+ Antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 120

Thema: Restauration Schwalbe KR51/2E


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard Restauration Schwalbe KR51/2E

    Hallo,

    hier soll in nächster Zeit der Wiederaufbau meiner gerade erworbenen Schwalbe entstehen. Ich hab das "Teilepaket" über ebay-Kleinanziegen gekauft.

    Der Vorbesitzer hat alle Rahmen und Blechteile schwarz matt pulvern lassen. Die Verkleidung möchte ich auf Dauer mit einem Originalfarbton (atlantik) blau lakieren.

    Grundsätzlich möchte ich alle Arbeiten incl. Motorüberholung und evtl. lakierung selber machen, natürlich gerne mit fachkundiger Hilfe.

    Die meisten Spezialwerkzeuge zur Motordemontage sind vorhanden, bis auf die Platte zum Motor spalten, wer also sowas gerade.... ;-)

    Kritik, positiv wie -negativ in ungeschönter Form jederzeit gewünscht !


    Bilder in loser Reihenfolge von dem "Teilhaufen"

    1.jpg

    3.jpg

    4.jpg

    2.jpg

    5.jpg

    6.jpg


    Gruß Florian
    Geändert von fldeg (18.12.2011 um 23:11 Uhr)

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Na da haben wir schon schlechtere Grundlagen gesehen... Ist denn alles da? Verrätst du was du bezahlt hast?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Zuerst wurde der Motor von reichlich Ölschmier befreit (wollte meine CAM ned versauen, daher kein Bild). Anschließend durfte er eine Nacht in heißem Wasser und reichlich Bachpulver baden.
    Anschließend wurde er mit einem Heißwasserhochdruckreiniger abgespritzt.

    8.jpg

    8.jpg

    7.jpg



    gruß Florian
    Geändert von fldeg (18.12.2011 um 23:11 Uhr)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Danach wurde die Kupplungsabdeckung sowie die Polradabdeckung entfernt und mit reichlich Verdünnung, Pressluft gereinigt. Auf den ersten Blick sieht der Motor aus meiner Sicht von innen noch gut brauchbar aus. Nachdem ich das Schaltwerk wieder montier hab, ließen sich das 4-Ganggetrieb ordentlich durchschalten.


    Nach dem reinigen wurden einige "Hebelspuren" sowie eine ausgerissende Befestigung (letztes bild) die mir schon beim Kauf Sorge machten besser sichtbar.

    Was sagen die Experten dazu ?

    11.jpg

    13.jpg

    12.jpg

    10.jpg
    Geändert von fldeg (18.12.2011 um 23:12 Uhr)

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Derzeitiger Stand der Motorreinigung

    14.jpg

    Hier noch die die Grundplatte mit Unterbrecher sowie eine neue "Elektronik" Grundplatte wie sie bei der 51/2L zum Einsatz kam.

    16.jpg

    15.jpg



    Gruß Florian
    Geändert von fldeg (18.12.2011 um 23:13 Uhr)

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Derzeit überlege ich noch für welche Zündanlage ich mich entscheide. Da die Unterbrecherkontakt-Grundplatte sowie das Polrad etwas angegammelt sind, und schon eine neu Elektronik-Grundplatte beiliegt, macht es wohl am meisten Sinn diese zu verwenden, auch wenn s ned ganz original zur 51/2Ei passt.


    Dazu meine erste Frage: Was benötige ich für den Umbau auf Elektronik Zündung noch ?

    -neues Polrad (rot), richtig ?
    -andere Zündspule, kleinere Bauform und 6V Ausführung, richtig ?
    -Batterie 6V
    -Ladeanlage, welche genau, Empfehlungen ?
    -entsprechender Kabelbaum
    -neue Birne vorne
    - was sonst noch !?!


    Gruß Florian

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn du noch alle Teile für die U-Zündung hast, würde ich die erstmal zusammenbauen und das Geld sparen. Bis du alle Teile für die E-Zündung in guter Qualität zusammen hast, bist du schon fast beim Preis für die VAPE.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    So hab ich noch keinen eine Motorwäsche machen sehen.
    Der Bruch ist sicher nicht weiter wild, nur kannst du Pech haben, wenn du den Motor wieder verbaust und da noch eine Ecke mehr abbricht. Auf jeden Fall kein Grund zum wegwerfen. Frag mal in den ortsansässigen Metall-butzen, ob die dir was aufschweißen können.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Aber es scheint gut zu gehen
    Meine Meinung nach auf jeden Fall noch Polieren. Soll ja ein Leckerbissen werden, woa ? Viel Spaß bei der Restauration
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    Das Backpulver reinigen hab ich bei nem MZ Vergaser gesehen, da die Ergebnisse gut waren, hab ich es auch mal probiert. Sauber ist der Motor auch, nur muss die Oberfläche noch poliert/gestrahl werden !?!

    Vorschläge wie s am besten geht ?



    Die ausgebrochende Aufnahme wird abgeschliffen, stattdessen kommt eine gedrehte Abstandsbuchse rein. Durch die durchgehende Schraube wird das ausreichend gespannt und sicher halten.

    @Besier:
    Ja, nur womit poliert man sowas am besten ? Mit der üblichen Politur wischt man zweimal hin und her, der Abreib setzt sich in den Vertiefungen fest, das wars. Hab da gestern schon ne Weile probiert, ohne großen Erfolg.
    Ich vermute das Sandstrahlen das beste sein wird !?!


    gruß Florian

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Man schleift ja auch VOR dem polieren. Von grob nach fein bis zum eigentlichen plieren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    das schleifen war auf (ab)schleifen der defekten Aufnahme bezogen.

    Was den Motor angeht, meinst du richtig mit Schleifpapier/Schleifvlies drauf ?

    Ich würde ja gerne mal eine Sandstrahlpistole probieren, bin jedoch skeptisch ob das zum Erfolg führt. Das man keine Wunder erwarten darf, ist klar.


    gruß Florian

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Okay, zum Polieren:
    Dein Zylinder sieht ja echt super aus, ich würde da nüscht weiters machen . Die Seitendeckel jedoch kannst du mit Nassschleifpapier (400,800,1200er Körnung) erstmal ordentlich Abschleifen. Anschließen gehst du her, besorgst die ne Bohrmaschine und am Besten dieses Set:
    4-tlg. Alu Polierset (Alu Felgen) Bohrmaschine 150mm | eBay

    Das dürfte vollkommen reichen. Wie man das Zeug verarbeitet, findet man auf Youtube und auf Polierbock.de, der Herstellerseite. Es lassen sich tolle Ergebnisse erzielen. Wenn du nicht so auf Hochglanz stehst, kannst du nach dem Schleifen einfach mit NEVR DULL Polierwatte drüber gehen. Die Teile haben dann keinen Hochglanz, sehen aber trotzdem Klasse aus:
    CIMG4291.jpgCIMG4098.jpg

    Gruß
    Tamino
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    @Besier: Danke für die Tipps ! Genau, das hochglänzende sieht ned so dolle aus. Wenn es gleichmäßig und etwas heller wird, bin ich erstmal zufrieden.


    Im Anhang noch ein mehr oder weniger notwendiges Spielzeug das der Postmann heute gebracht hat.

    Es fehlt nur noch die Motortrennhilfe, des Rest an "Spezialwerkzeugen" ist auch unterwegs :-)

    17.jpg

    18.jpg






    Gruß Florian
    Geändert von fldeg (18.12.2011 um 22:42 Uhr)

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    so am Wochenende war ich auch nicht ganz untätig und hab den Motor nochmal nen bissel poliert.

    19.jpg

    20.jpg

    Fürs erste kann ich damit leben :-)

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Da ich noch nie an ner Schwalbe geschraubt hab, hab ich erstmal alles grob montiert, um festzustellen ob alles komplett ist und was ich an Neuteilen benötige (die Bestellliste wächst zunehmend)

    21.jpg

    22.jpg

    Schonmal ein kleiner Motivationsschub für die Blecharbeiten und die Lakierung der Verkleidungsteile in einem Originalfarbton "Atlantikblau".

+ Antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Restauration Schwalbe KR51/2 L
    Von tetravoludo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:28
  2. Restauration Schwalbe KR51 Handschaltung
    Von Mark im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.