+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: Rahmen von innen rostig?


  1. #17
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ja Ja, ist mir bestens bekannt. Nur wie soll der Anwender den Rahmen innen damit, z.B. 2 mal streichen?

    Und wenn der Rost zu stark ist, bringt das Mittel auch nichts mehr. Wer will schon beurteilen, ob der Rost innerhalb des Rahmens für diese Art der Behandlung geeignet ist, bzw. der hier unbekannte Rahmen, den wir nur aus den Schilderungen kennen. (Gruß an die Glaskugel!)

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wachs ist einfacher zu verarbeiten, ja. in bereits angesprochenem om-test waren die ersten 5 allesamt fette, erst auf platz 6 kam das erste wachs. der grund dafür ist darin zu suchen, dass das fett kriechen kann, während das wachs durch verdunsten des lösemittels erhärtet. es bleibt dann hart und bekommt mit der zeit risse.

    wenns mein rahmen wäre, würd ich evtl mit fertan oder brunox vorbehandeln und mir dann die mike sanders sauerei geben.
    ..shift happens

  3. #19
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Das mit dem innenseitigen Versiegeln eines Rahmens geht recht einfach: Erstmal den groben Rost durch außenseitiges Klopfen ablösen und herausschütten. Dann Fertan reinhauen. Ich schütte immer gleich die ganze 1l-Flasche je Rohr rein bis das Rohr voll ist, dabei Rahmen senkrecht mit dem Vorderteil nach unten hinstellen. Die kleinen Löcher (z.B. für die Befestigung des Typenschildes) mach ich vorher mit Klebeband zu. Das ganze 1h stehen lassen und Fertan rausschütten und die andere Seite entsprechend behandeln. Nachdem das Fertan dann zusammen mit der Luft 24-48h einwirken konnte, wird das ganze ordentlich mit viel Wasser gespült. Anschließen die Rohre erwärmen, dass die Feuchtigkeit verdunstet. Dann abschließend eine Flasche Standdard-Hohlraumwachs oder ein Bottich heißes (=flüssiges) Mike Sanders langsam in die Rohre schütten, kurzen einwirken lassen und wieder rausschütten. Anschließend 1 Tag ablüften lassen und dann nochmal eine Ladung reinschütten (um sicher zustellen, dass wirklich alles versiegelt ist).

    Bei meiner Methode braucht man weder Kompressor noch Druckbecherpistole. Die Sauerei hält sich auch in Grenzen.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    auch gut. dabei darf man nur das loch, dass die rahmenrohre zum lenkkopf hin belüftet nicht vergessen zu verschließen
    ..shift happens

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    auch gut. dabei darf man nur das loch, dass die rahmenrohre zum lenkkopf hin belüftet nicht vergessen zu verschließen
    sonst gibt es doch eine Sauerei....

  6. #22
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Sag ich doch, muss man mit Klebeband zumachen.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  7. #23
    pom
    pom ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von pom
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    Linden
    Beiträge
    70

    Standard

    Zitat Zitat von Gnister Beitrag anzeigen
    Was habt ihr schon mal gemacht um den Rahmen von innen zu schützen?
    Hej,

    an der Schwalbe noch nichts.
    Bei meinen Autos hat sich bei einsetzendem Rostbefall ohne "Blätterteig" oder Löcher am Unterboden/Träger Kettenfett bewährt. Es ist einfach zu verarbeiten, kriecht überall hin und dort verdrängt es sicher und lange Wasser und Sauerstoff. Dem Rost ist damit die Lebensgrundlage genommen.
    Unter meinen Autos hat diese einfache Behandlung den Rost auf Jahre gestoppt.
    Sollte das im Schwalbenrahmen nicht auch gehen?

    Ahoi
    Pom
    KR51/2L

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Meine Empfehlung wäre ja, den Rahmen komplett zu entlacken und ihn dann galvanisch verzinken zu lassen. Im Säurebad wird dann einerseits der Rost innen entfernt, und andererseits bietet die Zinkschicht absolut perfekten Rostschutz. Wer den Rahmen dann noch Pulverbeschichten lässt, wird mit der Schwalbe nie mehr Rostprobleme haben.

    Galvanisch verzinken lassen ist auch nicht teuer. Ich bin definitiv ein Fan davon.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  9. #25
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    ich würde von mike sanders abraten, das soll ja weglaufen wenn es warm wird.

    ich würde es vlt ähnlich machen wie oben beschrieben: mit fertan fluten, mit dem kärcher ausspühlen, ordentlich trocknen lassen.

    aber als round up würde ich owatrol öl in den rahmen einbringen. aber so das überschüssiges owatrol ablaufen kann. wenn man das im abstand von 24h trockenzeit 3-5 mal wiederholt ergibt das einen recht beständigen, grifffesten schutzfilm der die behandelte fläche luftdicht versiegelt. keine luft, kein rost.

    http://www.owatrol.com/index.php?lan...rustol-owatrol

    Korrosionsschutz-Depot Onlineshop - Owatrol l 125 ml 00802

  10. #26
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    hohlraumversiegelungstest teil 1:
    http://www.oldtimer-markt.de/sites/d...est_teil_1.pdf
    hohlraumversiegelungstest teil 2:
    http://www.oldtimer-markt.de/sites/d...est_teil_2.pdf
    ..shift happens

  11. #27
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    168

    Standard

    ich empfehle Dir Mike Sanders zu nehmen. Heiss machen im Topf und mit Sprühpistole, kannst sie bei Mike Sanders kaufen. Bei Autos habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Findest Beiträge unter Fettparty...
    Die Autos werden nicht weiter vorbehandelt, Rostansätze werden einfach luftdicht mit Mike Sanders versiegelt, sodass es Ruhe gibt.

  12. #28
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    42

    Standard

    Habe den Rost ausgeklopft, dann mit Druckbecherpistole Fluid Film rein. Ein paar Tage später dann Perma Film hinterher, das wird zäh elastisch. Am Opel wirkt diese Behandlung Wunder, und das soll was heißen
    Ach und in die Rohre hab ich einfach Styropor gestopft

  13. #29
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    16

    Standard

    ich hatte jetzt überlegt das mit fertan zu behandeln und dann danach mit dem lack von hammerit zu überdecken, wollt den einfach in den Rahmen laufen lassen und ein wenig schwenken, damit der überall lackiert ist, zweimal das ganze. was meint ihr zu der idee?

  14. #30
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    42

    Standard

    KEIN LACK IM RAHMEN Wurde doch schon tausend mal gesagt

  15. #31
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von stefan88 Beitrag anzeigen
    Habe den Rost ausgeklopft, dann mit Druckbecherpistole Fluid Film rein. Ein paar Tage später dann Perma Film hinterher, das wird zäh elastisch. Am Opel wirkt diese Behandlung Wunder, und das soll was heißen
    Ach und in die Rohre hab ich einfach Styropor gestopft
    styropor ist aber kontraproduktiv. Einmal Kondenswasser drin, kommt das mit Styropor nicht mehr raus.

    Diese Schaumstoffstopfen sind noch atmungsaktiv, da kommt das auch wieder raus.

    MfG

    Tobias

  16. #32
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    16

    Standard

    bin neu in dem bereich stefan88. Wieso sollte man keinen lack in den Rahmen tun?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipp: Schwalbe - Rahmen innen konservieren...
    Von schwalbenstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.08.2016, 23:43
  2. Rahmen innen rostig?
    Von Gizmo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 02:46
  3. KR51/1 Fahrer/innen gefragt wg. Bilder vom Rahmen
    Von heiko_p im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 18:32
  4. Auspuff rostig
    Von ingog im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.