+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Rahmentod


  1. #17
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    163

    Standard

    Kenne solche Problematik aus dem Fahrradbereich, die schönen alten Stahlrahmen, sind mangelnder Rostvorsorge auch häufig gebrochen. Hängt auch mit auftretenden Kondenswasser zusammen, was sich innen absetzt.
    Da hilft nur Konservierung mit "Mike Sanders" o.ä. Sachen. Hilft sogar, wenn der Rahmen schon Rost angesetzt hat. Gammelt dann halt nicht weiter. Profimäßig wäre natürlich erst Rostumwandler a la Fertan (ebenfalls Profibereich), und danach Konservierung.

    Gruß Mario

  2. #18
    Flugschüler Avatar von druidentor
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Eichenbarleben
    Beiträge
    334

    Standard

    das ist echt eine Empfehlung ich werde an meiner auch mal eine Konservierung durchführen.
    DIeses "Mike Sanders" werde ich mal versuchen im Netz zu bekommen

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ne gute bezugsquelle für alles was man dazu braucht ist das korrosionsschutzdepot. einfach mal bei google eingeben...
    ..shift happens

  4. #20
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Erst Fertan, dann Fließfett ... das Rezept kenne ich vom Konservieren der vierrädrigen Schätzchen. Das hält ewig, sogar beim Turborostblech aus den späten 1970ern.

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    jo richtig. nur wenn man so schöne kleine handliche teile hat wie wir, kann man noch den zwischenschritt "spülen mit grundierung" einfügen.
    ..shift happens

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Totos Idee mit dem Lochzum Ablaufen (an der tiefsten Stelle natürlich) kam mir auch gleich. Auf der anderen Seite stimmt das mit der Rissgefahr natürlich auch. Kenne das selber vom Fahrrad - da sind üblicherweise Löcher in den hinteren Streben, und genau dort kann die Strebe durchreißen. Auf der anderen Seite sind diese Löcher im Verhältnis zum Durchmesser aber sehr groß. Bei dem Schwalberahmen würde ich in einem 2 mm Loch - oder noch weniger/ 1,5 mm - kein Problem sehen. Beides - von innen ölen /fetten/ versiegeln und ein kleines Löchlein reinmachen - ist sicher eine gute Lösung.

    Gruß aus Sachsen

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    163

    Standard

    Löchlein und konservierung bringen nichts, da die Hohlraumkons. meistens auf Wachsbasis sind, und dir das Löchlein sofort wieder verschließt.
    Wenn der Rahmen hohlraumkons. ist, brauchst du das Loch eh nicht. Die Metallteile sind dann innen versiegelt, und damit kein Wasser+O2 - ergo kein Rost. Das Fett im Rahmen wandert bei Wärme, und somit werden auch kleinste Kapillaren immer wieder neu "ausgefüllt". Also KEIN Loch, Hohlraumvers. langt völlig aus, und man hat laaaaaaaaaannnnnge Ruhe!!

    Gruß Mario

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.