtung bei etwas Gas ist OK.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    ihr habt immer noch nicht das gesagt was ich eigentlich hören will !!

    ist es normal das die ladeanlage im leerlauf bei abgeklemmter batt nur 1-2 Volt bringt ??
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenkönig1982
    ihr habt immer noch nicht das gesagt was ich eigentlich hören will !!
    ist es normal das die ladeanlage im leerlauf bei abgeklemmter batt nur 1-2 Volt bringt ??
    ...das wird wohl noch keiner gemessen haben...

    Klemm einen funktionierenden Akku an und überprüfe, ob seine Spannung bei höheren Motordrehzahlen leicht steigt - dann ist die Ladeanlage OK.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bad Salzuflen/Retzen
    Beiträge
    99

    Standard

    wenn der akku selber nur noch 4 volt hat würd ich sagen eine zelle is kaputt...
    du könntest mal messen wieviel ampere die ladeanlage macht... is glaub ich mit max 0.5A angegeben... wenn das auch bei höheren drehzahlen weit darunter liegt is die ladeanlage kaputt...

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Die Ladeanlage erzeugt eine pulsierende Gleichsppg.

    Je nach Meßgerät und deren Beschaltung kommen fehlerhafte Werte raus da die Meßgeräte nicht darauf geeicht sind eine pulsierende Gleichspg eines 1 Wege Gleichrichters zu messen.

    Deshalb kann ich dir zwar sagen was mein Multimeter dazu sagt. Aber da dies wahrscheinlin eine andere Interne Verschaltung hat wird es ein anderer Wert sein und deshalb für dich Sinnlos sein.

    ------------------------------

    Also lade deinen Akku voll bis er seine Ladeschlußspg von 7,2 V erreicht ( am externem Ladegerät )

    Dann laß ihn 1 Tag stehen und schaue ob die Leerlaufspg immernoch >6 V ist. Wenn nicht hat dein Akku einen Plattenschluß und eine Zelle ist kaputt.

    Also neuen kaufen !!!

    Den dann laden bis 7,2 V ( Blei Gel imho nur bis 6,8 ) und 1 Tag stehen lassen.

    Spg > 6 V --> alles i.O

    Akku einbauen und Spg des Akkus messen --> sollte immernoch > 6V sein

    Nun Motor starten !!

    Dann auf Halbgas beschleunigen und die Akkuspg beobachten. DIe sollte nun kontinuierlich ansteigen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. E-Anlage
    Von Netwalker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 17:12
  2. Motortypen/12V Anlage
    Von ZonK im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 15:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.