+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: Rücklicht funzt nicht


  1. #17
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also Im Schatplan siehste vorne 3 Kabel an die Lampe gehen
    Gelb Weiß und braun.

    Haste da nur 2 na dan anschließen.

    Zum Thema was mit wem zusammenhängt:

    Frontlicht hat nen Stromkreis/Spule
    Zündung hat ne eigene Spule
    Rest hat wieder ne eigene Zündspule ( Bremslich Rücklicht Hupe Blinker Bat)

  2. #18
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Rest hat wieder ne eigene Zündspule ( Bremslich Rücklicht Hupe Blinker Bat)
    Aber wenn doch die Batterie geladen wird, dann muss doch die Spule auch ok sein, oder ?

    Habe heute versucht zu messen, meiner Meinung nach (ohne wirklich sicher zu sein) kommt Strom. Beide Kabel die dann zum Rücklicht gehen (rot/schwarz und grau/?) haben dann aber keinen Strom mehr.

    Ach ja, Tachobeleuchtung geht auch nicht, aber das hängt ja alles zusammen.

    Ist evtl jemand hier aus Duisburg der davon richtig Ahnung hat ?

    Gruss
    Jens

  3. #19
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Jens,
    Dann werd' ich es mal versuchen:
    Versuche bitte die unten fogenden Erklärungen auf dem Schaltplan nachzuvollziehen !
    Wenn Du meinen o.g. Schaltpaln vorliegen hast siehst Du unten die Grundplatte am Motor (grün), aus dem vier Kabel rauskommen. Auf der Grundplatte sind 3 Spulen (Zick-Zack-Linien). Die links unten (25W-Lichtspule..) ist nur für den Scheinwerfer zuständig. Eine Seite der Spule geht auf Masse (wie bei den anderen beiden Spulen auch, diese bildet in Verbindung mit dem metallischen Rahmen der Schwalbe einen Pol für alle Verbraucher). Das weiß/rote Kabel geht auf den Leitungsverbinder 8pol und geht als braunes Kabel auf Klemme 59 des Zündlichtschalters. Von da aus wird, je nach Stellung des Schalters, über die unteren Kontakte 56 oder 86 die Spannung auf den Abblendschalter gegeben, von wo aus es je nach Schalterstellung zum Scheinwerfer 56a oder 56b weiter geht. Dort ist ein Pol der Bilux-Lampe an Masse und der Stromkreis zurück zur Spule ist geschlossen.

    Für Rück- und Stopplicht (für die Akku-Ladung ist der Abgriff 59a zuständig) ist die rechte untere Spule der Grundplatte zuständig. Das grau/rote Kabel geht vom Spulenanschluss 59b über den Verbinder auf eine 3polige Verbindung am Zündschloß. Von dort geht auch das schwarz/rote Kabel direkt zum Bremslicht, wo über das braune Kabel der Lampe die Masse über den betätigten Stopplichtschalter die Masse schaltet -> Stromkreis geschlossen !
    Für das Rücklicht geht von dem 3poligen Verbinder ein grau/schwarzes Kabel zur Schlußlichtdrossel (diese verhindert bei steigender Motordrehzahl ein ansteigen der Spannung am Rücklicht) und weiter an den Zündlichtschalter (Klemme 59b). Bei Schalterstellung "Licht" geht diese Spannung auf die Tachobeleuchtung am Zündlichtschalter und über das graue Kabel zur Rücklichtlampe und von der an Masse.
    Bei allen hier erwähnten Spannungen handelt es sich um Wechselspannungen (AC), die Du mit dem entsprechenden Bereich (zB 20 VAC) Deines Multimeters messen kannst. Sie müssen im Bereich um 6-10 V liegen, je nachdem, wo Du misst und wie hoch die Drehzahl des Möps ist.

    Hoffe meine Erklärungen helfen Dir weiter um zu verstehen, wo Du was messen solltest... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  4. #20
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    ...wow, danke für diese Antwort.

    Habe mein Messgerät auch so engestellt. Hatte heute den Scheinwerfer ausgebaut, weil ich dann viel besser an den Zündlichschalter komme (und ide jeweiligen Klemmen).

    Ehrlich gesagt, egal wo ich wann das Gerät drangehalten habe, es wurde mir nirgends was zwischen 6 und 10 Volt angezeigt, außer an dem messingfarbenen Bauteil, worauf man direkt guckt, wenn man den Scheinwerfer ausgebaut hat (kann es diese Drossel gewesen sein ?). Dort konnte ich überall das rote Kabel des Messgerätes dranhalten schwaz dementsprechend auf Masse) und dort wurde mir (je nach Drehzahl) immer was um die 7 Volt angezeigt.

    Langsam glaube ich binich zu doof so ein Messgerät zu bedienen... :(
    Gruß vom Jens

  5. #21
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Jens
    ...
    Langsam glaube ich, ich bin zu doof, so ein Messgerät zu bedienen... :(
    ...glaube ich nicht, 7V klingt doch schon ganz gut... :wink:

    Ich weiß, dass es schwierig ist, im laufenden Betrieb mit Lampe raus und ggf. demontiertem Lampenblech ne' Messung zu machen ... aber es hilft nichts...
    Such Dir die Klemmen zum Messen raus, angefangen von den Spulenanschlüssen, die ich oben beschrieben habe, über den Zündlichtschalter bis zum Verbraucher...irgendwo muß ja der Wurm sitzen...
    Also, immer bei dem Generator (Spulen) beginnen...da muß als erstes die Spannung zu messen sein...und dann weiter...
    Viel Erfolg...melde Dich bei Fragen !
    Gruß aus Braunschweig

  6. #22
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    ...jetzt kommt n ganz doofe Frage:

    Ich kann doch gar nicht direkt unten an der Spule messen, oder ? (Ich weiss, wenn ich jetzt falsch liege, lachen sich die meisten hier tot, aber egal)...das Polrad dreht sich doch....da komme ich doch gar nicht an die Spule....oder ?

    Gruss
    Jens
    Gruß vom Jens

  7. #23
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Jens,
    Nein, natürlich kannst Du nicht direkt an der Spule unten messen... :wink:
    Dort, wo die Kabel von unten an den Zündlichtschalter gehen, ist Dein erster Messpunkt...wenn da keine Spannung ist, liegt' s an der Spule...
    Gruß aus Braunschweig

    PS: Es gibt keine doofen Fragen, es gibt nur doofe Antworten... :wink:

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    22

    Standard

    das problem hatte ich auch mal, bei mir war ws die spule an der grundpallte, die für rücklicht, bremslicht und ladung der batterie zuständig war. einfach alte raus und neue wieder einlöten

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo,

    bin ich froh, dass jemand ein ähnliches problem wie ich habe... nicht böse sein, aber ich dachte schon ich bin zu blöd zum basteln.

    ich bin jetzt auch immer wieder am messen gewesen, da mein rücklicht nicht mehr funktioniert. das bremslicht aber schon, kann es sein, dass meine ladeanlage nicht mehr funzt oder glaubt ihr, dass es an etwas anderem liegt. ich habe auch schon alle kabel mit meinem laienelektrowissen( war schon froh überhaupt den schaltplan zu verstehen) durchgemessen und habe eigentlich überall spannung drauf. das kabel zum rücklicht leitet auch und massekontakt ist gegeben.
    ich habe übrigens eine 51/1.
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich keine lust habe mit einem dauerbremslicht zu fahren, falls mich mal die grünen aufhalten und meine blinker dann nicht gehen, weil keine ladung an batterie.

    danke schon mal

  10. #26
    Zahnradstoßer Avatar von Scary
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    789

    Standard

    Zitat Zitat von fingerision
    Hallo,

    bin ich froh, dass jemand ein ähnliches problem wie ich habe... nicht böse sein, aber ich dachte schon ich bin zu blöd zum basteln.

    ich bin jetzt auch immer wieder am messen gewesen, da mein rücklicht nicht mehr funktioniert. das bremslicht aber schon, kann es sein, dass meine ladeanlage nicht mehr funzt oder glaubt ihr, dass es an etwas anderem liegt. ich habe auch schon alle kabel mit meinem laienelektrowissen( war schon froh überhaupt den schaltplan zu verstehen) durchgemessen und habe eigentlich überall spannung drauf. das kabel zum rücklicht leitet auch und massekontakt ist gegeben.
    ich habe übrigens eine 51/1.
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich keine lust habe mit einem dauerbremslicht zu fahren, falls mich mal die grünen aufhalten und meine blinker dann nicht gehen, weil keine ladung an batterie.

    danke schon mal
    Ich hatte das selbe Problem gehabt mit meiner S51... Ladeanlage getauscht und so weiter und so fort, aber alles half nichts.
    Letztendlich haben wir rausgefunden, dass es ein Kabelbruch zum Rücklicht nach hinten war. War zwar irgendwie Spannung dagewesen, aber funktionieren tat es trotzdem nicht.

    Ausgetauscht und nun funktioniert es.

    Gruss
    Nina

  11. #27
    Zündkerzenwechsler Avatar von Didi77
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    37

    Standard

    Hallo, ich habe genau das gleiche Problem.
    Ich habe am Zündlichtschalter gemessen und habe keine Spannung an den abgehenden Leitungen zum Rücklicht. Dann bin ich zu den ankommenden Leitungen von der Spule gegangen und habe ab und an Strom, also wie ein Wackelkontakt.
    Bei den Spulen habe ich gedacht, wenn sie alle den gleichen Widerstand habe kann die eine fürs Rücklicht nicht kaputt sein, oder?
    Ich wollte die Grundplatte nicht abnehmen, um die Kabel zum Zündlichtschalter zu überprüfen, weil meine KR 51/1 so schön läuft und ich Angst habe die Zündung nicht wieder so hinzubekommen.
    Frage also:
    War meine Überprüfung der Spulen sinnvoll oder Quatsch?

  12. #28
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Gibt nur 1 Sule für Rück und Bremslicht.

    Also wenn das Bremslicht funzt ist die Spule in Ordnung.

    Parallel zum Bremslicht läuft dann nur noch Drosselspule + Rück / Tacholicht

  13. #29
    Zündkerzenwechsler Avatar von Didi77
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    37

    Standard

    Also welche Spule wofür ist, hab ich im Schaltplan gesehen,
    ich hab nur am Zündschalter nicht ordentlich messen können udn da habe ich alle Spulen gemessen, da die Zündspule und die für den Scheinwerfer ja funktioniert haben.
    Jetzt bin ich an der Verbindung unter dem Mitteltunnel angekommen und habe da Strom, aber das Rücklicht und das Bremslicht gehen immer noch nicht.
    Ich habe den Verdacht, dass ich keine Masseverbindung habe, da ich die Verkleidung von innen mit Hammerite lackiert habe, damit sich da kein Rost bildet.
    Danach hab ich die Schwalbe aber ca. 5 Jahre stehen gelassen und jetzt ging das Licht halt nicht mehr. Kann ich an der übrigen Klemme im Rücklicht einen eigenen Masseanschluß von vorne hinlegen? Oder ist die für was anderes?
    Ich habe das schöne alte eckige Rücklicht und will es gerne behalten.

  14. #30
    Zündkerzenwechsler Avatar von Didi77
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    37

    Standard

    So, ich habe jetzt ne Masseleitung von vorne nach hinten zum Rücklicht gelegt und habe jetzt Strom an der Rücklichtlampe.
    Es sollte also gehen, aber die Birne ist in der Fassung, und hat unten und an den Seiten Kontakt, leuchtet aber nicht. Ich habe schon mehrere neue Birnen ausprobiert.
    Wie kann das sein?

  15. #31
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Didi77
    So, ich habe jetzt ne Masseleitung von vorne nach hinten zum Rücklicht gelegt und habe jetzt Strom an der Rücklichtlampe....
    ...Strom an einer Lampe gibts nicht...entweder Strom durch eine Lampe oder Spannung an einer Lampe... :wink:

    Hast Du denn wirklich die Spannung direkt an der Lampe gemessen oder ist Dein Massepunkt des Meßgerätes irgendwo am Motor oder an der Masse vom Lenker ?
    Wenn Du direkt über der Lampe ne Spannung >6V mißt, die Kontakte OK sind und die Lampe heil...na dann sollte sie doch leuchten... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  16. #32
    Zündkerzenwechsler Avatar von Didi77
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    37

    Standard

    Ich habe an dem Kabel, was ich neu nach hinten gelegt habe(von dem Massepunkt bei den Sicherungen) und dem, was immer schon am Rücklicht angeschlossen war gemessen und 6,8 V gehabt.
    Also hatte ich vorher wohl keine Masseverbindung über die Verkleidung.
    Die Birne leuchtet aber nicht.
    Die Kontakte an der Platte sehen gut aus und wenn ich die Kabel direkt an die Birne halte leuchtet Sie auch.
    Ich hole mir also jetzt ein neues Rücklicht und dann wird es wohl gehen.
    Das alte eckige ist ja auch schon 30 Jahre alt.
    Weiss einer, wo ich ein eckiges Rücklicht günstig bekommen kann?
    Also günstig heißt so bis 10 €, weil mein Bruder noch ein rundes von seiner MZ über hat, und das geht ja auch. Sieht halt nur nicht so schön aus.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rücklicht funzt nicht
    Von Schwalbekalli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 12:21
  2. Brems & Rücklicht funzt nich
    Von simmerdown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.2003, 17:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.