+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 52

Thema: Reiseideen für den kommenden Sommer


  1. #33
    Tankentroster Avatar von rosasimse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    jau, hatte ich mir shcon fast gedacht.... hab nu mal genau geschaut, also es sind genau 578,13 km :P und laut toutenplaner genau 9,12 minuten komplette durchfahrt ....
    aber das kann man nciht machen, is klar.... denke auch, dass wir entweder zelt mitnehmen oder wir uns irgendwen auf der hälfte der strecke suchen, wo wir pennen können...... hab auch wenig lsut meinen urlaub da immer mit zitternden händen und beinen rumzulaufen.....
    naja danke shconmal für die antwort.. :)

    greetz rosasimse 8)

  2. #34
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    @airhead:
    muss ich dir zustimmen, schweden ist landschaftlich dass bisher geilste was ich gesehen habe... fahre jetz seit 10 jahren jedes jahr mindestens 1 mal nach süd-schweden, und es ist immer wieder von neuem edel.... hab mir auch mal überlegt mit dem moped hoch zu fahren, aber die entfernung ist glaub zu heftig...
    grüße
    PS: in 3 wochen gehts wieder hoch ;-)

  3. #35
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    600 Kilometer ist an einem Tag mit dem Moped nicht zu schaffen. Jedenfalls nicht vernünftig.
    Ich habe selber schon einige Riesen-Touren hinter mir und kann dir sagen, daß etwa 400 pro Tag drin sind, nach 300 Kilometern die Lust am Fahren aber bereits weg ist. Du solltest also besser eine Übernachtung irgendwo machen.
    Ich habe mal von von einer großen norddeutschen Stadt aus bis nach Nizza mit dem coolen Star sieben Tage gebraucht und eine Woche bin ich dann auch wieder zurückgefahren. Von drei Wochen Urlaub hab ich also zwei auf dem Asphalt verbracht. Mach ich nicht wieder und empfehle ich auch niemand. Strecken über 1000 Kilometer auf dem Moped sind wörtlich genommen voll für den Arsch. Schade um den Urlaub und den eurer Begleiter.

    Es sei denn, man hat sehr, sehr viel Zeit, keinerlei Verpflichtungen und einen Sack voll Euros übrig. Dann kann man mit dem Möp natürlich auch um die ganze Welt fahren und mit dem Joint im Hals irgendwo im afrikanischen Busch abhängen. Und man muß dann dafür natürlich auch noch jemand finden, der einen dann auf so einer Tour begleitet, denn alleine ist sowas erstens auch für'n Arsch und zweitens vor allem gefährlich. Denn wo soll man hinterher im Outback, der Sahara, der Pampas oder den Anden nach euren Knochen suchen?
    Solche großen Touren nur zu zweit und nicht mit Moped, sondern nur mit einem tourentauglichen Enduro-Motorrad mit mindestens 25 PS (besser mehr).

    Ich kenn mich aus!

  4. #36
    Glühbirnenwechsler Avatar von tingeltangelbob
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    83

    Standard

    hallo
    Ich plane ende August eine Tour mit meinen kumpel der eine S51 fährt von Neumarkt nach Annaberg-Bucholz. Das sind so ungefähr 250 km wenn man durch Tschechien fährt aber ich weis nicht ob das so ne gute idee is da durch zu fahrn is ja meine erste Tour! Was meint ihr dazu?

    Gruß tingel

  5. #37
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Kannste schon durchfahren. 250 km ist kein Akt. Das sollte kein Problem werden. Solltest du aber nur dann machen, wenn dein Moped sicher und zuverlässig durchläuft und du im Notfall selber genug Kenntnisse für eine Notreparatur hast. Andernfalls mach lieber ein paar Kilometer Umweg und bleib auf deutschen Straßen (gut, Sudentenland war auch mal Deutsch, isses aber leider nicht mehr. ). Auf jeden Fall ein Handy mitnehmen, damit man sich notfalls aus der tschechischen Wallachei abholen lassen kann.
    Tschechei ist zwar EU aber immer noch Ausland. Du mußt also das D-Kennzeichen aufkleben und von deiner Versicherung vorher die grüne Karte ausstellen lassen. Sonnst kann's im Falle eines Unfalles möglicherweise Schwierigkeiten mit der Schaden-Regulierung geben oder die Tschechen lassen dich ohne grüne Karte gar nicht erst rein. Meistens wollen die an der Grenze aber gar nicht sehen (falls man heutzutage überhaupt noch stichprobenweise kontrolliert wird)

    Ich kenn mich aus!

  6. #38
    Tankentroster Avatar von rosasimse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    jah is beshclossene sache nun, werden 2 tage fahren..... ein zelt mit, ne pulle sprit und n paar bier, dann suchn wa uns vorher nen lustigen campingplatz auf der hälfte aus und kaufen uns noch mehr bier, dann brauchen wir auch keine isomatte n mitshcleppen X-D...
    ohohoh das wird gut....
    aber thx für die tips

    greetz rosasimse

  7. #39
    Glühbirnenwechsler Avatar von tingeltangelbob
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    83

    Standard

    @Dummschwaetzer
    Kostet die grüne karte was und was is das überhaupt?? Kenntnisse haben wir genug haben unsere simson ja selbst restauriert!!

    gruß tingel

  8. #40
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von tingeltangelbob
    Kostet die grüne karte was und was is das überhaupt??
    "Bei Fahrten ins Ausland benötigte man meist zum Nachweis einer gültigen Versicherung die grüne Versicherungskarte. Sie ist zwar in den EU-Staaten und in vielen anderen Staaten nicht mehr vorgeschrieben (Innerhalb der EU gilt das sogenannte Kennzeichenabkommen), das Mitführen der Grünen Karte kann einem bei einem Unfall die Schadensabwicklung jedoch wesentlich erleichtern. Wichtig: Erfahrungen zeigen, bei verschuldeten Unfällen mit Personenschäden oder sogar Todesfolge wird die "Grüne Karte" meist zwingend verlangt - Festhalten oder Inhaftierung bis zur Klärung des Versicherungsschutzes ist schon vorgekommen.

    Ursprung ist die UNO-Empfehlung Nr. 5. Daraus resultieren die weiteren Abkommen. Zuständige Organisation ist das Council of Bureaux mit Sitz in London. Das ursprüngliche Grüne-Karte-System hatte 13 Staaten. Heute sind es 44. Es gilt hauptsächlich für Europa." ( http://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Haf...htversicherung )

    MfG
    Ralf

  9. #41
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Als "grüne Versicherungskarte" wird im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch der international gültige Haftpflichtversicherungsnachweis für Kraftfahrzeuge bezeichnet, weil das Formular auf grünem Papier gedruckt ist. Er gilt für die Länder, die auf der Rückseite eingetragen sind. Das sind aber im Prinzip fast alle Europäischen Staaten und viele gängige andere Staaten. Ausgenommen sind wohl zur Zeit solche Länder wie Iran, Irak, Nordkorea oder Kuba, wo die nicht gilt.
    Darin wird dir und allen potenziell Geschädigten im Prinzip von der Versicherung bestätigt, daß sie die durch das Fahrzeug im Ausland verursachten Haftpflichtschäden ersetzt.

    Die "grüne Versicherungskarte" stellt dir deine Versicherung bzw. der Versicherungsvertreter aus. Vorausgesetzt natürlich, deine Versicherungsbedingungen sehen eine Haftung für solche Schäden im Ausland vor. Lies dir dazu das Kleingedruckte auf deinem Vertrag durch oder frag deine Versicherung.

    Statt des polizeilichen Kennzeichens wird das Versicherungskennzeichen und die Rahmennummer in die grüne Karte eingetragen.

    Bei der Concordia kostet das nichts extra.
    Ob es was bei deiner Versicherung kostet weiß ich nicht. (Ich kann mir aber ganz gut vorstellen, daß solche Abzockervereine wie die Allianz 5,- Euro Bearbeitungsgebühr nehmen könnten. )

  10. #42
    Glühbirnenwechsler Avatar von tingeltangelbob
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    83

    Standard

    danke für die ausführlich erklärung! Werd morgen ma bei der versicherung nachfragen!!

    Gruß tingel

  11. #43
    xcvbm
    Gast

    Standard

    ..asd

  12. #44
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    75kg Stützlast genügen, das ist Standard bei fast allen Fahrzeugen. Das Moped steht ja mittig auf dem Anhänger und belastet die Achse, nicht die Anhängerkupplung. Entweder Trailer mieten oder einen ausreichend großen normalen Anhänger nehmen, ein Moped von rund 80kg Gewicht kann man auch noch ganz gut mit Stricken befestigen.

  13. #45
    xcvbm
    Gast

    Standard

    ..asd

  14. #46
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Boah, welche Anhängerkupplung in D ist denn für sowas zugelassen? Das kann doch nicht wirklich gesund sein, wenn da hinten 300kg drauf stehen, das wäre ja das gleiche, wie schweres Gepäck hinten auf der Schwalbe. Die Folgen müssten sehr ähnlich sein.

  15. #47
    xcvbm
    Gast

    Standard

    asd

  16. #48
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hut ab vor deiner Tourplanung. Respekt!
    Aber wie gesagt, ich rate aus Erfahrung vor solchen Riesentouren mit mehr als 1000 km (Hinfahrt) ab. Das macht schnell keinen Spaß mehr. Ausnahme, du hast endlos Zeit. :)

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wärmewert im sommer
    Von Habichtfreund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 21:50
  2. es wird sommer Helmfrage ??
    Von Schwalbe51-2 im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 01:29
  3. Kerzeneinstellung Winter-Sommer?
    Von martin2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 20:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.